Schattenblick → INFOPOOL → BILDUNG UND KULTUR → VERANSTALTUNGEN


VORTRAG/8163: Düsseldorf - Geschüttelt nicht gerührt! James Bond im Visier der Physik, 8.5.2017


idw - Pressemitteilung: Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH

KopfSalat-Veranstaltungseinladung: Geschüttelt nicht gerührt! James Bond im Visier der Physik

Allgemeinverständlicher Vortrag am Montag, 08. Mai 2017, 18:00 Uhr, am Max-Planck-Institut für Eisenforschung. Eintritt frei


Alle kennen James Bond und lieben seine vielen waghalsigen Abenteuer, die er zu bestehen hat. Aber wie wahrscheinlich ist es wirklich, dass er das Flugzeug am Anfang des Films "Goldeneye" in der Luft erreicht, oder wie funktioniert die Magnetuhr aus dem Film "Leben und Sterben lassen" genau? Solche und ähnliche Fragen aus dem Leben des Top-Agenten werden in dem Vortrag aus physikalischer Sicht beantwortet und mit Filmsequenzen garniert. Zum Abschluss des Vortrages wird die Frage diskutiert, warum James Bond seinen Wodka-Martini stets geschüttelt und niemals gerührt zu sich nimmt.

Prof. Metin Tolan, Professor für Experimentelle Physik an der Technischen Universität Dortmund, wird im Rahmen der KopfSalat-Veranstaltungsreihe des Max-Planck-Instituts für Eisenforschung, Film und Forschung zusammenbringen und die Frage diskutieren inwieweit bekannte Filmszenen aus den James Bond Kultfilmen tatsächlich physikalisch möglich wären.

Herzlich eingeladen zu diesem allgemeinverständlichen und öffentlichen Vortrag im Max-Planck-Institut für Eisenforschung sind alle Interessenten am Montag, 08. Mai 2017 von 18.00-19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

KopfSalat ist eine Veranstaltungsreihe, die gefragte Forscher aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen in das Düsseldorfer Max-Planck-Institut einlädt, um einem breiten Publikum allgemeinverständlich Einblick in ihre Forschung zu geben. Dabei werden Themen aus unterschiedlichen Gebieten wie Medizin, Natur- und Sozialwissenschaften aufgegriffen.

Aufgrund einer begrenzten Anzahl an Plätzen wird um eine Anmeldung bis Freitag, 05. Mai 2017, gebeten unter:
kopfsalat@mpie.de oder telefonisch unter 0211 6792 722

Veranstaltungsort:
Max-Planck-Institut für Eisenforschung
Max-Planck-Str. 1
40237 Düsseldorf

Weitere Informationen finden Sie unter
http://kopfsalat.mpie.de/

Kontaktdaten zum Absender der Pressemitteilung unter:
http://idw-online.de/de/institution1544

*

Quelle:
Informationsdienst Wissenschaft e. V. - idw - Pressemitteilung
Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH, Yasmin Ahmed Salem M.A., 18.04.2017
WWW: http://idw-online.de
E-Mail: service@idw-online.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 21. April 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang