Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - TAGESSCHAU24/391: Woche vom 16.11. bis 22.11.2019


ARD digital / tagesschau24 – 47. Programmwoche vom 16.11. bis 22.11.2019


Samstag, 16. November 2019


05:30 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)
(Erstsendung RB TV: 15.11.2019)


06:00 Tagesschau (2 Min.)


06:02 Schleswig-Holstein 18:00 (15 Min.)
(Erstsendung NDR-FS: 15.11.2019)


06:17 Extra (13 Min.)


Menschen hautnah
06:30 Der Traum vom neuen Leben (45 Min.)
… und seine Schattenseiten
Film von: Peter Podjavorsek
(Erstsendung WDR FS: 17.08.2017)


Echtes Leben
07:15 Die Kinder der friedlichen Revolution (30 Min.)
Film von: Caterina Woj
(Erstsendung im ERSTEN: 10.11.2019)


Aus der Reihe "ARD-Themenwoche 'Zukunft Bildung'"
07:45 Weltbilder (30 Min.)
(Erstsendung NDR-FS: 12.11.2019)


08:15 Zur Sache Baden-Württemberg! (45 Min.)
Politik-Magazin
(Erstsendung SWFS: 14.11.2019)


09:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


09:15 Raus aus der DDR! (45 Min.)
Fluchthelfergeschichten
(Erstsendung BFS: 30.10.2019)


10:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


Aus der Reihe "ARD-Themenwoche 'Zukunft Bildung'"
10:15 Markt (45 Min.)
Aktuelles Magazin für Wirtschaft und Verbraucher
(Erstsendung NDR-FS: 11.11.2019)


11:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


betrifft
11:15 Ey, Herr Stober! – Ein Lehrer kämpft um jedes Kind (45 Min.)
Film von: Jennifer Rieger
(Erstsendung SWFS: 13.11.2019)


12:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


Aus der Reihe "ARD-Themenwoche 'Zukunft Bildung'"
12:15 Pauker, Pioniere und Pennäler (45 Min.)
Die Droyßiger Lehranstalten
Film von: Ulrike Reiß
(Erstsendung MDR-FS: 12.11.2019)


13:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


ARD-Themenwoche 'Zukunft Bildung'
13:15 Islam. Macht. Schule. (45 Min.)
Streit um den islamischen Religionsunterricht
Film von: Kadriye Acar, Najima El Moussaoui
(Erstsendung im ERSTEN: 11.11.2019)


14:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


Die Story im Ersten
ARD-Themenwoche 'Zukunft Bildung'
14:15 Ungenügend! Wie der Lehrermangel unsere Grundschüler abhängt (45 Min.)
Film von: Brigitte Kleine
(Erstsendung im ERSTEN: 11.11.2019)


15:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


15:30 Plusminus (30 Min.)
Wirtschaftsmagazin
Moderation: Christian Nitsche
(Erstsendung im ERSTEN: 13.11.2019)


16:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


ARD-Themenwoche 'Zukunft Bildung'
16:30 Weltbilder (30 Min.)
(Erstsendung NDR-FS: 12.11.2019)


17:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


17:30 Kontraste (30 Min.)
Moderation: Eva-Maria Lemke
(Erstsendung im ERSTEN: 14.11.2019)


18:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


18:30 Zapp (30 Min.)
Medienmagazin
(Erstsendung NDR-FS: 13.11.2019)


19:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


Weltspiegel-Reportage
19:30 Im Wartesaal der Nordafrikaner (30 Min.)
Film von: Natalia Bachmayer


20:00 Tagesschau (15 Min.)


DokThema
ARD-Themenwoche 'Zukunft Bildung' / Thema: Lehrer am Limit
20:15 Lehrer am Limit (45 Min.)
Film von: Christine Walter
(Erstsendung BFS: 18.10.2017)

Die Zahl der Kinder mit emotional sozialen Entwicklungsstörungen nimmt stark zu, Erziehungsaufgaben werden immer häufiger auf die Lehrer abgewälzt. Und mit der Flüchtlingswelle und dem Anspruch auf mehr Inklusion kommen immer komplexere Herausforderungen auf die Lehrer zu. Das Filmteam begleitet zwei Lehrerinnen in ihrem Alltag: In einem Schweinfurter Brennpunktviertel versucht eine Mittelschullehrerin ihre Schützlinge durch die Quali-Prüfungen zu bekommen. In München dagegen kämpft eine Berufseinsteigerin an einer Schule mit Inklusionsprofil mit den vielfältigen Handicaps, die ihre Kinder haben.


21:00 Tagesschau (2 Min.)


ARD-Themenwoche 'Zukunft Bildung' / Thema: Lehrer am Limit
21:02 Ulrich Timm im Gespräch (30 Min.)
mit Julia Wöllenstein, Gesamtschullehrerin und Autorin
(TS24)
(Erstsendung tagesschau24: 09.06.2019)


ARD-Themenwoche 'Zukunft Bildung' / Thema: Lehrer am Limit
21:32 Islam. Macht. Schule. (45 Min.)
Streit um den islamischen Religionsunterricht
Film von: Kadriye Acar, Najima El Moussaoui
(Erstsendung im ERSTEN: 11.11.2019)

Der radikale Islam prägt unser Bild von dieser Weltreligion, dabei sind die meisten Muslime in Deutschland liberal und weltoffen. Der Film zeigt am Beispiel des Islamunterrichts, den es an einigen deutschen Schulen seit rund zehn Jahren gibt, warum liberale Muslime in der deutschen Gesellschaft kaum wahrgenommen werden und welche konservativen Akteure ihnen im Weg stehen. Laut Grundgesetz soll die Religionsgemeinschaft selbst den Unterricht maßgeblich gestaltet und die Lehrkräfte auswählen. Was bei den Christen funktioniert, birgt bei den Muslimen Probleme, weil der Islam nicht institutionalisiert ist. Es gibt nicht 'den Islam', sondern verschiedene islamische Verbände beanspruchen die Mehrheit der Muslime zu repräsentieren. Die Autorinnen Kadriye Acar und Najima El Moussaoui zeigen am Beispiel einer muslimischen Lehramtsstudentin und eines erfahrenen Islamlehrers wie schwierig es ist, in der Schule gegen den Widerstand konservativer Imame, Eltern und muslimischer Verbände ein vielfältiges und weltoffenes Islambild zu vermitteln.


ARD-Themenwoche 'Zukunft Bildung'
22:17 Drei Lehrer – ein Schuljahr (30 Min.)
Alltag im Klassenzimmer – erstes Halbjahr
Film von: Jana Lindner
(Erstsendung MDR FS: 22.08.2019)

Lehrer haben vormittags Recht und nachmittags frei. Klischees, mit denen die Pädagogen oft konfrontiert werden. Ihr Alltag ist nicht so entspannt. Sie sind angetreten, um Kindern Wissen zu vermitteln. Sie haben studiert, haben Erfahrungen und Ideale. Doch Vieles hat sich verändert im Schulalltag: Die Kinder, die Eltern, das System. Heute unterrichten Lehrer im Dauerstress zwischen Bürokratie, Integration und Inklusion. Sie reiben sich auf zwischen Schülern mit Konzentrationsschwächen und Verhaltensstörungen, Management-Aufgaben und der Vermittlung des Lehrstoffs. Hinzu kommen Lehrermangel, unangemessene Bezahlung und die Kluft zwischen Schulformen wie Regelschule und Gymnasium. Antje Wardin kommt aus einer Lehrer-Dynastie. Es ist ihr Traumberuf, auch nach fast 30 Jahren. Der Film begleitet die Grundschullehrerin, wenn sie wieder eine erste Klasse übernimmt. Alles ist neu – für die Kinder und die Eltern. Doch was bedeutet das für Antje Wardin? Wird sie den Anspruch der Eltern – mit Ihrer Art zu unterrichten – erfüllen können? Chris Bergmann hat noch nicht so viel Berufserfahrung. Erst vor zwei Jahren hat er sein Referendariat abgeschlossen. Jetzt übernimmt er als Klassenlehrer eine 5. Klasse in Kelbra. Die Kinder lernen in einer Außenstelle des Gymnasiums Sangerhausen. Zwischen diesen beiden Standorten muss der Englisch- und Sportlehrer pendeln. In Englisch führt er seinen ersten Kurs zum Abitur. In Kelbra schreibt er zudem die Stundenpläne, managt Ausfallstunden und Lehrerausfälle. In Zeiten des Lehrermangels eine Mammut-Aufgabe. Petra Krause ist Klassenlehrerin von Schülern einer 6. Klasse an der Sekundarschule in Wittenberg. Sie unterrichtet Mathematik, Ethik und Geschichte. Schon zu DDR-Zeiten war sie Grundschullehrerin. Berufsbegleitend studierte sie Sonderschulpädagogik und arbeitete anschließend an einer Förderschule. Diese Erfahrung kann sie heute gut gebrauchen. Viele ihrer Schüler kommen aus bildungsfernen Elternhäusern und werden zu Hause kaum unterstützt. Zu Ihrer Klasse gehören auch zwei Kinder mit Beeinträchtigung – sogenannte Inklusionskinder und Schüler aus den DAZ KLassen (Deutsch als Zweitsprache). Die wird sie mitten im Schuljahr noch integrieren müssen. Das hohe Durchschnittsalter der Schüler und die Langzeiterkrankungen ihrer Kollegen machen den Schultag immer wieder aufs Neue zu einer Herausforderung. Ein Film über Leidenschaft, Scheitern und Berufung. nah_dran durfte drei Lehrer und ihre Klassen ein Schuljahr lang begleiten.


ARD-Themenwoche 'Zukunft Bildung'
22:47 Drei Lehrer – ein Schuljahr (28 Min.)
Alltag im Klassenzimmer – zweites Halbjahr
Film von: Jana Lindner
(Erstsendung MDR FS: 29.08.2019)


Weltspiegel-Reportage
23:15 Im Wartesaal der Nordafrikaner (30 Min.)
Film von: Natalia Bachmayer

Ouassim hat nicht gezählt, wie oft er das schon versucht hat: nachts über den Hafenzaun klettern. Einen Lastwagen aussuchen, der dort zum Einschiffen bereitsteht. Hoffen, dass weder Spürhunde noch Detektoren anschlagen. Und dann: ab nach Europa. Bisher wurde er jedes Mal erwischt. So wie Ouassim warten in Marokko tausende junger Männer auf ihre Chance zur Flucht. Auf einer Fähre, in einem morschen Holzboot – egal. Hauptsache, weg. Wo soll das gelingen, wenn nicht hier: an der Küste um Tanger? An ihrer engsten Stelle ist die Straße von Gibraltar nur 14 Kilometer breit. Bei gutem Wetter scheint es manchmal, als ob man Spanien mit Händen greifen könnte. Einen Sohn in Europa zu haben, bringt marokkanischen Familien ungeheuren Prestigegewinn – und regelmäßige Geldgeschenke. Der Druck auf junge Männer, ihren Eltern diesen Wunsch zu erfüllen, ist enorm. Ankommen heißt aber noch lange nicht Erfolg haben. Viele landen in Spanien auf der Straße, haben Probleme mit der Polizei, werden körperlich und psychisch krank. Jeder Jugendliche, dem das erspart bleibt, ist für Mounira El Alami ein Erfolg. Die Multimillionärin kämpft gegen den Exodus der Jugend. Sie wendet einen Teil ihres Vermögens für Ausbildung junger Leute auf. Es gibt zu viele Ouassims mit zu vielen Illusionen, findet Mounira El Alami. In ihrer alten blauen Villa lernen Jugendliche Metallbau, Gastronomie oder Französisch. Sie will sie dazu bewegen, zu bleiben – und Bildung, sagt sie, ist dafür der Schlüssel. ARD-Korrespondentin Natalia Bachmayer erzählt vom Weggehen und vom Dableiben, vom Erfolg und vom Scheitern. Und davon, warum so viele den Traum von Europa nicht aufgeben wollen.


23:45 Tagesschau vor 20 Jahren (15 Min.)


00:00 Tagesthemen (20 Min.)
Moderation: Caren Miosga
mit Wetter


betrifft
00:20 Ey, Herr Stober! – Ein Lehrer kämpft um jedes Kind (45 Min.)
Film von: Jennifer Rieger
(Erstsendung SWFS: 13.11.2019)


01:05 Extra (10 Min.)


DokThema
ARD-Themenwoche 'Zukunft Bildung' / Thema: Lehrer am Limit
01:15 Lehrer am Limit (45 Min.)
Film von: Christine Walter
(Erstsendung BFS: 18.10.2017)


Aus der Reihe "ARD-Themenwoche 'Bildung' / Gespräch" / ARD-Themenwoche 'Zukunft Bildung' / Thema: Lehrer am Limit
02:00 Ulrich Timm im Gespräch (30 Min.)
mit Julia Wöllenstein, Gesamtschullehrerin und Autorin
(TS24)
(Erstsendung tagesschau24: 09.06.2019)


02:30 Tagesschau (5 Min.)


Aus der Reihe "ARD-Themenwoche 'Zukunft Bildung'" / Thema: Lehrer am Limit
02:35 Islam. Macht. Schule. (45 Min.)
Streit um den islamischen Religionsunterricht
Film von: Kadriye Acar, Najima El Moussaoui
(Erstsendung im ERSTEN: 11.11.2019)


03:20 Typisch! Meine Grenzgeschichte (30 Min.)
Film von: Tobias Hartmann
(Erstsendung NDR-FS: 07.11.2019)


03:50 Extra (10 Min.)


04:00 Tagesschau (5 Min.)
von 2.10 Uhr


04:05 MDR Kultur – Das Filmmagazin (15 Min.)


04:20 daten der woche (30 Min.)


04:50 Extra (10 Min.)


05:00 Tagesschau (2 Min.)


05:02 – 05:30 hessenschau (28 Min.)

*

Sonntag, 17. November 2019


05:30 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)
(Erstsendung RB TV: 16.11.2019)


06:00 Tagesschau (2 Min.)
von 4.48 Uhr


06:02 Aktuelle Stunde (45 Min.)
(Erstsendung WDR FS: 16.11.2019)


06:47 Extra (13 Min.)


Shift
07:00 Shift (15 Min.)
(Erstsendung DW-TV: 11.11.2019)


07:15 Wochenspiegel vor 25 Jahren (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 13.11.1994)


Hessen-Reporter
07:45 Zwei Lehrer für den Sprung ins Leben (30 Min.)
Film von: Antonella Berta
(Erstsendung hr: 01.10.2019)


08:15 Zur Sache Rheinland-Pfalz! (45 Min.)
Politik-Magazin
(Erstsendung SWFS: 14.11.2019)


09:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


Geschichte im Ersten
09:15 Grenzenlos (45 Min.)
Das Jahr 1989
Film von: Gabriele Denecke
(Erstsendung im ERSTEN: 04.11.2019)


10:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


10:15 Marktcheck (45 Min.)
Verbrauchermagazin
(Erstsendung SWFS: 12.11.2019)


11:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


Länder-Menschen-Abenteuer
Thema: Vor 150 Jahren: Eröffung Suezkanal
11:15 Der Panama-Kanal (45 Min.)
Film von: Lothar Zimmermann
(Erstsendung SWFS: 22.04.2012)


12:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


12:15 MEX. das marktmagazin (45 Min.)
(Erstsendung hr: 13.11.2019)


13:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


Die Story
13:15 Wie geht es besser? Eine Brennpunktschule kämpft für ihre Kinder (45 Min.)
(Erstsendung WDR FS: 13.11.2019)


14:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


14:15 Presseclub (45 Min.)


15:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


15:30 Europamagazin (30 Min.)
Moderation: Hendrike Brenninkmeyer


16:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


16:30 W wie Wissen (30 Min.)
Lärm! Macht! Krank!
Moderation: Dennis Wilms
(Erstsendung im ERSTEN: 16.11.2019)


17:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


17:30 Panorama 3 (30 Min.)
(Erstsendung NDR-FS: 12.11.2019)


18:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


18:30 extra 3 (30 Min.)
Satiremagazin
(Erstsendung NDR-FS: 13.11.2019)


19:00 Tagesschau-Nachrichten (30 Min.)


19:30 Plötzlich Lehrerin! Klassen-Kampf in der Grundschule (30 Min.)
Film von: Brigitte Kleine
(Erstsendung hr: 12.11.2019)

Lehrermangel lähmt die Schulen. In der Not werden immer mehr Quereinsteiger umworben - egal, ob sie etwas können oder nicht. Die hr-Journalistin Petra Boberg wagt den Selbstversuch, als Lehrerin ohne Ausbildung mit ihrem Familiennamen Petra Bollmann vor der Klasse zu bestehen. Für drei Monate unterrichtet sie eine 1. und eine 4. Klasse in Deutsch, Sachkunde und Musik. So fällt der Unterricht in der Brennpunktschule nicht aus. Aber wird es mehr sein als nur Betreuung? Werden die Kinder bei ihr auch etwas lernen? Der Lehrerverband schätzt, dass deutschlandweit aktuell 40.000 Stellen durch Studenten, Pensionäre, Quer- und Seiteneinsteiger besetzt werden. Es werden zwar auch viele Lehrer neu eingestellt, aber das reicht bei Weitem nicht. Schon für die Kleinsten, die Grundschüler, fehlt häufig qualifiziertes Personal, besonders in Brennpunktschulen mit hohem Bedarf an Förderunterricht – wie in Wiesbaden. Petra Boberg hofft, dass befreundete Lehrer und das Lehrerkollegium der Schule ihr weiterhelfen und Tipps geben. Wie vermittelt man den Lehrstoff, welche Unterrichtsmaterialien sind sinnvoll, wie geht man mit Störern um, mit Krach in der Klasse? Fragen über Fragen, auch Internet-Tutorials sind eine mögliche Info-Quelle. Die Mutter zweier Teenager hofft auf ihre Erfahrung als Mutter und Journalistin und fragt sich, ob es wirklich ein seriöser Weg ist, Quereinsteiger als Lehrer einfach so vor die Klasse zu stellen.


20:00 Tagesschau (15 Min.)


Menschen und Straßen
Thema: Vor 150 Jahren: Eröffung Suezkanal
20:15 Der Suezkanal (45 Min.)
Film von: Peter Rost
(Erstsendung SWFS: 14.05.1994)

Der 169 Kilometer lange Suezkanal verkürzt die Route von Europa nach Indien um rund 10.000 Kilometer. Diesen Vorteil erkannten schon ägyptische Herrscher im 14. Jahrhundert vor Christus. Sie wollten ihre Flottenstützpunkte im Mittelmeer und im Roten Meer miteinander verbinden. Nach 1000-jähriger Bauzeit hatte der Kanal 120.000 Menschenleben gekostet. Er versandete und wurde im 8. Jahrhundert unbrauchbar. Vergessen war er aber nicht. Um 1500 wollten die Venezianer den Kanal wiederherstellen, später war es Napoleon Bonaparte, der sich für das Projekt interessierte, dessen Ingenieure sich jedoch verrechneten. Dennoch blieben die Franzosen am Ball: Sie überzeugten die ägyptische Regierung von der Wirtschaftlichkeit eines Kanals zwischen Suez und Port Said. Zur Finanzierung des Baus gründeten sie eine Aktiengesellschaft, die für 99 Jahre die Rechte am Kanal erhielt. 1858 begann der Bau des Kanals in die Sandwüste: von Port Said am Mittelmeer bis nach Suez am Roten Meer. 1869 konnte der Kanal eröffnet werden. Er entwickelte sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts nach einer wechselvollen Geschichte zu einer lukrativen Einnahmequelle für die Suezgesellschaft. Doch als der ägyptische Präsident Nasser, zwölf Jahre vor Ablauf der Konzession, den Kanal verstaatlichen ließ, löste er 1956 die sogenannte Suezkrise aus. Israelische, britische und französische Truppen griffen Ägypten an. Nur durch das Eingreifen internationaler Schutztruppen konnte der Krieg sechs Monate später beendet werden.


21:00 Tagesschau (2 Min.)


Länder-Menschen-Abenteuer
Thema: Vor 150 Jahren: Eröffung Suezkanal
21:02 Der Panama-Kanal (43 Min.)
Film von: Lothar Zimmermann
(Erstsendung SWFS: 22.04.2012)

Kanalreisen Der Panama-Kanal Film von Lothar Zimmermann, SWR/2011 Er galt als das achte Weltwunder und wurde in den Jahren 1906 bis 1914 fertiggestellt, nachdem der Bau bereits 20 Jahre zuvor begonnen hatte. Die Kosten betrugen stattliche 375 Millionen US-Dollar. Für den Panama-Kanal musste nicht nur der heute zweitgrößte Stausee der Erde, der Gatùn-See, geschaffen werden. Es wurde auch ein Bergrücken durchstochen und von 96 Meter auf 12 Meter abgetragen. Der Kanal hat eine Länge von 80 Kilometern und verbindet das zum Atlantik gehörende Karibische Meer mit dem Pazifischen Ozean. Damit verkürzt er den Seeweg von New York nach San Francisco von 30.000 auf 10.000 Kilometer.


die nordstory
Thema: Vor 150 Jahren: Eröffnung Suezkanal
21:45 Durch den Nord-Ostsee-Kanal (60 Min.)
Seefahrt unter Druck
Film von: Ulrich Patzwahl
(Erstsendung NDR FS: 13.04.2018)

Der Nord-Ostsee-Kanal führt von Brunsbüttel nach Kiel-Holtenau. Die unterschiedlichsten Schiffe nutzen die Wasserstraße quer durch Schleswig-Holstein. Der Film folgt drei Seeleuten, die das Containerschiff 'Vera Rambow' durch den Kanal leiten. Ihr Kapitän Jürgen Rambke hat schon unzählige Male den Nord-Ostsee-Kanal passiert. Doch in der Kieler Förde steigt der Lotse zu, Nils Essig, der die 'Vera Rambow' durch die Oststrecke des Kanals bringen muss. Welches Schiff wann und wo im Kanal Vorfahrt hat, entscheidet der Verkehrsplaner Sven Krieg. 'Ich wollte weg von zu Hause, ich wollte was erleben!' 1968, als 14-jähriger ist Jürgen Rambke losgefahren, von Brunsbüttel in die Ostsee, als Schüler auf einem Holztransporter in den Weihnachtsferien. Aus dem Schiffsjungen ist erst ein Matrose, dann ein Kapitän geworden, der die Welt gesehen hat – und unzählige Male den Nord-Ostsee-Kanal. Gerade kommt er mit seinem Containerschiff, der 'Vera Rambow', wieder an, in Kiel-Holtenau. Passt die Passage? Schafft Rambke den 'NOK' endlich mal wieder unter zehn Stunden? In der Kieler Förde steigt der Lotse zu, Nils Essig. Natürlich kennt er die 'Vera Rambow', die er jetzt durch die Oststrecke des Kanals bringen soll. Das Schiff ist modern, die Reederei ordentlich. Aber die 'Vera' ist auch eines der größten Schiffe im Kanal mit beinahe maximalem Tiefgang. Sie wird zum 'Langsamläufer' – und Essigs Job dauert länger. Ob er seine Frau, seine beiden kleinen Jungs nachher noch sieht, wenn er zurück ist, oder ob sie schon schlafen, wie so oft? Der Verkehrsplaner im NOK hat geregelte Arbeitszeiten. Sven Krieg muss zur Frühschicht bei seinem Arbeitgeber sein, bei der WSV, der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes in Brunsbüttel. Ab Dienstbeginn wird er planen, welches Schiff wann und wo im Kanal Vorfahrt hat, und welches in der Weiche warten muss, bis der Entgegenkommer passiert. Seine Entscheidungen müssen Jürgen Rambke und Nils Essig umsetzen – und aushalten! Gelernte Seeleute sind sie alle. Aber ist das noch der Beruf, den sie sich einmal ausgesucht haben? Nur noch Container, Behörden, Online-Formulare? Mit einer Crew aus fünf Ländern und längst ohne Zeit für die Stadt hinter dem Hafen? In Deutschland gibt es nur noch rund 6.000 Seeleute, und der Nachwuchs fehlt. Auf der 'Vera Rambow' gibt es Benedikt Scherhag, ein Junge vom Rhein und nun Schiffsmechaniker im dritten Lehrjahr: Warum hat er sich denn für die Seefahrt entschieden? 'Ich wollte weg von zu Hause, ich wollte was erleben …'


22:45 Bericht aus Berlin (20 Min.)
Moderation: Oliver Köhr


23:05 Tagesthemen (20 Min.)
Moderation: Caren Miosga
mit Sport und Wetter


23:25 Weltspiegel (40 Min.)
Auslandskorrespondenten berichten
Moderation: Ute Brucker


00:05 Bericht vom Parteitag der Grünen (15 Min.)
Moderation: Tina Hassel


00:20 Presseclub (45 Min.)


01:05 Extra (10 Min.)


Menschen und Straßen
Thema: Vor 150 Jahren: Eröffnung Suezkanal
01:15 Der Suezkanal (45 Min.)
Film von: Peter Rost
(Erstsendung SWFS: 14.05.1994)


02:00 Tagesschau (2 Min.)


Länder-Menschen-Abenteuer
Thema: Vor 150 Jahren: Eröffung Suezkanal
02:02 Der Panama-Kanal (45 Min.)
Film von: Lothar Zimmermann
(Erstsendung SWFS: 22.04.2012)


die nordstory
Thema: Vor 150 Jahren: Eröffung Suez-Kanal
02:47 Durch den Nord-Ostsee-Kanal (58 Min.)
Seefahrt unter Druck
Film von: Ulrich Patzwahl
(Erstsendung NDR FS: 13.04.2018)


03:45 Tagesschau vor 20 Jahren (15 Min.)


04:00 Tagesschau (2 Min.)


04:02 Abendschau (28 Min.)


04:30 Aktuelle Stunde (22 Min.)


04:52 Extra (8 Min.)


05:00 Tagesschau (2 Min.)


05:02 – 05:30 hessenschau (28 Min.)

*

Montag, 18. November 2019

(Die mit * gekennzeichneten Sendungen werden im Rahmen des ARD/ZDF-Vormittagsprogramms gesendet)


* 05:30 ZDF-Morgenmagazin (210 Min.)
Das ARD-Frühstücksfernsehen
Moderation:
5.30 – 7.00 Charlotte Potts
7.00 – 9.00 Dunja Hayali, Mitri Sirin


09:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


45 Min
09:15 Robert Enke – 10 Jahre danach (45 Min.)
Film von: Henning Rütten
(Erstsendung NDR-FS: 11.11.2019)


10:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


Odysso – Wissen im SWR
10:15 Impfen lassen oder nicht? (45 Min.)
(Erstsendung SWFS: 14.11.2019)


11:00 Tagesschau-Nachrichten (120 Min.)


* 13:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.)


14:00 Tagesschau-Nachrichten (320 Min.)


19:20 Weltspiegel (40 Min.)
Auslandskorrespondenten berichten
Moderation: Ute Brucker
(Erstsendung im ERSTEN: 17.11.2019)


20:00 Tagesschau (15 Min.)


20:15 Anne Will (60 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 17.11.2019)


21:15 Tagesschau (2 Min.)


21:17 Extra (13 Min.)


21:30 Westpol – Politik in Nordrhein-Westfalen (30 Min.)
(Erstsendung WDR FS: 17.11.2019)


22:00 Markt (45 Min.)
Aktuelles Magazin für Wirtschaft und Verbraucher


22:45 Tagesschau vor 20 Jahren (15 Min.)


23:00 Tagesthemen (30 Min.)
Moderation: Ingo Zamperoni
mit Wetter


23:30 Mit dem Wohnwagen in die Wärme (30 Min.)
Der Westen überwintert am Mittelmeer
Film von: Tanja Reinhard
(Erstsendung WDR FS: 29.01.2018)

'Bei Sonne ist alles schöner', sagt Lena und lehnt sich zurück. In der Hand ein Gläschen Rosé, im Blick eine Palme vor blauem Himmel, im Rücken Vorzelt und Wohnwagen. In der Sonne sind es heute Mittag 25 Grad – bestes T-Shirt-Wetter auf dem Campingplatz Torre la Sal bei Valencia in Spanien. Und das mitten im Winter. Lenas Mann Peter ist gerade mit dem E-Bike unterwegs ins nächste Dorf – einkaufen. In ein paar Tagen wollen die beiden Rentner aus Lindlar hier ihren Hochzeitstag feiern. Mit all den anderen deutschen 'Winterflüchtigen', die sie über die Jahre auf dem spanischen Campingplatz kennengelernt haben. Fünf Monate lang werden Lena und Peter hier verweilen. 'Wir lassen uns treiben – das macht den Kopf frei', sagen Claus und seine Frau Christa. Bevor die beiden Rentner mit ihrem Wohnmobil von Dortmund aus starten, müssen sie noch bei den Kindern und Enkelkindern in Schwerte vorbei – sich für die nächsten drei Monate verabschieden und den Wassertank auffüllen. Wo sie wann übernachten, das entscheiden sie spontan. Ihr erstes Ziel die Küste Spaniens. Dort haben sie sich mit einem Duzend anderer Camper verabredet. Raus aus dem grauen, kalten Winter in NRW.
Die Hier und Heute Reportage begleitet unsere Rentner ins sonnige Spanien.


00:00 Sport inside (30 Min.)
(Erstsendung WDR FS: 13.11.2019)


00:30 Europamagazin (30 Min.)
Moderation: Hendrike Brenninkmeyer
(Erstsendung im ERSTEN: 17.11.2019)


01:00 Nachtmagazin (20 Min.)


01:20 Ich und meine Alzheimer-WG (30 Min.)
Film von: Donya Farahani
(Erstsendung WDR FS: 21.03.2016)


01:50 Brandenburg aktuell (30 Min.)


02:20 MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE (30 Min.)


02:50 Extra (10 Min.)


03:00 Tagesschau (2 Min.)


03:02 Landesschau Rheinland-Pfalz (45 Min.)


03:47 Extra (13 Min.)


04:00 Tagesschau (2 Min.)
von 2.08 Uhr


04:02 Abendschau (28 Min.)


04:30 aktueller bericht (30 Min.)


05:00 Tagesschau (2 Min.)


05:02 – 05:30 hessenschau (28 Min.)

*

Dienstag, 19. November 2019


05:30 ZDF-Morgenmagazin (210 Min.)
Moderation:
5.30 – 7.00 Charlotte Potts
7.00 – 9.00 Dunja Hayali, Mitri Sirin


09:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


Quarks
09:15 Lernen fürs Leben – Wie Bildung uns gesund hält (45 Min.)
(Erstsendung WDR FS: 12.11.2019)


10:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


10:15 SUPER.MARKT (45 Min.)
Neues für Verbraucher
Moderation: Janna Falkenstein
(Erstsendung RBB: 18.11.2019)


11:00 Tagesschau-Nachrichten (120 Min.)


* 13:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.)


14:00 Tagesschau-Nachrichten (315 Min.)


Die Story im Ersten
19:15 Ungenügend! Wie der Lehrermangel unsere Grundschüler abhängt (45 Min.)
Film von: Brigitte Kleine
(Erstsendung im ERSTEN: 11.11.2019)

Der Lehrermangel wird in den nächsten Jahren dramatisch ansteigen. 2025 fehlen mindestens 26.000 Grundschullehrer. Ausgerechnet die Jüngsten leiden massiv unter dem Personalmangel, wenn es um die ersten Schritte in die Welt des Wissens geht. Krisenmanagement statt Bildungsoffensive Ans Lehrerpult werden nun immer mehr Pensionäre, Studierende oder vermehrt Akademiker ohne jegliche pädagogische Ausbildung geschickt, sogenannte Quer-und Seiteneinsteiger. Der Lehrerverband schätzt, dass schon jetzt etwa 40.000 Stellen mit ihnen besetzt sind. Lesen, Schreiben, Rechnen – erklärt von Leuten, die von Didaktik wenig oder keine Ahnung haben. Was bedeutet das für die Kinder, die Schulen und die Bildung in Deutschland? Hat die Politik versagt?

Selbstversuch
hr-Journalistin Petra Boberg startet einen Selbstversuch und unterrichtet mehrere Wochen an einer Grundschule in Wiesbaden: eine 1. Klasse und eine 4. Klasse, in Deutsch, Sachkunde und Musik. Sie selbst hat zwar Germanistik studiert, aber keine Ahnung, wie man Kindern Lesen und Schreiben beibringt. Eine Vorbereitung auf den neuen Job gibt es bisher in Hessen nicht. Wie geht das Kollegium mit der ungelernten Lehrerin um? Wie besteht sie den Alltag an einer Schule mit Kindern aus schwierigen sozialen Verhältnissen? Wie reagieren die Kinder? Brigitte Kleine erlebt den täglichen Klassenkampf der ungelernten Lehrerin zwischen fliegenden Papierkügelchen, kippelnden Stühlen und verzweifeltem Kampf gegen den Lärmpegel.

Von wegen Bildungsgerechtigkeit
Voll ausgebildete Grundschullehrer können sich ihren Arbeitsort aussuchen. Das ist in den seltensten Fällen eine sogenannte Brennpunktschule. Genau dort, wo die besten Lehrer gebraucht würden, unterrichten die meisten Quer- und Seiteneinsteiger. Bildungsforscher sprechen von einer gefährlichen Entprofessionalisierung. Was bedeutet das für die Bildungsgerechtigkeit?

Grundschullehrer? – 'Kann doch jeder!'
Doch ungelerntes Personal spart auch Geld: Besonders die Seiteneinsteiger haben meist befristete Arbeitsverträge. Aber auch voll ausgebildete Grundschullehrer verdienen in manchen Bundesländern immer noch weniger als Gymnasiallehrer, und das, obwohl sie pädagogisch vor den größten Herausforderungen stehen: Inklusion, Integration, wachsende soziale Aufgaben.

Vor dem Hintergrund dieser Diskussionen stellt der Film die Frage: Was ist uns in Deutschland überhaupt ein Grundschulkind wert?


20:00 Tagesschau (15 Min.)


20:15 Hart aber fair (75 Min.)
Moderation: Frank Plasberg
(Erstsendung im ERSTEN: 18.11.2019)


21:30 Tagesschau (2 Min.)


Echtes Leben
21:32 Wo Liebe allein nicht hilft (28 Min.)
Wenn Angehörige an Depression erkranken
Film von: Gerhard Schick
(Erstsendung im ERSTEN: 17.11.2019)

Seitdem Nils denken kann, war seine Mutter depressiv. Die ganze Familie litt unter ihrer Krankheit, über Monate hinweg verschwand sie – für das Kind Nils ins Ungewisse. Er dachte immer wieder, sie käme nie mehr zurück. Heute weiß er, dass sie dann in der Klinik war. Bevor Teresa Enke wusste, was Depression wirklich bedeutet, hat sie fest daran geglaubt, dass sie und Robert es mit Liebe schaffen würden. Bis der berühmte Torwart sich vor zehn Jahren das Leben nahm. Wenn die Partner, die Eltern oder die Geschwister depressiv werden, gerät auch das eigene Leben aus den Fugen. Depression löst Hilflosigkeit und tiefe Ängste aus, verlangt aber auch oft nach harten Entscheidungen: Bleibe ich oder gehe ich? Kann ich die Verbindung zu dem geliebten Menschen weiterführen? Vernachlässige ich mein eigenes Leben oder nehme ich es endlich in die Hand? Nils will es nach einer gescheiterten Beziehung endlich schaffen, die eigene Familie mit dem neu geborenen Kind durch ein Leben ohne Abgründe zu führen. Teresa hat eine Stiftung für den Kampf gegen die Volkskrankheit Depression gegründet, die gerade ein Virtual-Reality-Projekt entwickelt hat, mit dem man erleben kann, wie es im Kopf von depressiven Menschen aussieht. Aber gleichzeitig bereitet sie sich auf den 10. Todestag von Robert Enke vor und erlebt noch einmal in die Gefühle von einst.


22:00 Marktcheck (45 Min.)
Verbrauchermagazin


22:45 Tagesschau vor 20 Jahren (15 Min.)


23:00 Tagesthemen (30 Min.)
Moderation: Ingo Zamperoni
mit Wetter


23:30 Report München (30 Min.)
Moderation: Andreas Bachmann


Mensch, Leute!
00:00 Der Grenzschützer – Dauereinsatz im Dreiländereck (30 Min.)
Film von: Tamara Spitzing
(Erstsendung SWFS: 01.07.2019)


hessenreporter
00:30 Schwänzen fürs Klima – der neue Jugendprotest (30 Min.)
Film von: Adrian Oeser
(Erstsendung hr: 21.05.2019)


01:00 Nachtmagazin (20 Min.)


01:20 Plötzlich Lehrerin! Klassen-Kampf in der Grundschule (30 Min.)
Film von: Brigitte Kleine
(Erstsendung hr: 12.11.2019)


01:50 Extra (10 Min.)


02:00 Nachtmagazin (20 Min.)
von 0.45 Uhr


02:20 MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE (30 Min.)


02:50 Extra (10 Min.)


03:00 Tagesschau (2 Min.)


03:02 Landesschau Rheinland-Pfalz (45 Min.)


03:47 Extra (13 Min.)


04:00 Tagesschau (2 Min.)
von 2.38 Uhr


04:02 Abendschau (28 Min.)


04:30 aktueller bericht (30 Min.)


05:00 Tagesschau (2 Min.)


05:02 – 05:30 hessenschau (28 Min.)

*

Mittwoch, 20. November 2019


05:30 ZDF-Morgenmagazin (210 Min.)
Moderation:
5.30 – 7.00 Charlotte Potts
7.00 – 9.00 Dunja Hayali, Mitri Sirin


09:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


Menschen hautnah
09:15 Wenn Menschen Puppen lieben (45 Min.)
Film von: Nora Große Harmann
(Erstsendung WDR FS: 14.11.2019)


10:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


betrifft
10:15 Ey, Herr Stober! – Ein Lehrer kämpft um jedes Kind (45 Min.)
Film von: Jennifer Rieger
(Erstsendung SWFS: 13.11.2019)


11:00 Tagesschau-Nachrichten (120 Min.)


* 13:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.)


14:00 Tagesschau-Nachrichten (315 Min.)


19:15 Markt (45 Min.)
Aktuelles Magazin für Wirtschaft und Verbraucher
(Erstsendung NDR-FS: 18.11.2019)


20:00 Tagesschau (15 Min.)


20:15 Report München (30 Min.)
Moderation: Andreas Bachmann
(Erstsendung im ERSTEN: 19.11.2019)


20:45 Panorama 3 (30 Min.)
(Erstsendung NDR-FS: 19.11.2019)


21:15 Tagesschau (2 Min.)


21:17 Fakt ist! (58 Min.)
Aus Erfurt
(Erstsendung MDR FS: 18.11.2019)


22:15 Markt (45 Min.)


23:00 Tagesthemen (30 Min.)
Moderation: Ingo Zamperoni
mit Wetter


23:30 Kontrovers – das Politikmagazin (45 Min.)


00:15 defacto (45 Min.)
Landesmagazin
(Erstsendung hr: 18.11.2019)


01:00 Nachtmagazin (20 Min.)


01:20 extra 3 (30 Min.)
Satiremagazin


01:50 Extra (10 Min.)


02:00 Tagesschau (2 Min.)


02:02 Tagesschau vor 20 Jahren (18 Min.)


02:20 MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE (29 Min.)


02:49 Extra (11 Min.)


03:00 Tagesschau (2 Min.)
von 1.53 Uhr


03:02 Landesschau Rheinland-Pfalz (45 Min.)


03:47 Extra (13 Min.)


04:00 Tagesschau (2 Min.)
von 1.53 Uhr


04:02 Abendschau (28 Min.)


04:30 aktueller bericht (30 Min.)


05:00 Tagesschau (2 Min.)


05:02 – 05:30 hessenschau (28 Min.)

*

Donnerstag, 21. November 2019


05:30 ZDF-Morgenmagazin (210 Min.)
Moderation:
5.30 – 7.00 Charlotte Potts
7.00 – 9.00 Dunja Hayali, Mitri Sirin


09:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


09:15 Marktcheck (45 Min.)
Verbrauchermagazin
(Erstsendung SWFS: 19.11.2019)


10:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


45 Min
10:15 Vergesslich oder schon dement? (45 Min.)
Film von: Lothar Zimmermann
(Erstsendung SWFS: 06.12.2017)


11:00 Tagesschau-Nachrichten (120 Min.)


* 13:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.)


14:00 Tagesschau-Nachrichten (315 Min.)


19:15 Islam. Macht. Schule. (45 Min.)
Streit um den islamischen Religionsunterricht
Film von: Kadriye Acar, Najima El Moussaoui
(Erstsendung im ERSTEN: 11.11.2019)

Der radikale Islam prägt unser Bild von dieser Weltreligion, dabei sind die meisten Muslime in Deutschland liberal und weltoffen. Der Film zeigt am Beispiel des Islamunterrichts, den es an einigen deutschen Schulen seit rund zehn Jahren gibt, warum liberale Muslime in der deutschen Gesellschaft kaum wahrgenommen werden und welche konservativen Akteure ihnen im Weg stehen. Laut Grundgesetz soll die Religionsgemeinschaft selbst den Unterricht maßgeblich gestaltet und die Lehrkräfte auswählen. Was bei den Christen funktioniert, birgt bei den Muslimen Probleme, weil der Islam nicht institutionalisiert ist. Es gibt nicht 'den Islam', sondern verschiedene islamische Verbände beanspruchen die Mehrheit der Muslime zu repräsentieren. Die Autorinnen Kadriye Acar und Najima El Moussaoui zeigen am Beispiel einer muslimischen Lehramtsstudentin und eines erfahrenen Islamlehrers wie schwierig es ist, in der Schule gegen den Widerstand konservativer Imame, Eltern und muslimischer Verbände ein vielfältiges und weltoffenes Islambild zu vermitteln.


20:00 Tagesschau (15 Min.)


Die Story im Ersten
20:15 Abnehmen um zu überleben (45 Min.)
Film von: Constanze Schulze
(Erstsendung im ERSTEN: 18.11.2019)

Zwei Drittel der Männer und die Hälfte der Frauen in Deutschland sind übergewichtig. Ein Viertel der Erwachsenen ist noch viel schwerer und damit adipös. Die Ursachen dafür sind vielschichtig. Doch eines haben alle Betroffenen gemeinsam: Ihr Lebenswandel hat die Erkrankung begünstigt. Zu wenig Bewegung, zu viele Kalorien. Die 47-jährige Sonja Bauer wiegt 220 Kilo. Sie kann sich selbst nicht mehr versorgen und nur noch mit fremder Hilfe das Bett verlassen. In der Vergangenheit hat sie immer wieder versucht, abzunehmen, doch Diäten und Kuren haben nicht geholfen. Im Gegenteil, sie haben das Problem verschlimmert. Sonja Bauer hat inzwischen große Angst, dass sie ohne ärztliche Hilfe nicht mehr lange leben wird. Doch wie ist das deutsche Gesundheitssystem auf adipöse Patienten vorbereitet? Viele Krankenhäuser können zum Beispiel Spezialbetten für stark übergewichtige Menschen nicht anbieten und sind mit den zusätzlichen Kosten überfordert. Die Krankenkassen entscheiden im Einzelfall, es gibt in Deutschland kein umfassendes Behandlungskonzept. Die Politik setzt vor allem auf Prävention. Doch reicht das bei schwer adipösen Patienten? Sonja Bauer muss abnehmen, um zu überleben. Wird sie es schaffen? Ein Fernsehteam des Bayerischen Rundfunks hat sie und ihre Ärzte bei dem Kampf gegen Adipositas über einen längeren Zeitraum hautnah begleitet.


21:00 Tagesschau (2 Min.)


21:02 maischberger. die woche (73 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 20.11.2019)


22:15 Plusminus (30 Min.)
Wirtschaftsmagazin
Moderation: Pinar Atalay
(Erstsendung im ERSTEN: 20.11.2019)


Geheimnisvolle Orte
22:45 Glienicker Brücke (45 Min.)
Film von: Daniel Ast, Jürgen Ast
(Erstsendung RBB: 20.04.2006)

Eine Brücke im Nebel. Die Sicht kaum mehr als ein paar Meter, das Gebiet von 'unauffälligen' Gestalten weiträumig abgeschirmt. Zwei Männer kommen sich auf der Brücke entgegen, ein Augenblick des Innehaltens, dann ist alles vorbei … Der Klassiker eines Agententhrillers. Symbol für das 'Dealen' der Geheimdienste im Kalten Krieg. Als am 10. Februar 1962 der erste Agentenaustausch, Powers gegen Abel, auf der Glienicker Brücke stattfand, wurde sie mit einem Schlag weltberühmt – als Umschlagplatz für Spione, als Nadelöhr im Eisernen Vorhang. Seit dem Fall der Mauer herrscht wieder reger Verkehr auf dem einstigen Geheimnis umwitterten Ort zwischen Potsdam und Berlin. Tausend mal mehr Menschen überqueren die Brücke heute an einem Tag als in den 40 Jahren der deutschen Teilung. Nur eine kleine Tafel erinnert hier noch an die dramatischen Geschehnisse, als sich für kurze Momente der Eiserne Vorhang hob. Zwei Fluchtflugzeuge, ein toter GI, Mögliches und Unmögliches wechselte hier von Ost nach West und von West nach Ost. Mit dem spektakulären Austausch des sowjetischen Bürgerrechtlers Anatoli Schtscharanski, im Februar 1986, endete das einzigartige Kapitel des Agententransfers. Ein Handel, in dem Kohl und Honecker, Reagan und Gorbatschow persönlich 'mitspielten'. Für viele das Zeichen der Wende im Kalten Krieg. Die Glienicker Brücke, ein Ort mit vielen Gesichtern. Wichtiges Bindeglied der legendären Reichsstraße 1 zwischen Aachen und Königsberg – Kulisse für Helmut Käutners Film 'Unter den Brücken', 1944 im Bombenhagel gedreht. Im Frühjahr 1945 flüchteten tausende Berliner über sie – gen Westen. Bis sie von der Wehrmacht gesprengt wurde. Zu DDR-Zeiten trug sie den Namen 'Brücke der Einheit' und war doch vor allem ein Symbol der Teilung. Am 10. November 1989 aber strömten tausende über die Jahrzehnte lang bestbewachte Brücke der Welt in Richtung West-Berlin. Politiker, Spione und Unterhändler erzählen ihre spannenden Geschichten über einen der wohl geheimnisvollsten Schauplätze des Kalten Krieges.


23:30 Tagesschau vor 20 Jahren (15 Min.)


23:45 Tagesthemen (15 Min.)
Moderation: Ingo Zamperoni
mit Wetter


Exakt – Die Story
00:00 Kinder aus der Schnapsflasche (30 Min.)
Film von: Anett Wundrak
(Erstsendung MDR FS: 05.06.2019)


00:30 Weltbilder (30 Min.)
(Erstsendung NDR-FS: 19.11.2019)


Die Nordreportage
01:00 Grenzenlose Ganovenjagd (30 Min.)
Film von: Britta Nareyka, Claus Halstrup
(Erstsendung NDR-FS: 23.09.2019)


01:30 Zapp (30 Min.)
Medienmagazin
(Erstsendung NDR-FS: 20.11.2019)


02:00 Tagesschau (10 Min.)


Schätze der Welt – Erbe der Menschheit
02:10 Das Katharinenkloster – Glaubensinsel auf dem Sinai (15 Min.)
Ägypten
(Erstsendung 3sat: 28.11.2004)


02:25 MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE (30 Min.)


02:55 Extra (5 Min.)


03:00 Tagesschau (10 Min.)
von 1.15 Uhr


03:10 Landesschau Rheinland-Pfalz (50 Min.)


04:00 Abendschau (30 Min.)


04:30 aktueller bericht (30 Min.)


05:00 – 05:30 hessenschau (30 Min.)

*

Freitag, 22. November 2019


05:30 ZDF-Morgenmagazin (210 Min.)
Moderation:
5.30 – 7.00 Charlotte Potts
7.00 – 9.00 Dunja Hayali, Mitri Sirin


09:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


09:15 Zapp (30 Min.)
Medienmagazin
(Erstsendung NDR-FS: 20.11.2019)


Shift
09:45 Shift (15 Min.)
(Erstsendung DW-TV: 18.11.2019)


10:00 Tagesschau-Nachrichten (15 Min.)


10:15 quer (45 Min.)
… durch die Woche mit Christoph Süß
(Erstsendung BFS: 21.11.2019)


11:00 Tagesschau-Nachrichten (120 Min.)


* 13:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.)


14:00 Tagesschau-Nachrichten (315 Min.)


19:15 MEX. das marktmagazin (45 Min.)
(Erstsendung hr: 20.11.2019)


20:00 Tagesschau (15 Min.)


20:15 Gegen den Hass (45 Min.)
Film von: Carsten Janz
(Erstsendung NDR-FS: 13.08.2019)

Philip Schlaffer aus Lübeck-Stockelsdorf wurde von einem Vorzeigekind einer Akademikerfamilie durch Rückschläge und Verluste in seiner Jugend zu einem Gewalttäter, Drogenhändler und Zuhälter. Es ist die Geschichte eines Mannes, der zu einem der bekanntesten und gefährlichsten Extremisten ganz Deutschlands wurde. Er war Chef eines 'Outlaw-Motorradclubs', Kopf einer rechtsextremen Kameradschaft, die für einen Mord verantwortlich ist und einer der erfolgreichsten Händler von verbotener, rechtsextremer Musik. Als er zehn Jahre alt war, zog seine Familie nach Newcastle in England um, berufsbedingt. Dort wurde Philip Schlaffer als Nazi beschimpft, einfach weil er aus Deutschland kam. Damals wusste er noch nicht einmal, was genau ein Nazi ist. Und trotzdem: Er strengte sich an und schaffte es, sich in England zu integrieren und wieder zu dem guten Schüler und erfolgreichen Sportler wie in Lübeck zu werden. Als er aber nach gut vier Jahren wieder zurück in die Hansestadt musste, hatte er die deutsche Sprache fast verlernt, seine Freunde hatten kein Interesse mehr an ihm und die Schule schaffte er kaum. Dieser weitere Bruch in seinem Leben führte dazu, dass er sich schließlich zweifelhafte Freunde suchte. Lübeck, Hamburg, Wismar und Berlin wurden die kriminellen Stationen des heute 40-Jährigen. Er baute einen der ersten rechtsextremen Onlineshops für verbotene Musik auf, gründete die Kameradschaft Werwölfe Wismar und wurde am Ende Chef des gewalttätigen Rockerclubs Schwarze Schar Wismar. Höhepunkt seiner kriminellen Karriere war ein Mord, für den sich später mehrere seiner Anhänger verantworten mussten. Mehr als 30 Hausdurchsuchungen fanden in den knapp 20 Jahren seiner kriminellen Zeit bei Schlaffer statt, zweimal versuchte der Verfassungsschutz, ihn als V-Mann zu werben. Seine Häuser und Telefone waren verwanzt und wurden abgehört. Am Ende war es der Fahndungsdruck, der ihn dazu bewogen hat, aufzugeben und ein neues Leben beginnen zu wollen. Während seiner zweijährigen Haft machte er eine Therapie und löste sich von der Szene. Heute arbeitet Schlaffer in der Prävention gegen rechts. Er will Jugendlichen helfen, den Hass, den auch er früher viele Jahre jeden Tag gespürt hat, in den Griff zu bekommen.


21:00 Tagesschau (2 Min.)


Geschichte im Ersten
21:02 London Calling (43 Min.)
Briefe aus dem Kalten Krieg
Film von: Christian H. Schulz
(Erstsendung im ERSTEN: 18.11.2019)

Die Sendung mit ihren Tausenden von Briefen war nahezu vergessen, bis die deutsche Schriftstellerin Susanne Schädlich sie in einem BBC-Archiv vor wenigen Jahren wiederentdeckte. Die historische Dokumentation des rbb in Koproduktion mit BBC und NDR erzählt die Geschichte eines kalten Propagandakrieges zwischen Ost und West. Mit der Sendung 'Briefe ohne Unterschrift' entwickelte sich ein Katz- und Maus-Spiel zwischen BBC und DDR-Staatssicherheit um Deckadressen und Codewörter. Flächendeckende Postkontrollen in der gesamten DDR führten zur Verfolgung von Briefeschreibern, denen drastische Gefängnisstrafen drohten. Tausende DDR-Bürger schrieben an die BBC und nutzten dafür ein Deckadressensystem in West-Berlin. Die Stasi sah in der britischen Radiosendung eine Hetzsendung des Westens, mit der die 'politisch-ideologische Zersetzung der DDR-Bürger' vorangetrieben werden sollte. In manchen Jahren gelangten bis zu 3000 Briefe durch die immer weiter anwachsende Postkontrolle der Stasi bis nach London. Meinungmache im Radio, sie sahen ihn als einflussreichen Staatsfeind, der in Wirklichkeit ein Agent des britischen MI6 sei. Denn Harrison fuhr regelmäßig in die DDR, vor allem zur Leipziger Frühjahrsmesse, wo er rund um die Uhr beschattet wurde. Einzigartiges Überwachungsmaterial vermittelt einen Einblick in die Akribie der Stasi-Schnüffler. Ihr größter Erfolg war ein IM, den sie sechs Jahre lang auf Austin Harrison ansetzten und der seine erhaltenen Berichte auf Tonband protokollierte. Nach intensiven Recherchen in Londoner Archiven kann der Film bislang unbekannte Dokumente zeigen, die ein differenziertes Bild vom populären Radio-Moderator und seiner Sendung ermöglichen. Der German Service der BBC hat offenbar über Jahrzehnte eng mit einer geheimen Propaganda-Abteilung des britischen Außenministeriums zusammengearbeitet. Austin Harrison schrieb ausführliche Berichte über seine DDR-Besuche an das 'Foreign Office', und diese wurden auch an die bundesdeutsche Regierung in Bonn weitergeleitet. Bisher unveröffentlichte Dokumente, Fotos und Tonbandaufzeichnungen sowie Archivmaterial aus britischen und deutschen Quellen vermitteln einen intensiven Eindruck über die Propaganda-Auseinandersetzung zwischen Ost und West im Radio.


21:45 Extra (15 Min.)


22:00 Tagesthemen (15 Min.)
Moderation: Ingo Zamperoni
mit Wetter


22:15 mehr/wert (30 Min.)
Das Magazin für Wirtschaft und Soziales
(Erstsendung BFS: 21.11.2019)


Shift
22:45 Shift (15 Min.)
(Erstsendung DW-TV: 18.11.2019)


23:00 Tagesthemen (15 Min.)
Moderation: Ingo Zamperoni
mit Wetter
von 21.45 Uhr


23:15 Euroblick (30 Min.)
(Erstsendung BFS: 17.11.2019)


23:45 Tagesschau vor 20 Jahren (15 Min.)


00:00 Tagesthemen (15 Min.)
Moderation: Ingo Zamperoni
mit Wetter
von 21.45 Uhr


00:15 Fakt ist! (60 Min.)
Aus Erfurt
(Erstsendung MDR FS: 18.11.2019)


01:15 Tagesschau (10 Min.)


01:25 mehr/wert (29 Min.)
Das Magazin für Wirtschaft und Soziales
(Erstsendung BFS: 21.11.2019)


01:54 Extra (6 Min.)


02:00 Tagesschau (10 Min.)
von 1.00 Uhr


02:10 MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE (30 Min.)


Schätze der Welt – Erbe der Menschheit
02:40 Das Katharinenkloster – Glaubensinsel auf dem Sinai (15 Min.)
Ägypten
(Erstsendung 3sat: 28.11.2004)


02:55 Extra (5 Min.)


03:00 Tagesschau (2 Min.)


03:02 Landesschau Rheinland-Pfalz (45 Min.)


03:47 Extra (13 Min.)


04:00 Tagesschau (2 Min.)
von 2.43 Uhr


04:02 Brandenburg aktuell (28 Min.)


04:30 buten un binnen | regionalmagazin (30 Min.)


05:00 Tagesschau (2 Min.)


05:02 – 05:30 hessenschau (28 Min.)
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
tagesschau24 – ARD digital – Programminformationen
47. Woche – 16.11. bis 22.11.2019
ARD Play-Out-Center, Rundfunk Berlin Brandenburg
Internet: www.ard-digital.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 8. November 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang