Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - PHOENIX/1107: Woche vom 16.11. bis 22.11.2019


Phoenix - 47. Programmwoche vom 16.11. bis 22.11.2019 – aktualisiert am 21. November 2019


Samstag, 16. November 2019


05:00 Kielings wilde Welt (45 Min.)
Folge 1 von 3
Film von: Iris Gesang, Andreas Kieling
Deutschland 2014

Der renommierte Tierfilmer Andreas Kieling bricht auf zu einer Welt-Expedition. In drei Folgen reist er zu den schönsten Tierparadiesen der Welt und präsentiert außergewöhnliche und charismatische Vertreter der Fauna. In der ersten Folge stellt er den Walhai vor der australischen Westküste vor, Indiens bengalischen Tiger, Helgolands Kegelrobben, die Felsenpinguine auf den Falklandinseln und Äthiopiens Blutbrustpaviane.


05:45 Kielings wilde Welt (45 Min.)
Folge 2 von 3
Film von: Iris Gesang, Andreas Kieling
Deutschland 2014

In der zweiten Folge stellt Andreas Kieling die Nashörner, Wasserbüffel, Hirsche und Vögel des indischen Kaziranga Nationalparks vor, den vom Aussterben bedrohten Auerhahn im Schwarzwald, Delfine vor der Westküste Australiens, Steinböcke an einer Staumauer in Italien und Albatrosse auf den Falklandinseln.


06:30 Kielings wilde Welt (45 Min.)
Folge 3 von 3
Film von: Iris Gesang, Andreas Kieling
Deutschland 2014

In der dritten Folge besucht Tierfilmer Andreas Kieling die äußerst seltenen Äthiopischen Wölfe, Wisente im Rothaargebirge, Bartgeier in den Alpen sowie Königspinguine und Seeelefanten in Südgeorgien. International operierende Wissenschaftler lassen Andreas Kieling an ihren Projekten teilhaben und ermöglichen ihm einen exklusiven Zugang zu bestimmten Orten und Arten.


07:15 Die geheime Welt der Pflanzen (45 Min.)
Die Eroberer der Welt
Film von: Thierry Berrod
Deutschland 2016

Die biologischen Besonderheiten der Pflanzen ermöglichen es ihnen, alle natürlichen Umgebungen auf der Erde zu erobern - ob Wüste oder Eis, in den Städten oder in den Moorgebieten. Damit diese Kolonisation gelingt, bergen die Pflanzen außergewöhnliche Strategien in sich, allen voran die Verführung der Menschen: Wir bringen Pflanzen mit in unsere Städte und planen sogar in Zukunft, Städte komplett aus ihnen zu errichten.


08:00 Die geheime Welt der Pflanzen (45 Min.)
Das organische Netz
Film von: Thierry Berrod
Deutschland 2016

Die heutige Wissenschaft enthüllt beeindruckende Charakteristika unserer grünen Nachbarn. Pflanzen können riechen, hören, sprechen und schmecken - kurz: Sie kommunizieren. Sie haben kein Gehirn oder Nervensystem, interagieren dennoch ständig mit der Umwelt - ob es Warnsignale sind oder das Imitieren der Erscheinung weiblicher Insekten. Ihre Signale sind ähnlich zu den menschlichen Hormonen, und somit verständigen sie sich.


08:45 Die geheime Welt der Pflanzen (45 Min.)
Superkräfte und Weltrekorde
Film von: Thierry Berrod
Deutschland 2016

Alle Lebensformen haben Überlebensstrategien entwickelt. Der älteste Baum der Welt ist fast 5000 Jahre alt, der höchste übertrifft die Freiheitsstatue. Wie schaffen sie es, so zu leben? Etwa zehn Milliarden Tonnen an Holz werden jährlich von der Natur geschaffen. Auch wenn Pflanzen das große Handicap haben, dass sie vor ihren Feinden nicht weglaufen können, haben sie auf der Erde wahrhafte Superkräfte entwickelt.


09:30 Die Wächter der Bäume (30 Min.)
Waldschutz mit Weitsicht
Film von: Christian Dezer
Deutschland 2018

Der deutsche Wald wurde besungen, beschrieben, durchwandert. Seit Jahrhunderten ist er Sehnsuchtsort, Mythos, Identitätssymbol und - Holzlieferant. Doch oft wird mehr Holz gerodet, als nachwachsen kann. Dabei müssen sich wirtschaftliche Nutzung des Waldes und Nachhaltigkeit nicht ausschließen. "plan b" zeigt, wie es geht. Der Film erhielt den Heinz Sielmann-Filmpreis 2019. Die Heinz Sielmann-Stiftung zeichnet alljährlich die besten Naturfilme zum Thema Artenschutz und Artenvielfalt aus.


10:00 Europas schönste Parks (45 Min.)
Rom - Villa Borghese
Film von Christian Schidlowski
ZDF/2017

Rom ist berühmt für seine unzähligen Kirchen, Kathedralen und Baudenkmäler. Im Zentrum liegt die Villa Borghese, eine der größten und schönsten Parkanlagen der Ewigen Stadt. Einst lag der Garten außerhalb der Stadtmauern und umgab die Sommerresidenz des Kardinals Scipione Caffarelli Borghese. Er zählt zu den einflussreichsten Kunstsammlern des italienischen Barock. In der eigentlichen Villa, die dem Park den Namen gab, hortete er Kunstwerke von Leonardo da Vinci, Tizian und Caravaggio. Heute ist der Park allen Bürgern zugänglich.


10:45 Europas schönste Parks (45 Min.)
München - Der Englische Garten
Film von Christian Schidlowski
ZDF/arte/2017

Der Englische Garten in München gehört zu den größten innerstädtischen Parkanlagen der Welt. Als erster Volkspark Europas entstand er vor über 300 Jahren nach dem Landschaftsideal aus England. Heute teilt er sich in zwei Hälften: Im stadtnahen Süden ist er gut besucht und bewirtschaftet, im Norden hingegen ist der Park noch wild und ländlich.


11:30 Sanssouci von oben (30 Min.)
Film von Franziska Schulz, Jörg Johow
RBB/2015

Brillante Eindrücke von den vertrauten historischen Orten im Schlosspark, aufgenommen mit dem Oktokopter, einer fliegenden Kamera: Vom terrassierten Weinberg über das Lustschloss und das Neue Palais bis hin zu Orangerie und Schloss Charlottenhof mit den neuen Fluggeräten eröffnet sich die Sicht auf Formen und Strukturen des Parks, die Blumenpracht der Gärten und beeindruckende Nahaufnahmen von Fontänen, Sichtachsen und Kuppeln.


12:00 phoenix vor ort (270 Min.)
B'90/Grünen-Bundesdelegiertenversammlung in Bielefeld


Europas schönste Parks
16:30 London - Hyde Park und Kensington Gardens (45 Min.)
Film von: Hannah Prinzler
Deutschland 2017

Im noblen Londoner Westen befindet sich eine der bekanntesten Parkanlagen der Welt: der Hyde Park. Zusammen mit den angrenzenden Kensington Gardens bildet er die grüne Lunge der Millionenmetropole. An der Speaker's Corner im Nordosten wird seit fast 150 Jahren sonntags leidenschaftlich über Politik, Philosophie und Religion debattiert.


17:15 Die geheime Welt der Pflanzen (45 Min.)
Die Eroberer der Welt
Film von: Thierry Berrod
Deutschland 2016

Dreiteilige Dokumentation über eine Welt, die man meist nur durch Zeitrafferaufnahmen, Vergrößerungen und andere spezielle Bildgebungsverfahren nachvollziehen kann: die der Pflanzen. Diese sind, entgegengesetzt zur landläufigen Meinung, nämlich keine passiven Erdbewohner, sondern sehr wohl in der Lage sich zu bewegen, zu kommunizieren und neue Lebensräume mitunter aggressiv in Beschlag zu nehmen.


18:00 Die geheime Welt der Pflanzen (45 Min.)
Das organische Netz
Film von: Thierry Berrod
Deutschland 2016

Die heutige Wissenschaft enthüllt beeindruckende Charakteristika unserer grünen Nachbarn. Pflanzen können riechen, hören, sprechen und schmecken - kurz: Sie kommunizieren. Sie haben kein Gehirn oder Nervensystem, interagieren dennoch ständig mit der Umwelt - ob es Warnsignale sind oder das Imitieren der Erscheinung weiblicher Insekten. Ihre Signale sind ähnlich zu den menschlichen Hormonen, und somit verständigen sie sich.


18:45 Die geheime Welt der Pflanzen (45 Min.)
Superkräfte und Weltrekorde
Film von: Thierry Berrod
Deutschland 2016

Alle Lebensformen haben Überlebensstrategien entwickelt. Der älteste Baum der Welt ist fast 5000 Jahre alt, der höchste übertrifft die Freiheitsstatue. Wie schaffen sie es, so zu leben? Etwa zehn Milliarden Tonnen an Holz werden jährlich von der Natur geschaffen. Auch wenn Pflanzen das große Handicap haben, dass sie vor ihren Feinden nicht weglaufen können, haben sie auf der Erde wahrhafte Superkräfte entwickelt.


19:30 Die Wächter der Bäume (30 Min.)
Film von: Christian Dezer
Deutschland 2018

Der deutsche Wald wurde besungen, beschrieben, durchwandert. Seit Jahrhunderten ist er Sehnsuchtsort, Mythos, Identitätssymbol und - Holzlieferant. Doch oft wird mehr Holz gerodet, als nachwachsen kann. Dabei müssen sich wirtschaftliche Nutzung des Waldes und Nachhaltigkeit nicht ausschließen. "plan b" zeigt, wie es geht. Der Film erhielt den Heinz Sielmann-Filmpreis 2019. Die Heinz Sielmann-Stiftung zeichnet alljährlich die besten Naturfilme zum Thema Artenschutz und Artenvielfalt aus.


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
mit Gebärdensprache


20:15 Beruf: Königin! (45 Min.)
Letizia von Spanien
Film von: Julia Melchior
Deutschland 2019

Die Spanier kannten die preisgekrönte Journalistin Letizia Ortiz als Moderatorin ihrer Hauptnachrichtensendung. Mit der Hochzeit begann für Letizia ein völlig anderes Leben, zunächst als Kronprinzessin, dann als Königin. Doch manche ihrer Landsleute sehen in ihr noch immer die ehrgeizige Journalistin. Von Anfang an will Letizia nicht nur Schirmherrschaften sammeln, sondern tief in Themen einsteigen, die ihr liegen: Gesundheit, Ernährung, Bildung und Frauenrechte. Dabei zeigt sie offen eine klare Haltung. Das ist neu für eine spanische Königin und nicht immer kommt das gut an. Arbeitsbesuche, Empfänge, Reisen, Reden - alles wird am eigenen Schreibtisch präzise vorbereitet. Drei Mitarbeiter unterstützen sie dabei.


21:00 Beruf: Königin! (45 Min.)
Máxima der Niederlande
Film von: Annette Koehler
Deutschland 2019

"Hollands bessere Hälfte" wird sie in den Medien auch genannt: Königin Máxima, der Star der niederländischen Monarchie. Was ihr Mann, der König muss oder darf, ist in der niederländischen Verfassung genau festgelegt. Doch eine Funktion für die Ehefrau des Königs ist dort nicht vorgesehen. "Das wird unter der Hand geregelt", weiß Staatssekretärin Ankie Broekers-Knol, "es sind interne Absprachen". Máxima ist dreifache Mutter, Schirmherrin und Ehrenvorsitzende mehrerer Stiftungen, vor allem aber Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen für 'finanzielle Inklusion und Entwicklung': Ein Fulltime-Job.


21:45 Beruf: Königin! (45 Min.)
Mathilde von Belgien
Film von: Annette von der Heyde, Julia Melchior
Deutschland 2019

Mathilde von Belgien hat eine klare Agenda, für die sie unermüdlich im Einsatz ist: Armutsbekämpfung, Bildung, Gesundheit und die Stärkung der Rechte von Frauen und Kindern. Als studierte Psychologin ist sie eine Galionsfigur im Bereich "Mental Health" (Psychische Gesundheit) und Kindeswohl. Aus dem Königlichen Palast hat die vierfache Mutter den Kampf gegen Cyber-Mobbing aufgenommen, mit einer eigens produzierten Videobotschaft.


22:30 Royale Liebe (45 Min.)
Märchen, Macht, Mätressen
Film von: Lisa Borgenmeister, Martina Schindelka
Deutschland 2018

Prinz Harry, König Felipe & Co., sie alle haben ihre Traumfrau aus dem Volk geheiratet, entgegen royaler Tradition. Doch sind diese modernen Liebesehen eine Bedrohung für Europas Monarchien? Märchen, Macht und Mätressen bestimmten jahrhundertelang unser Bild royaler Paare - für Liebe und Lebenslust war dort kein Platz. Bringen die neuen Prinzessinnen frischen Wind in die alten Paläste? Oder drohen sie am strengen höfischen Protokoll zu scheitern?


23:15 Die "Wendemorde" (45 Min.)
Wie DDR-Schwerverbrecher freikamen

Vor der Wiedervereinigung mussten Justiz und Strafvollzug der beiden deutschen Staaten aneinander angepasst werden. Verantwortliche entschieden, wer in der DDR zu Unrecht verurteilt worden war, wer freikommen sollte. Es gab Entscheidungen mit schrecklichen Folgen. In den gerade mal elf Monaten zwischen Mauerfall und Wiedervereinigung standen die Zeichen auf Freiheit. Tausende politische Gefangene kamen aus den DDR-Gefängnissen frei. Allerdings galten die Straferlasse aber teilweise auch für gefährliche Gewalttäter. Für sie öffneten sich die Tore der Haftanstalten - entweder, weil man sie begnadigte, oder, weil ihre Schuld nach den Gesetzen der Bundesrepublik abgegolten war. Wieso konnten gewalttätige Verbrecher entlassen werden? Antworten sucht "zdf history" mithilfe eines forensischen Psychiaters, aber auch bei den damals verantwortlichen Politikern.


00:00 Aufstieg und Fall des Kommunismus (45 Min.)
Der Kalte Krieg
Film von: Michael Kloft
Deutschland 2017
phoenix history: Aufstieg und Fall des Kommunismus

Nikita Chruschtschow, der neue starke Mann im Kreml, leitete 1956 in der Sowjetunion Reformen ein, die vor allem von Kommunistenführer Mao Zedong in China heftig bekämpft wurden. Doch der chinesische Versuch, sich von der Bevormundung aus Moskau zu befreien und das Riesenreich mit einem "Großen Sprung nach vorn" zu industrialisieren, endete im Chaos - mit Millionen Opfern. Die Vision von der klassenlosen Gesellschaft war systematischer Verfolgung und Unterdrückung gewichen.


00:45 Aufstieg und Fall des Kommunismus (45 Min.)
Kubakrise und Guerillakrieg
Film von: Michael Kloft
Deutschland 2017
phoenix history: Aufstieg und Fall des Kommunismus

Havanna, Hauptstadt von Kuba, war auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges zwischen Ost und West Schauplatz eines der gefährlichsten Augenblicke der Geschichte: Ein dritter Weltkrieg war so nah wie nie zuvor. Nur drei Jahre vorher, 1959, erlebte Kuba eine Revolution: An der Spitze der Rebellen stand der 32 Jahre alte Fidel Castro. Er stürzte das Regime von Diktator Batista. Von Kommunismus war aber noch kaum die Rede.


01:30 Aufstieg und Fall des Kommunismus (45 Min.)
Stillstand und Aufbruch
Film von: Michael Kloft
Deutschland 2017
phoenix history: Aufstieg und Fall des Kommunismus

Als Nachfolger von Walter Ulbricht versuchte Honecker, in der DDR den real existierenden Sozialismus zum Erfolg zu führen. Zwischen Moskau und Peking eskalierte der Konflikt. Dann die Sensation: US-Präsident Nixon reiste 1972 nach China. Das Reich der Mitte öffnete sich. Doch mit Maos Tod war das Schicksal des Landes ungewiss. In Polen brachte Arbeiterführer Lech Walesa mit der Gewerkschaftsbewegung "Solidarnosc" die Mauern des Kommunismus fast zum Einsturz. Als Michail Gorbatschow 1985 Generalsekretär der sowjetischen kommunistischen Partei wurde, glaubte er fest an die Reformierbarkeit des verkrusteten kommunistischen Systems. Die Schlagwörter "Glasnost" und "Perestroika" wirkten im gesamten Ostblock elektrisierend.


02:15 Aufstieg und Fall des Kommunismus (45 Min.)
Das lange Ende
Film von: Michael Kloft
Deutschland 2017
phoenix history: Aufstieg und Fall des Kommunismus

Die Planwirtschaft erwies sich Ende der 80er Jahre in der Sowjetunion und ihren Satellitenstaaten als nicht reformierbar. In der DDR ließen sich die Regimegegner nicht mehr aufhalten. Schließlich wurden am 9. November 1989 die Grenzen zum Westen geöffnet. Ähnliches ereignete sich auch in den Satellitenstaaten des Ostblocks. Ende 1991 war auch das Mutterland der Weltrevolution Geschichte. Die Sowjetunion und ihr Präsident Gorbatschow hatten keine Chance, den Weg der Reformen fortzusetzen. Einige marxistische Systeme überstanden die Ereignisse von 1989 unbeschadet, weil sie Lehren aus der Krise der sozialistischen Staatswirtschaft gezogen haben. So werden China und Vietnam noch immer von kommunistischen Parteien kontrolliert, doch die Wirtschaft hat sich den Regeln kapitalistischer Systeme unterworfen.


03:00 Die "Wendemorde" (45 Min.)
Wie DDR-Schwerverbrecher freikamen
phoenix history:Aufstieg und Fall des Kommunismus

Vor der Wiedervereinigung mussten Justiz und Strafvollzug der beiden deutschen Staaten aneinander angepasst werden. Verantwortliche entschieden, wer in der DDR zu Unrecht verurteilt worden war, wer freikommen sollte. Es gab Entscheidungen mit schrecklichen Folgen. In den gerade mal elf Monaten zwischen Mauerfall und Wiedervereinigung standen die Zeichen auf Freiheit. Tausende politische Gefangene kamen aus den DDR-Gefängnissen frei. Allerdings galten die Straferlasse aber teilweise auch für gefährliche Gewalttäter. Für sie öffneten sich die Tore der Haftanstalten - entweder, weil man sie begnadigte, oder, weil ihre Schuld nach den Gesetzen der Bundesrepublik abgegolten war. Wieso konnten gewalttätige Verbrecher entlassen werden? Antworten sucht "zdf history" mithilfe eines forensischen Psychiaters, aber auch bei den damals verantwortlichen Politikern.


03:45 Dirty Dollars (45 Min.)
Kokainhandel
Film von: Sylvain Braun
Deutschland 2018

Der weltweite Kokainhandel ist von der Produktion bis zum Vertrieb ein professionell organisiertes Milliardengeschäft - geschätzter Jahresumsatz: 90 Milliarden Dollar. Der Film begleitet Drogenhändler in Peru und dokumentiert die Beschlagnahmung großer Mengen Kokain. Drogendealer, Europol und Wirtschaftsexperten gewähren Einblicke in das illegale Geschäft - von der Produktion in Peru bis zum Verkauf in Europa.


04:30 Dirty Dollars (45 Min.)
Waffenhandel
Film von: Sylvain Braun
Deutschland 2018

Dieser Film stellt die weltweiten Wege des illegalen Kalaschnikow-Handels in den Fokus. In Izhevsk, 1500 Kilometer östlich von Moskau, führt Direktor Alexey Krivoruchko durch eine Kalaschnikow-Fabrik. Experten wie Aymeric Elluin von Amnesty International und Waffenspezialist James Bevan berichten von Bedingungen und Risiken des lukrativen, aber gefährlichen weltweiten Waffenhandels.

*

Sonntag, 17. November 2019


05:15 Beruf: Königin! (45 Min.)
Letizia von Spanien
Film von: Julia Melchior
Deutschland 2019

Die Spanier kannten die preisgekrönte Journalistin Letizia Ortiz als Moderatorin ihrer Hauptnachrichtensendung. Mit der Hochzeit begann für Letizia ein völlig anderes Leben, zunächst als Kronprinzessin, dann als Königin. Doch manche ihrer Landsleute sehen in ihr noch immer die ehrgeizige Journalistin. Von Anfang an will Letizia nicht nur Schirmherrschaften sammeln, sondern tief in Themen einsteigen, die ihr liegen: Gesundheit, Ernährung, Bildung und Frauenrechte. Dabei zeigt sie offen eine klare Haltung. Das ist neu für eine spanische Königin und nicht immer kommt das gut an. Arbeitsbesuche, Empfänge, Reisen, Reden - alles wird am eigenen Schreibtisch präzise vorbereitet. Drei Mitarbeiter unterstützen sie dabei.


06:00 Beruf: Königin! (45 Min.)
Máxima der Niederlande
Film von: Annette Koehler
Deutschland 2019

"Hollands bessere Hälfte" wird sie in den Medien auch genannt: Königin Máxima, der Star der niederländischen Monarchie. Was ihr Mann, der König muss oder darf, ist in der niederländischen Verfassung genau festgelegt. Doch eine Funktion für die Ehefrau des Königs ist dort nicht vorgesehen. "Das wird unter der Hand geregelt", weiß Staatssekretärin Ankie Broekers-Knol, "es sind interne Absprachen". Máxima ist dreifache Mutter, Schirmherrin und Ehrenvorsitzende mehrerer Stiftungen, vor allem aber Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen für 'finanzielle Inklusion und Entwicklung': Ein Fulltime-Job.


06:45 Beruf: Königin! (45 Min.)
Mathilde von Belgien
Film von: Annette von der Heyde, Julia Melchior
Deutschland 2019

Mathilde von Belgien hat eine klare Agenda, für die sie unermüdlich im Einsatz ist: Armutsbekämpfung, Bildung, Gesundheit und die Stärkung der Rechte von Frauen und Kindern. Als studierte Psychologin ist sie eine Galionsfigur im Bereich "Mental Health" (Psychische Gesundheit) und Kindeswohl. Aus dem Königlichen Palast hat die vierfache Mutter den Kampf gegen Cyber-Mobbing aufgenommen, mit einer eigens produzierten Videobotschaft.


07:30 Royale Liebe (45 Min.)
Märchen, Macht, Mätressen
Film von: Lisa Borgenmeister, Martina Schindelka
Deutschland 2018

Prinz Harry, König Felipe & Co., sie alle haben ihre Traumfrau aus dem Volk geheiratet, entgegen royaler Tradition. Doch sind diese modernen Liebesehen eine Bedrohung für Europas Monarchien? Märchen, Macht und Mätressen bestimmten jahrhundertelang unser Bild royaler Paare - für Liebe und Lebenslust war dort kein Platz. Bringen die neuen Prinzessinnen frischen Wind in die alten Paläste? Oder drohen sie am strengen höfischen Protokoll zu scheitern?


Europas schönste Parks
08:15 Rom - Villa Borghese (45 Min.)
Film von: Christian Schidlowski
Deutschland 2017

Rom ist berühmt für seine unzähligen Kirchen, Kathedralen und Baudenkmäler. Im Zentrum liegt die Villa Borghese, eine der größten und schönsten Parkanlagen der "Ewigen Stadt". Einst lag der Garten außerhalb der Stadtmauern und umgab die Sommerresidenz des Kardinals Scipione Caffarelli Borghese. Er zählt zu den einflussreichsten Kunstsammlern des italienischen Barock. In der eigentlichen Villa, die dem Park den Namen gab, hortete er Kunstwerke von Leonardo da Vinci, Tizian und Caravaggio. Heute ist der Park allen Bürgern zugänglich.


09:00 phoenix persönlich (30 Min.)
Luisa Neubauer zu Gast bei Michael Krons

Sie ist das Gesicht der Fridays-for-Future-Bewegung in Deutschland und hat mit ihrem Buch Vom Ende der Klimakrise eine Zusammenfassung ihrer Vorstellungen zum Klimaschutz vorgelegt. Im Gespräch mit Moderator Michael Krons erläutert Luisa Neubauer ihre Gedanken zum Klimaschutz und zu den drängendsten Aufgaben, die sie für Politik und Gesellschaft sieht. Luisa Neubauer warnt, es bleibe nicht mehr viel Zeit, um in Wirtschaft und Industrie umzusteuern. Zudem kritisiert sie die viel zu zaghaften Versuche der Verantwortlichen in der Politik, Maßnahmen für den Klimaschutz umzusetzen, wie etwa bei der Bepreisung von Emissionen. Ihrer Meinung nach hat die Marktwirtschaft sogar massiv zum Klimawandel beigetragen, weil die Ausbeutung von Ressourcen kaum Geld gekostet habe.


09:30 phoenix vor Ort (150 Min.)
B'90/Grünen-Bundesdelegiertenversammlung in Bielefeld


12:00 Presseclub (60 Min.)


13:00 die diskussion (30 Min.)
Verleihung Hanns-Joachim Friedrichs-Preis 2019


13:30 Gedenkstunde zum Volkstrauertag (75 Min.)

Die zentrale Gedenkstunde zum Volkstrauertag veranstaltet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Berlin. Die Gedenkstunde steht traditionell unter der Schirmherrschaft des Bundestagspräsidenten.


14:45 Aufstieg und Fall des Kommunismus (45 Min.)
Der Kalte Krieg
Film von: Michael Kloft
Deutschland 2017
phoenix history: Aufstieg und Fall des Kommunismus

Nikita Chruschtschow, der neue starke Mann im Kreml, leitete 1956 in der Sowjetunion Reformen ein, die vor allem von Kommunistenführer Mao Zedong in China heftig bekämpft wurden. Doch der chinesische Versuch, sich von der Bevormundung aus Moskau zu befreien und das Riesenreich mit einem "Großen Sprung nach vorn" zu industrialisieren, endete im Chaos - mit Millionen Opfern. Die Vision von der klassenlosen Gesellschaft war systematischer Verfolgung und Unterdrückung gewichen.


15:30 Aufstieg und Fall des Kommunismus (45 Min.)
Kubakrise und Guerillakrieg
Film von: Michael Kloft
Deutschland 2017
phoenix history: Aufstieg und Fall des Kommunismus

Havanna, Hauptstadt von Kuba, war auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges zwischen Ost und West Schauplatz eines der gefährlichsten Augenblicke der Geschichte: Ein dritter Weltkrieg war so nah wie nie zuvor. Nur drei Jahre vorher, 1959, erlebte Kuba eine Revolution: An der Spitze der Rebellen stand der 32 Jahre alte Fidel Castro. Er stürzte das Regime von Diktator Batista. Von Kommunismus war aber noch kaum die Rede.


16:15 Aufstieg und Fall des Kommunismus (45 Min.)
Stillstand und Aufbruch
Film von: Michael Kloft
Deutschland 2017
phoenix history: Aufstieg und Fall des Kommunismus

Als Nachfolger von Walter Ulbricht versuchte Honecker, in der DDR den real existierenden Sozialismus zum Erfolg zu führen. Zwischen Moskau und Peking eskalierte der Konflikt. Dann die Sensation: US-Präsident Nixon reiste 1972 nach China. Das Reich der Mitte öffnete sich. Doch mit Maos Tod war das Schicksal des Landes ungewiss. In Polen brachte Arbeiterführer Lech Walesa mit der Gewerkschaftsbewegung "Solidarnosc" die Mauern des Kommunismus fast zum Einsturz. Als Michail Gorbatschow 1985 Generalsekretär der sowjetischen kommunistischen Partei wurde, glaubte er fest an die Reformierbarkeit des verkrusteten kommunistischen Systems. Die Schlagwörter "Glasnost" und "Perestroika" wirkten im gesamten Ostblock elektrisierend.


17:00 Aufstieg und Fall des Kommunismus (45 Min.)
Das lange Ende
Film von: Michael Kloft
Deutschland 2017
phoenix history: Aufstieg und Fall des Kommunismus

Die Planwirtschaft erwies sich Ende der 80er Jahre in der Sowjetunion und ihren Satellitenstaaten als nicht reformierbar. In der DDR ließen sich die Regimegegner nicht mehr aufhalten. Schließlich wurden am 9. November 1989 die Grenzen zum Westen geöffnet. Ähnliches ereignete sich auch in den Satellitenstaaten des Ostblocks. Ende 1991 war auch das Mutterland der Weltrevolution Geschichte. Die Sowjetunion und ihr Präsident Gorbatschow hatten keine Chance, den Weg der Reformen fortzusetzen. Einige marxistische Systeme überstanden die Ereignisse von 1989 unbeschadet, weil sie Lehren aus der Krise der sozialistischen Staatswirtschaft gezogen haben. So werden China und Vietnam noch immer von kommunistischen Parteien kontrolliert, doch die Wirtschaft hat sich den Regeln kapitalistischer Systeme unterworfen.


17:45 Beruf: Königin! (45 Min.)
Letizia von Spanien
Film von: Julia Melchior
Deutschland 2019

Die Spanier kannten die preisgekrönte Journalistin Letizia Ortiz als Moderatorin ihrer Hauptnachrichtensendung. Mit der Hochzeit begann für Letizia ein völlig anderes Leben, zunächst als Kronprinzessin, dann als Königin. Doch manche ihrer Landsleute sehen in ihr noch immer die ehrgeizige Journalistin. Von Anfang an will Letizia nicht nur Schirmherrschaften sammeln, sondern tief in Themen einsteigen, die ihr liegen: Gesundheit, Ernährung, Bildung und Frauenrechte. Dabei zeigt sie offen eine klare Haltung. Das ist neu für eine spanische Königin und nicht immer kommt das gut an. Arbeitsbesuche, Empfänge, Reisen, Reden - alles wird am eigenen Schreibtisch präzise vorbereitet. Drei Mitarbeiter unterstützen sie dabei.


18:30 Beruf: Königin! (45 Min.)
Máxima der Niederlande
Film von: Annette Koehler
Deutschland 2019

"Hollands bessere Hälfte" wird sie in den Medien auch genannt: Königin Máxima, der Star der niederländischen Monarchie. Was ihr Mann, der König muss oder darf, ist in der niederländischen Verfassung genau festgelegt. Doch eine Funktion für die Ehefrau des Königs ist dort nicht vorgesehen. "Das wird unter der Hand geregelt", weiß Staatssekretärin Ankie Broekers-Knol, "es sind interne Absprachen". Máxima ist dreifache Mutter, Schirmherrin und Ehrenvorsitzende mehrerer Stiftungen, vor allem aber Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen für 'finanzielle Inklusion und Entwicklung': Ein Fulltime-Job.


19:15 Beruf: Königin! (45 Min.)
Mathilde von Belgien
Film von: Annette von der Heyde, Julia Melchior
Deutschland 2019

Mathilde von Belgien hat eine klare Agenda, für die sie unermüdlich im Einsatz ist: Armutsbekämpfung, Bildung, Gesundheit und die Stärkung der Rechte von Frauen und Kindern. Als studierte Psychologin ist sie eine Galionsfigur im Bereich "Mental Health" (Psychische Gesundheit) und Kindeswohl. Aus dem Königlichen Palast hat die vierfache Mutter den Kampf gegen Cyber-Mobbing aufgenommen, mit einer eigens produzierten Videobotschaft.


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
mit Gebärdensprache


20:15 Todesstraßen - Unterwegs am Limit (90 Min.)
Film von: Oliver Becker
Deutschland 2016
phoenix

Straßen sind viel mehr als nur graue Asphaltstreifen, die den Menschen Reisen und Handel ermöglichen. Seit Jahrhunderten sind sie Lebensadern der Menschheit, voller Geschichten und Geschichte, - und in bestimmten Ländern und Gegenden bergen sie auch große Gefahren, viel menschliches Leid und Tod. Dokumentarfilmer Oliver G. Becker wagte sich auf die gefährlichsten Straßen des afghanischen Hindukush-Gebirges, auf die berüchtigte Moloto-Road in Südafrika, entlang der Schwindel erregenden Abhänge der bolivianischen Anden, und auf weitere "Todesstraßen" in Indien, Georgien und an der Elfenbeinküste.


21:45 Dirty Dollars (45 Min.)
Medikamentenhandel
Film von: Sylvain Braun
Deutschland 2018

Mittlerweile wird mit gefälschten Medikamenten ein illegaler Jahresumsatz von mehr als 75 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Der Film begibt sich auf Spurensuche im Internet, das den lukrativen Handel in dieser Form erst ermöglicht hat. Bis zu 70 Prozent aller gefälschten Medikamente werden über das Netz in Umlauf gebracht.


22:30 Dirty Dollars (45 Min.)
Menschenhandel
Film von: Sylvain Braun
Deutschland 2018

Bürgerkriege, Terror, Klimawandel und Armut lösen Fluchtwellen aus und befeuern das Geschäft des Menschenhandels. Gerade Menschen, die ihr Leben für eine neue Zukunft riskieren, sind die ersten Opfer der rücksichtslosen Menschenhändler. Die Zahl der Geflüchteten hat sich in den letzten Jahrzehnten vervielfacht. Grenzen, auf die die Welt unter anderem blickt, und an denen sich das ganze Ausmaß der Tragödie erfahren lässt, sind die europäischen Außengrenzen im Mittelmeer und die zwischen den USA und Mexiko, die bald eine Mauer schließen soll. Experten der UN Refugee Agency sowie von den Border Angels geben Einblicke in die wirtschaftliche und humanitäre Situation an diesen Grenzen und in das boomende Geschäft des Menschenhandels.


23:15 heute-show (30 Min.)

Satirisch, witzig und bissig kommentiert Oliver Welke die aktuellen Fernsehbilder aus Politik und Nachrichtensendungen. Wiederholung der ZDF-Ausgabe von Freitag


23:45 extra 3 (15 Min.)

Skurrile Realsatiren und jede Menge Politiker am Rande des Nervenzusammenbruchs - Christian Ehring zeigt den Irrsinn der Woche, immer bissig, frech und witzig. Wiederholung der NDR-Sendung vom Mittwoch bzw. Donnerstag


00:00 augstein und blome (45 Min.)
Moderation: Jakob Augstein, Nikolaus Blome


00:45 Todesstraßen - Unterwegs am Limit (90 Min.)
Film von: Oliver Becker
Deutschland 2016
phoenix

Straßen sind viel mehr als nur graue Asphaltstreifen, die den Menschen Reisen und Handel ermöglichen. Seit Jahrhunderten sind sie Lebensadern der Menschheit, voller Geschichten und Geschichte, - und in bestimmten Ländern und Gegenden bergen sie auch große Gefahren, viel menschliches Leid und Tod. Dokumentarfilmer Oliver G. Becker wagte sich auf die gefährlichsten Straßen des afghanischen Hindukush-Gebirges, auf die berüchtigte Moloto-Road in Südafrika, entlang der Schwindel erregenden Abhänge der bolivianischen Anden, und auf weitere "Todesstraßen" in Indien, Georgien und an der Elfenbeinküste.


02:15 Beruf: Königin! (45 Min.)
Letizia von Spanien
Film von: Julia Melchior
Deutschland 2019

Die Spanier kannten die preisgekrönte Journalistin Letizia Ortiz als Moderatorin ihrer Hauptnachrichtensendung. Mit der Hochzeit begann für Letizia ein völlig anderes Leben, zunächst als Kronprinzessin, dann als Königin. Doch manche ihrer Landsleute sehen in ihr noch immer die ehrgeizige Journalistin. Von Anfang an will Letizia nicht nur Schirmherrschaften sammeln, sondern tief in Themen einsteigen, die ihr liegen: Gesundheit, Ernährung, Bildung und Frauenrechte. Dabei zeigt sie offen eine klare Haltung. Das ist neu für eine spanische Königin und nicht immer kommt das gut an. Arbeitsbesuche, Empfänge, Reisen, Reden - alles wird am eigenen Schreibtisch präzise vorbereitet. Drei Mitarbeiter unterstützen sie dabei.


03:00 Beruf: Königin! (45 Min.)
Máxima der Niederlande
Film von: Annette Koehler
Deutschland 2019

"Hollands bessere Hälfte" wird sie in den Medien auch genannt: Königin Máxima, der Star der niederländischen Monarchie. Was ihr Mann, der König muss oder darf, ist in der niederländischen Verfassung genau festgelegt. Doch eine Funktion für die Ehefrau des Königs ist dort nicht vorgesehen. "Das wird unter der Hand geregelt", weiß Staatssekretärin Ankie Broekers-Knol, "es sind interne Absprachen". Máxima ist dreifache Mutter, Schirmherrin und Ehrenvorsitzende mehrerer Stiftungen, vor allem aber Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen für 'finanzielle Inklusion und Entwicklung': Ein Fulltime-Job.


03:45 Beruf: Königin! (45 Min.)
Mathilde von Belgien
Film von: Annette von der Heyde, Julia Melchior
Deutschland 2019

Mathilde von Belgien hat eine klare Agenda, für die sie unermüdlich im Einsatz ist: Armutsbekämpfung, Bildung, Gesundheit und die Stärkung der Rechte von Frauen und Kindern. Als studierte Psychologin ist sie eine Galionsfigur im Bereich "Mental Health" (Psychische Gesundheit) und Kindeswohl. Aus dem Königlichen Palast hat die vierfache Mutter den Kampf gegen Cyber-Mobbing aufgenommen, mit einer eigens produzierten Videobotschaft.


04:30 Royale Liebe (45 Min.)
Märchen, Macht, Mätressen
Film von: Lisa Borgenmeister, Martina Schindelka
Deutschland 2018

Prinz Harry, König Felipe & Co., sie alle haben ihre Traumfrau aus dem Volk geheiratet, entgegen royaler Tradition. Doch sind diese modernen Liebesehen eine Bedrohung für Europas Monarchien? Märchen, Macht und Mätressen bestimmten jahrhundertelang unser Bild royaler Paare - für Liebe und Lebenslust war dort kein Platz. Bringen die neuen Prinzessinnen frischen Wind in die alten Paläste? Oder drohen sie am strengen höfischen Protokoll zu scheitern?

*

Montag, 18. November 2019


05:15 Die geheime Welt der Pflanzen (45 Min.)
Die Eroberer der Welt
Film von: Thierry Berrod
Deutschland 2016

Die biologischen Besonderheiten der Pflanzen ermöglichen es ihnen, alle natürlichen Umgebungen auf der Erde zu erobern - ob Wüste oder Eis, in den Städten oder in den Moorgebieten. Damit diese Kolonisation gelingt, bergen die Pflanzen außergewöhnliche Strategien in sich, allen voran die Verführung der Menschen: Wir bringen Pflanzen mit in unsere Städte und planen sogar in Zukunft, Städte komplett aus ihnen zu errichten.


06:00 Die geheime Welt der Pflanzen (45 Min.)
Das organische Netz
Film von: Thierry Berrod
Deutschland 2016

Die heutige Wissenschaft enthüllt beeindruckende Charakteristika unserer grünen Nachbarn. Pflanzen können riechen, hören, sprechen und schmecken - kurz: Sie kommunizieren. Sie haben kein Gehirn oder Nervensystem, interagieren dennoch ständig mit der Umwelt - ob es Warnsignale sind oder das Imitieren der Erscheinung weiblicher Insekten. Ihre Signale sind ähnlich zu den menschlichen Hormonen, und somit verständigen sie sich.


06:45 Die geheime Welt der Pflanzen (45 Min.)
Superkräfte und Weltrekorde
Film von: Thierry Berrod
Deutschland 2016

Alle Lebensformen haben Überlebensstrategien entwickelt. Der älteste Baum der Welt ist fast 5000 Jahre alt, der höchste übertrifft die Freiheitsstatue. Wie schaffen sie es, so zu leben? Etwa zehn Milliarden Tonnen an Holz werden jährlich von der Natur geschaffen. Auch wenn Pflanzen das große Handicap haben, dass sie vor ihren Feinden nicht weglaufen können, haben sie auf der Erde wahrhafte Superkräfte entwickelt.


07:30 Todesstraßen - Unterwegs am Limit (90 Min.)
Film von: Oliver Becker
Deutschland 2016
phoenix

Straßen sind viel mehr als nur graue Asphaltstreifen, die den Menschen Reisen und Handel ermöglichen. Seit Jahrhunderten sind sie Lebensadern der Menschheit, voller Geschichten und Geschichte, - und in bestimmten Ländern und Gegenden bergen sie auch große Gefahren, viel menschliches Leid und Tod. Dokumentarfilmer Oliver G. Becker wagte sich auf die gefährlichsten Straßen des afghanischen Hindukush-Gebirges, auf die berüchtigte Moloto-Road in Südafrika, entlang der Schwindel erregenden Abhänge der bolivianischen Anden, und auf weitere "Todesstraßen" in Indien, Georgien und an der Elfenbeinküste.


09:00 phoenix vor ort (30 Min.)
Moderation: Tina Dauster


09:30 Großbritannien vor der Wahl (30 Min.)
phoenix plus


10:00 ANNE WILL (60 Min.)


11:00 Polizei im Einsatz (60 Min.)
phoenix plus

In Deutschland sind rund 260.000 Polizistinnen und Polizisten im Einsatz, die jährlich zu Millionen von Tatorten gerufen werden. Alles beginnt dabei mit der Notrufnummer 110.Bei vielen Konflikten sitzen Polizisten zwischen den Stühlen. Es dabei jedem Recht zu machen unmöglich. Wo kommt die Polizei an ihre Grenzen? Wie hat sich die gesellschaftliche Stimmung gegenüber der Polizei verändert? Im phoenix plus Polizei im Einsatz zeigt Reporter Kristian Wiegand die Abläufe hinter den Kulissen der Notrufzentrale. Er begleitet die Polizisten beim Einsatz auf der Autobahn, geht mit auf Streife und erlebt Spezialkräfte im Anti-Terroreinsatz.


12:00 phoenix vor ort (45 Min.)
Moderation: Tina Dauster


12:45 Bundeswehr am Limit? (60 Min.)
phoenix plus

Schlechte Ausrüstung, Hubschrauber, die nicht fliegen dürfen, der Umgang mit Rechtsextremen in der Truppe: Wenn die Bundeswehr Schlagzeilen macht, sind diese oft negativ. Was es heißt, Soldat zu sein, wofür die bundesdeutsche Parlamentsarmee da ist und wie sie funktioniert ist seit dem Ende der Wehrpflicht im Jahr 2011 im Alltag nicht mehr ganz so präsent. Die phoenix-Reporterinnen Eva Wormit und Sarah Schmidt beschäftigen sich mit dem Zustand der Truppe. Wie es um die Bundeswehr und ihre Ausrüstung steht, das schildern der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages Hans-Peter Bartels und André Wüstner, Vorsitzender des Deutschen Bundeswehrverbandes, aus ihrer jeweiligen Perspektive.


13:45 Üben für den Ernstfall (15 Min.)
phoenix plus


14:00 phoenix vor ort (45 Min.)
Moderation: Tina Dauster


14:45 Tabuthema Einsamkeit (45 Min.)
phoenix plus

Jeder kennt sie, viele wissen, wie sie sich anfühlt, kaum jemand spricht über sie: Einsamkeit. Kann Einsamkeit krank machen? Warum ist sie noch immer ein Tabuthema? Das Problem betrifft bei Weitem nicht nur ältere Menschen: Jeder 7. zwischen 26 und 35 Jahren fühlt sich "einsam". Einige Menschen sind anfälliger, sich einsam zu fühlen als andere. Was macht Einsamkeit aus? Macht die Nutzung sozialer Medien einsam? Was kann die Politik tun? In Großbritannien gibt es beispielsweise im Kulturministerium einen eigenen Aufgabenbereich, der sich mit Maßnahmen gegen Einsamkeit beschäftigt.


15:30 Die Rückkehr des Wolfes (30 Min.)
phoenix plus

Der Wolf ist zurück. In immer mehr Regionen Deutschlands wird er gesichtet. Und wo der Wolf auftaucht, kommt es zum Streit zwischen den Menschen. Zwischen denjenigen, die sich freuen, dass er sich hier nach fast 200 Jahren wieder ausbreitet und jenen, dessen Tiere er reißt. Denn ohne Schutzmaßnahmen werden Schafe, Kälber und sogar Ponys zur leichten Beute. Reporterin Claudia Davies macht sich auf Spurensuche, trifft Wolfsexperten und besorgte Landwirte.


16:00 Das Märchen von der Inklusion (45 Min.)
Eine Bilanz nach 10 Jahren
Film von: Hanna Möllers
Deutschland 2019

Kinder mit und ohne Behinderung lernen zusammen in einer Schule. Jeder Mensch kann überall dabei sein, am Arbeitsplatz, beim Wohnen oder in der Freizeit: Das ist Inklusion. Eine Idee, so schön wie ein Märchen.


16:45 Ein Schüler verklagt den Staat (45 Min.)
Nenad und das Recht auf Bildung
Film von: Cornelia Uebel, Gülseli Baur
Deutschland 2018

März 2017, Prozessbeginn am Kölner Landgericht: Der 22-jährige Nenad Mihailovic verklagt das Land Nordrhein-Westfalen. Elf Jahre lang ging Nenad auf eine Förderschule für geistige Entwicklung in Köln, obwohl er gar nicht geistig behindert ist. Noch nie hat in Deutschland jemand versucht, für die Zeit auf einer Sonderschule zu klagen. Dieser einmalige Fall wirft viele Fragen auf: Wie konnte es passieren, dass ein normal begabtes Kind elf Jahre lang auf einer Schule für geistig Behinderte festgehalten wurde? Und ist Nenad vielleicht kein Einzelfall?


17:30 phoenix der tag (30 Min.)
Moderation: Michael Krons


18:00 Die Populismus-Show (30 Min.)
Was die Körpersprache von Populisten verrät
Film von Klaus Kastenholz
phoenix/2019

Wo endet "gute", demokratische Volksnähe von Politikern und wann beginnt der demagogische, manipulative Populismus, der echte Demokratie gefährdet? Bedienen sich die Populisten von Rechts und Links etwa aus der gleichen Trickkiste der Rhetorik und Körpersprache? Die phoenix-Dokumentation zeigt wie vielschichtig das Phänomen Populismus im digitalen Zeitalter ist, und dass sich längst ein breites politisches Spektrum aus Vertretern fast aller Parteien und politischer Aktivisten aus dem methodischen Werkzeugkasten des Populismus bedient.


18:30 Willi Kimmritz (30 Min.)
Schrecken der Wälder
Film von: Gabi Schlag, Benno Wenz
Deutschland 2014

33 räuberische Überfälle, 45 Vergewaltigungen und vier Morde gehen auf das Konto von Willi Kimmritz, der in den Jahren 1946 bis 1948 in den Wäldern rings um Berlin sein Unwesen trieb. Die Dokumentation stellt an Originalschauplätzen mit Zeitzeugen, umfangreichem Archivmaterial und Spielszenen den Fall dar und wirft ein Schlaglicht auf den Alltag und die Polizeiarbeit in den Wirren der Nachkriegsjahre.


19:00 Das TV- Duell- Wer führt die SPD? (60 Min.)
phoenix vor ort


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
mit Gebärdensprache


20:15 Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte (45 Min.) (UT)
Die Toten von Stonehenge
Film von: Tom Fowlie
Deutschland 2017
phoenix / BBC

Stonehenge - ein 5000 Jahre altes Rätsel im Süden Englands. Trotz jahrelanger Forschungen sind sich Archäologen nicht einig, warum und wie dieses atemberaubende Bauwerk errichtet wurde. Vor einiger Zeit stießen die Forscher auf ein antikes Massengrab. Mehr als 50 000 Knochenteile wurden gefunden, die zu etwa 63 verschiedenen Individuen gehörten. Nach der Datierung der Fragmente bleibt die Frage: War Stonehenge zunächst ein Friedhof der Jungsteinzeit?


21:00 Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte (45 Min.) (UT)
Die Skelette von York
Film von: Elliot Kew
Deutschland 2017
phoenix / BBC
Tages-Tipp

Es war einer der grausigsten Funde in der Archäologie. Rund 80 Skelette fanden Forscher in der Stadt York im Norden Englands. Viele hatten abgetrennte Köpfe oder wiesen Bissspuren auf. Anhand der zwischen den Knochen gefundenen Töpferwaren konnten die Gräber in die Zeit der Römer datiert werden. Aber die vielen Enthauptungen waren unüblich für eine römische Beerdigungsstätte. Wer also waren diese jungen, fitten Männer und woher kamen sie?


21:45 heute journal (30 Min.) (UT)
mit Gebärdensprache


22:15 unter den linden (45 Min.)
Moderation: Alfred Schier


23:00 phoenix der tag (60 Min.)
Moderation: Michael Krons


00:00 unter den linden (45 Min.)
Moderation: Alfred Schier


00:45 Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte (45 Min.) (UT)
Die Toten von Stonehenge
Film von: Tom Fowlie
Deutschland 2017
phoenix / BBC

Stonehenge - ein 5000 Jahre altes Rätsel im Süden Englands. Trotz jahrelanger Forschungen sind sich Archäologen nicht einig, warum und wie dieses atemberaubende Bauwerk errichtet wurde. Vor einiger Zeit stießen die Forscher auf ein antikes Massengrab. Mehr als 50 000 Knochenteile wurden gefunden, die zu etwa 63 verschiedenen Individuen gehörten. Nach der Datierung der Fragmente bleibt die Frage: War Stonehenge zunächst ein Friedhof der Jungsteinzeit?


01:30 Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte (45 Min.) (UT)
Die Skelette von York
Film von: Elliot Kew
Deutschland 2017
phoenix / BBC

Es war einer der grausigsten Funde in der Archäologie. Rund 80 Skelette fanden Forscher in der Stadt York im Norden Englands. Viele hatten abgetrennte Köpfe oder wiesen Bissspuren auf. Anhand der zwischen den Knochen gefundenen Töpferwaren konnten die Gräber in die Zeit der Römer datiert werden. Aber die vielen Enthauptungen waren unüblich für eine römische Beerdigungsstätte. Wer also waren diese jungen, fitten Männer und woher kamen sie?


02:15 Die geheime Welt der Pflanzen (45 Min.)
Die Eroberer der Welt
Film von: Thierry Berrod
Deutschland 2016

Die biologischen Besonderheiten der Pflanzen ermöglichen es ihnen, alle natürlichen Umgebungen auf der Erde zu erobern - ob Wüste oder Eis, in den Städten oder in den Moorgebieten. Damit diese Kolonisation gelingt, bergen die Pflanzen außergewöhnliche Strategien in sich, allen voran die Verführung der Menschen: Wir bringen Pflanzen mit in unsere Städte und planen sogar in Zukunft, Städte komplett aus ihnen zu errichten.


03:00 Die geheime Welt der Pflanzen (45 Min.)
Das organische Netz
Film von: Thierry Berrod
Deutschland 2016

Die heutige Wissenschaft enthüllt beeindruckende Charakteristika unserer grünen Nachbarn. Pflanzen können riechen, hören, sprechen und schmecken - kurz: Sie kommunizieren. Sie haben kein Gehirn oder Nervensystem, interagieren dennoch ständig mit der Umwelt - ob es Warnsignale sind oder das Imitieren der Erscheinung weiblicher Insekten. Ihre Signale sind ähnlich zu den menschlichen Hormonen, und somit verständigen sie sich.


03:45 Die geheime Welt der Pflanzen (45 Min.)
Superkräfte und Weltrekorde
Film von: Thierry Berrod
Deutschland 2016

Alle Lebensformen haben Überlebensstrategien entwickelt. Der älteste Baum der Welt ist fast 5000 Jahre alt, der höchste übertrifft die Freiheitsstatue. Wie schaffen sie es, so zu leben? Etwa zehn Milliarden Tonnen an Holz werden jährlich von der Natur geschaffen. Auch wenn Pflanzen das große Handicap haben, dass sie vor ihren Feinden nicht weglaufen können, haben sie auf der Erde wahrhafte Superkräfte entwickelt.


Europas schönste Parks
04:30 Rom - Villa Borghese (45 Min.)
Film von: Christian Schidlowski
Deutschland 2017

Rom ist berühmt für seine unzähligen Kirchen, Kathedralen und Baudenkmäler. Im Zentrum liegt die Villa Borghese, eine der größten und schönsten Parkanlagen der "Ewigen Stadt". Einst lag der Garten außerhalb der Stadtmauern und umgab die Sommerresidenz des Kardinals Scipione Caffarelli Borghese. Er zählt zu den einflussreichsten Kunstsammlern des italienischen Barock. In der eigentlichen Villa, die dem Park den Namen gab, hortete er Kunstwerke von Leonardo da Vinci, Tizian und Caravaggio. Heute ist der Park allen Bürgern zugänglich.

*

Dienstag, 19. November 2019


Europas schönste Parks
05:15 München - Der Englische Garten (45 Min.)
Film von: Christian Schidlowski
Deutschland 2017

Der Englische Garten in München gehört zu den größten innerstädtischen Parkanlagen der Welt. Als erster Volkspark Europas entstand er vor über 300 Jahren nach dem Landschaftsideal aus England. Heute teilt er sich in zwei Hälften: Im stadtnahen Süden ist er gut besucht und bewirtschaftet, im Norden hingegen ist der Park noch wild und ländlich.


Europas schönste Parks
06:00 Stockholm - Königlicher Nationalstadtpark (45 Min.)
Film von: Sebastian Kentner
Deutschland 2017

Der Königliche Nationalstadtpark in Stockholm, der erste Nationalpark im Herzen einer Großstadt, lockt mit seinen knapp 30 Quadratkilometern wilder Natur und Kulturlandschaft, seinen alten Eichenwäldern, Küstenstreifen und Binnengewässern jährlich Hunderttausende Städter an die frische Luft.


Europas schönste Parks
06:45 London - Hyde Park und Kensington Gardens (45 Min.)
Film von: Hannah Prinzler
Deutschland 2017

Im noblen Londoner Westen befindet sich eine der bekanntesten Parkanlagen der Welt: der Hyde Park. Zusammen mit den angrenzenden Kensington Gardens bildet er die grüne Lunge der Millionenmetropole. An der Speaker's Corner im Nordosten wird seit fast 150 Jahren sonntags leidenschaftlich über Politik, Philosophie und Religion debattiert.


07:30 Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte (45 Min.) (UT)
Die Toten von Stonehenge
Film von: Tom Fowlie
Deutschland 2017
phoenix / BBC

Stonehenge - ein 5000 Jahre altes Rätsel im Süden Englands. Trotz jahrelanger Forschungen sind sich Archäologen nicht einig, warum und wie dieses atemberaubende Bauwerk errichtet wurde. Vor einiger Zeit stießen die Forscher auf ein antikes Massengrab. Mehr als 50 000 Knochenteile wurden gefunden, die zu etwa 63 verschiedenen Individuen gehörten. Nach der Datierung der Fragmente bleibt die Frage: War Stonehenge zunächst ein Friedhof der Jungsteinzeit?


08:15 Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte (45 Min.) (UT)
Die Skelette von York
Film von: Elliot Kew
Deutschland 2017
phoenix / BBC

Es war einer der grausigsten Funde in der Archäologie. Rund 80 Skelette fanden Forscher in der Stadt York im Norden Englands. Viele hatten abgetrennte Köpfe oder wiesen Bissspuren auf. Anhand der zwischen den Knochen gefundenen Töpferwaren konnten die Gräber in die Zeit der Römer datiert werden. Aber die vielen Enthauptungen waren unüblich für eine römische Beerdigungsstätte. Wer also waren diese jungen, fitten Männer und woher kamen sie?


09:00 phoenix vor ort (30 Min.)
Moderation: Sara Bildau


09:30 Die Welt des Donals Trumps (30 Min.)
phoenix plus

Fast zwei Jahre ist es her, dass die Amerikaner Donald Trump zu ihrem Präsidenten wählten. Bei den bevorstehenden Midterm-Elections entscheidet sich, ob die Republikaner ihre Mehrheit in Senat und Repräsentantenhaus verteidigen können. Für Trumps Anhänger hat der Präsident geliefert, was er im Wahlkampf versprochen hat: Eine Steuerreform zugunsten der Unternehmen, die Arbeitslosigkeit gesenkt, das Militär gestärkt und konservative Richter im Supreme Court dauerhaft installiert.


10:00 phoenix vor ort (30 Min.)
Moderation: Sara Bildau


10:30 Die Welt des Donals Trumps (30 Min.)
phoenix plus

Fast zwei Jahre ist es her, dass die Amerikaner Donald Trump zu ihrem Präsidenten wählten. Bei den bevorstehenden Midterm-Elections entscheidet sich, ob die Republikaner ihre Mehrheit in Senat und Repräsentantenhaus verteidigen können. Für Trumps Anhänger hat der Präsident geliefert, was er im Wahlkampf versprochen hat: Eine Steuerreform zugunsten der Unternehmen, die Arbeitslosigkeit gesenkt, das Militär gestärkt und konservative Richter im Supreme Court dauerhaft installiert.


11:00 TV-Duell Johnson/Corbyn (45 Min.)
phoenix plus


11:45 Impeachment - Zerreißprobe für die USA? (15 Min.) phoenix plus

US-Präsident Donald Trump gerät zunehmend unter Druck - nicht nur wegen seiner Syrien-Politik, sondern vor allem wegen des drohenden Amtsenthebungsverfahrens. Neue Aussagen zur sogenannten Ukraine-Affäre belasten ihn schwer. Und der Präsident schlägt mit wilden Angriffen zurück. Er weiß seine Anhängerschaft hinter sich. Schon wird vor bürgerkriegsähnlichen Zuständen gewarnt. Wie gewaltbereit sind seine Anhänger wirklich? Elmar Thevessen und Annette Brieger über die Verrohung der US-amerikanischen Gesellschaft im Vorfeld des Impeachment-Verfahrens.


12:00 phoenix vor ort (45 Min.)
Moderation: Sara Bildau


12:45 Überbevölkerung - ein Mythos? (75 Min.)
phoenix plus

Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Wo wird die Nahrung für alle herkommen? Welcher Art wird sie sein? Regisseur, Bestseller-Autor und Food-Fighter Valentin Thurn sucht weltweit Antworten und Lösungen - und erkundet die Grundlagen der Lebensmittelproduktion.


14:00 phoenix vor ort (45 Min.)
Moderation: Florian Bauer


14:45 US-Kongress live (165 Min.)
Anhörungen zum Impeachment-Verfahren gegen US-Präsident Donald Trump im US-Kongress


17:30 phoenix der tag (30 Min.)
Moderation: Michael Krons


18:00 Die Kinder der Friedlichen Revolution (30 Min.) Film von Caterina Woj RBB/MDR/2019

Vor 30 Jahren fiel die Mauer. Der Kinder der Bürgerrechtler sind heute so alt wie ihre Eltern damals. Führen sie das Lebenswerk fort oder hat das Engagement ihrer Eltern sie zu einer unpolitischen Generation gemacht? Der Film erinnert an das, was die mutigen Männer und Frauen der Revolution erreicht haben und fragt, was von ihrer Aufbruchstimmung geblieben ist. Und von ihren Idealen. Heute sind ihre Kinder so alt wie sie damals. Führen sie das Lebenswerk ihrer Eltern fort oder hat das Leben als Kind eines Bürgerrechtlers sie zu einer unpolitischen Generation gemacht?


18:30 Madame Mao (45 Min.)
Aufstieg und Fall der Jiang Qing
Deutschland 2018

Vom Filmsternchen zur meist gehassten Frau Chinas: Jiang Qing, Ehefrau des chinesischen Diktators Mao Zedong, war einstmals die einflussreichste Frau Chinas. Sie will Mao Zedong bei der Verwirklichung seiner sozialistischen Utopie helfen. Ihre ehrgeizigen Pläne kommen das chinesische Volk teuer zu stehen. Auf dem Höhepunkt ihrer Macht wird Jiang Qing von Millionen verehrt. Heute gilt sie als das personifizierte Böse.


19:15 Marx und seine Erben (45 Min.)
Film von: Peter Dörfler
Deutschland 2018

Am 5. Mai 2018 würde der Philosoph Karl Marx 200 Jahre alt - ein Denker, an dem sich bis heute die Geister scheiden. Marx selbst formulierte den Anspruch, "die Welt zu verändern" - er konnte nicht ahnen, in welchem Ausmaß das für sein Werk zutreffen würde, wenn auch erst nach seinem Tode. Wie auch immer man zu Marx und seinen Theorien stehen mag: Unstrittig ist, dass kaum etwas die Geschichte des 20. Jahrhunderts so sehr beeinflusst hat wie das Werk des Mannes aus Trier. Die Dokumentation von Peter Dörfler unternimmt eine Reise durch diese unglaubliche Wirkungsgeschichte. In den zurückliegenden 100 Jahren haben weltweit dramatische Gesellschaftsumwälzungen im Namen der Theorien von Karl Marx stattgefunden, in der Sowjetunion, in China und Kuba, in der DDR.


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
mit Gebärdensprache


20:15 Die Nordsee von oben (90 Min.)
Film von: Silke Schranz, Christian Wüstenberg
Deutschland 2016

Der Film zeigt aus der Vogelperspektive, warum das Wattenmeer zum Weltnaturerbe der UNESCO wurde. Die Reise führt von der Ems in Ostfriesland bis hoch nach Sylt in Nordfriesland. Die Schönheit der Landschaft präsentiert sich dabei vollkommen neu: Urlaubsparadiese wie Helgoland, Sylt oder Föhr offenbaren von oben ihre spezifische Form. Gleichzeitig ist zu sehen, wie Wind und Wellen die Inselformationen einem stetigen Wandel unterwerfen. Der "Nationalpark Wattenmeer" steht als Weltnaturerbe der UNESCO nicht umsonst auf einer Stufe mit dem Grand Canyon, der Serengeti oder den Galápagos-Inseln.


21:45 heute journal (30 Min.) (UT)
mit Gebärdensprache


22:15 phoenix runde (45 Min.)
IS-Rückkehrer in Deutschland - Wie gefährlich sind sie?
Moderation: Alexander Kähler


23:00 phoenix der tag (60 Min.)
Moderation: Michael Krons


00:00 phoenix runde (45 Min.)
IS-Rückkehrer in Deutschland - Wie gefährlich sind sie?
Moderation: Alexander Kähler


00:45 Die Nordsee von oben (90 Min.)
Film von: Silke Schranz, Christian Wüstenberg
Deutschland 2016

Der Film zeigt aus der Vogelperspektive, warum das Wattenmeer zum Weltnaturerbe der UNESCO wurde. Die Reise führt von der Ems in Ostfriesland bis hoch nach Sylt in Nordfriesland. Die Schönheit der Landschaft präsentiert sich dabei vollkommen neu: Urlaubsparadiese wie Helgoland, Sylt oder Föhr offenbaren von oben ihre spezifische Form. Gleichzeitig ist zu sehen, wie Wind und Wellen die Inselformationen einem stetigen Wandel unterwerfen. Der "Nationalpark Wattenmeer" steht als Weltnaturerbe der UNESCO nicht umsonst auf einer Stufe mit dem Grand Canyon, der Serengeti oder den Galápagos-Inseln.


02:15 Die "Wendemorde" (45 Min.)
Wie DDR-Schwerverbrecher freikamen

Vor der Wiedervereinigung mussten Justiz und Strafvollzug der beiden deutschen Staaten aneinander angepasst werden. Verantwortliche entschieden, wer in der DDR zu Unrecht verurteilt worden war, wer freikommen sollte. Es gab Entscheidungen mit schrecklichen Folgen. In den gerade mal elf Monaten zwischen Mauerfall und Wiedervereinigung standen die Zeichen auf Freiheit. Tausende politische Gefangene kamen aus den DDR-Gefängnissen frei. Allerdings galten die Straferlasse aber teilweise auch für gefährliche Gewalttäter. Für sie öffneten sich die Tore der Haftanstalten - entweder, weil man sie begnadigte, oder, weil ihre Schuld nach den Gesetzen der Bundesrepublik abgegolten war. Wieso konnten gewalttätige Verbrecher entlassen werden? Antworten sucht "zdf history" mithilfe eines forensischen Psychiaters, aber auch bei den damals verantwortlichen Politikern.


03:00 Aufstieg und Fall des Kommunismus (45 Min.)
Der Kalte Krieg
Film von: Michael Kloft
Deutschland 2017
phoenix history: Aufstieg und Fall des Kommunismus

Nikita Chruschtschow, der neue starke Mann im Kreml, leitete 1956 in der Sowjetunion Reformen ein, die vor allem von Kommunistenführer Mao Zedong in China heftig bekämpft wurden. Doch der chinesische Versuch, sich von der Bevormundung aus Moskau zu befreien und das Riesenreich mit einem "Großen Sprung nach vorn" zu industrialisieren, endete im Chaos - mit Millionen Opfern. Die Vision von der klassenlosen Gesellschaft war systematischer Verfolgung und Unterdrückung gewichen.


03:45 Aufstieg und Fall des Kommunismus (45 Min.)
Kubakrise und Guerillakrieg
Film von: Michael Kloft
Deutschland 2017
phoenix history: Aufstieg und Fall des Kommunismus

Havanna, Hauptstadt von Kuba, war auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges zwischen Ost und West Schauplatz eines der gefährlichsten Augenblicke der Geschichte: Ein dritter Weltkrieg war so nah wie nie zuvor. Nur drei Jahre vorher, 1959, erlebte Kuba eine Revolution: An der Spitze der Rebellen stand der 32 Jahre alte Fidel Castro. Er stürzte das Regime von Diktator Batista. Von Kommunismus war aber noch kaum die Rede.


04:30 Aufstieg und Fall des Kommunismus (45 Min.)
Stillstand und Aufbruch
Film von: Michael Kloft
Deutschland 2017
phoenix history: Aufstieg und Fall des Kommunismus

Als Nachfolger von Walter Ulbricht versuchte Honecker, in der DDR den real existierenden Sozialismus zum Erfolg zu führen. Zwischen Moskau und Peking eskalierte der Konflikt. Dann die Sensation: US-Präsident Nixon reiste 1972 nach China. Das Reich der Mitte öffnete sich. Doch mit Maos Tod war das Schicksal des Landes ungewiss. In Polen brachte Arbeiterführer Lech Walesa mit der Gewerkschaftsbewegung "Solidarnosc" die Mauern des Kommunismus fast zum Einsturz. Als Michail Gorbatschow 1985 Generalsekretär der sowjetischen kommunistischen Partei wurde, glaubte er fest an die Reformierbarkeit des verkrusteten kommunistischen Systems. Die Schlagwörter "Glasnost" und "Perestroika" wirkten im gesamten Ostblock elektrisierend.

*

Mittwoch, 20. November 2019


05:15 Aufstieg und Fall des Kommunismus (45 Min.)
Das lange Ende
Film von: Michael Kloft
Deutschland 2017
phoenix history: Aufstieg und Fall des Kommunismus

Die Planwirtschaft erwies sich Ende der 80er Jahre in der Sowjetunion und ihren Satellitenstaaten als nicht reformierbar. In der DDR ließen sich die Regimegegner nicht mehr aufhalten. Schließlich wurden am 9. November 1989 die Grenzen zum Westen geöffnet. Ähnliches ereignete sich auch in den Satellitenstaaten des Ostblocks. Ende 1991 war auch das Mutterland der Weltrevolution Geschichte. Die Sowjetunion und ihr Präsident Gorbatschow hatten keine Chance, den Weg der Reformen fortzusetzen. Einige marxistische Systeme überstanden die Ereignisse von 1989 unbeschadet, weil sie Lehren aus der Krise der sozialistischen Staatswirtschaft gezogen haben. So werden China und Vietnam noch immer von kommunistischen Parteien kontrolliert, doch die Wirtschaft hat sich den Regeln kapitalistischer Systeme unterworfen.


06:00 Madame Mao (45 Min.)
Aufstieg und Fall der Jiang Qing
Deutschland 2018

Vom Filmsternchen zur meist gehassten Frau Chinas: Jiang Qing, Ehefrau des chinesischen Diktators Mao Zedong, war einstmals die einflussreichste Frau Chinas. Sie will Mao Zedong bei der Verwirklichung seiner sozialistischen Utopie helfen. Ihre ehrgeizigen Pläne kommen das chinesische Volk teuer zu stehen. Auf dem Höhepunkt ihrer Macht wird Jiang Qing von Millionen verehrt. Heute gilt sie als das personifizierte Böse.


06:45 Marx und seine Erben (45 Min.)
Film von: Peter Dörfler
Deutschland 2018

Am 5. Mai 2018 würde der Philosoph Karl Marx 200 Jahre alt - ein Denker, an dem sich bis heute die Geister scheiden. Marx selbst formulierte den Anspruch, "die Welt zu verändern" - er konnte nicht ahnen, in welchem Ausmaß das für sein Werk zutreffen würde, wenn auch erst nach seinem Tode. Wie auch immer man zu Marx und seinen Theorien stehen mag: Unstrittig ist, dass kaum etwas die Geschichte des 20. Jahrhunderts so sehr beeinflusst hat wie das Werk des Mannes aus Trier. Die Dokumentation von Peter Dörfler unternimmt eine Reise durch diese unglaubliche Wirkungsgeschichte. In den zurückliegenden 100 Jahren haben weltweit dramatische Gesellschaftsumwälzungen im Namen der Theorien von Karl Marx stattgefunden, in der Sowjetunion, in China und Kuba, in der DDR.


07:30 Die Nordsee von oben (90 Min.)
Film von: Silke Schranz, Christian Wüstenberg
Deutschland 2016

Der Film zeigt aus der Vogelperspektive, warum das Wattenmeer zum Weltnaturerbe der UNESCO wurde. Die Reise führt von der Ems in Ostfriesland bis hoch nach Sylt in Nordfriesland. Die Schönheit der Landschaft präsentiert sich dabei vollkommen neu: Urlaubsparadiese wie Helgoland, Sylt oder Föhr offenbaren von oben ihre spezifische Form. Gleichzeitig ist zu sehen, wie Wind und Wellen die Inselformationen einem stetigen Wandel unterwerfen. Der "Nationalpark Wattenmeer" steht als Weltnaturerbe der UNESCO nicht umsonst auf einer Stufe mit dem Grand Canyon, der Serengeti oder den Galápagos-Inseln.


09:00 phoenix vor ort (30 Min.)
Moderation: Sara Bildau


09:30 Großbritannien vor der Wahl (30 Min.)
phoenix plus

Drei Parlamentswahlen in vier Jahren. Der Brexit hat das politische Klima in einer der stabilsten Demokratien der Welt verändert: Die Fronten sind verhärtet, das Land blockiert, die Menschen frustriert. Für Wahlforscher ist es noch völlig offen, wie die Abstimmung am 12. Dezember ausgehen könnte. Der Korrespondent in London, Andreas Stamm, mit Hintergründen und Erklärungen.


10:00 phoenix vor ort (30 Min.)
Moderation: Sara Bildau


10:30 Tabuthema Einsamkeit (30 Min.)
phoenix plus

Jeder kennt sie, viele wissen, wie sie sich anfühlt, kaum jemand spricht über sie: Einsamkeit. Kann Einsamkeit krank machen? Warum ist sie noch immer ein Tabuthema? Das Problem betrifft bei Weitem nicht nur ältere Menschen: Jeder 7. zwischen 26 und 35 Jahren fühlt sich "einsam". Einige Menschen sind anfälliger, sich einsam zu fühlen als andere. Was macht Einsamkeit aus? Macht die Nutzung sozialer Medien einsam? Was kann die Politik tun? In Großbritannien gibt es beispielsweise im Kulturministerium einen eigenen Aufgabenbereich, der sich mit Maßnahmen gegen Einsamkeit beschäftigt.


11:00 Unsere Welt in Zukunft (60 Min.)
phoenix plus

Seit Menschengedenken, führen sie Kriege gegeneinander. Das wird sich wohl auch in Zukunft nicht ändern.

Reporter David Damschen beschäftigt sich mit der Frage, wie ein Krieg im Jahre 2050 aussehen könnte. Asymmetrisch, mit Kalaschnikows und selbstgebastelten Bomben im Häuserkampf? Oder eher geführt von Kampfrobotern und KI-gesteuerten Drohnen? Wird der wichtigste Krieg vielleicht mit Daten geführt, ein Cyberwar, der auch die zivile Bevölkerung trifft? Gäste/Gesprächspartner: Arne Schönbohm (Präsident BSI) und Christian Schwägerl (Autor von 11 drohende Kriege).


12:00 phoenix vor ort (45 Min.)
Moderation: Sara Bildau


12:45 Plastik - Fluch oder Segen (75 Min.)
phoenix plus

Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft. Einkaufen ohne Plastik fast undenkbar. Denn die meisten Lebensmittel sind in Folie verpackt. Trotz Mülltrennung und Recycling sind die Weltmeere vermüllt. Acht Millionen Tonnen Plastik landen jedes Jahr in den Ozeanen. Die Bundesumweltministerin Svenja Schulze hat eine neue Verpackungsverordnung auf den Weg gebracht. Sie fordert eine höhere Recyclingquote. Und auch die EU verbietet künftig Plastik-Einweggeschirr. Ist das der richtige Weg um die Plastikmüllberge abzubauen? Die phoenix-Reporterin Inge Swolek spricht mit der Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD), mit Reinhard Hohenstein, Geschäftsführer Remondis Rheinland GmbH, mit Thomas Probst vom  Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e. V., mit Thomas Fischer von der Deutschen Umwelthilfe und mit Katharina Istel von NABU.


14:00 phoenix vor ort (45 Min.)
Moderation: Sara Bildau

darin:
L I V E
Impeachment
Impeachment-Vorermittlungen in Washington: Fortsetzung der Anhörungen zum Impeachment-Verfahren gegen US-Präsident Donald Trump im US-Kongress. Befragung von Gordon Sondland, US-Botschafter bei der EU.


17:30 phoenix der tag (30 Min.)
Moderation: Michael Krons


18:00 Kampf gegen den IS-Terror (30 Min.)
Film von Sven Markmann
ZDF/2019

Offiziell gilt die Terrorgruppe Islamischer Staat als militärisch besiegt in Syrien und im Irak. In anderen Regionen hingegen kontrollieren ihre Terrormilizen noch Gebiete, und betreiben aufwändige Propaganda um auch in Europa immer neue Attentäter zu rekrutieren. In dieser Erstausstrahlung auf phoenix in Zusammenarbeit mit ZDF Digital zeigen die Recherchen von Filmautor Sven Markmann, wie akut und relevant auch in Deutschland der Kampf von Sicherheitsbehörden gegen den IS-Terror noch immer ist. Der Dokumentarfilm bietet besondere Einblicke sowohl in die Köpfe junger, ehemaliger Dschihadisten, als auch in die Welt deutscher Sicherheitsdienste, deren Anti-Terror-Maßnahmen mittels exklusiver Aufnahmen von Sicherheitstrainings und Ernstfallübungen veranschaulicht werden.


18:30 Tatort Berlin (45 Min.)
Willi Kimmritz - Schrecken der Wälder
Film von Gabi Schlag, Benno Wenz
RBB/2014

33 räuberische Überfälle, 45 Vergewaltigungen und vier Morde gehen auf das Konto von Willi Kimmritz, der in den Jahren 1946 bis 1948 in den Wäldern rings um Berlin sein Unwesen trieb. Die Dokumentation stellt an Originalschauplätzen mit Zeitzeugen, umfangreichem Archivmaterial und Spielszenen den Fall dar und wirft ein Schlaglicht auf den Alltag und die Polizeiarbeit in den Wirren der Nachkriegsjahre.


19:15 Tatort Berlin (45 Min.)
Werner G. - Der Kopf der Gladowbande
Film von Gabi Schlag, Benno Wenz
RBB/2015

Es ist die Geschichte von Werner Gladow, dem berüchtigten Berliner Bandenchef, der im Alter von 17 Jahren eine der erfolgreichsten und brutalsten Verbrecherbanden der Nachkriegszeit anführte. Gladow, fasziniert vom legendären Gangster Al Capone, hielt Ende der vierziger Jahre mit seinen Komplizen die Berliner Polizei in Atem. Über 350 Straftaten, darunter zwei Morde und 15 Mordversuche, gingen schließlich auf das Konto der Bande.


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
mit Gebärdensprache


mein ausland
20:15 Zwischen Wurzeln und Flügeln (45 Min.)
Kind sein in Asien
Film von: Normen Odenthal
phoenix/ZDF/2019

Asien gehört die Zukunft das hört man immer wieder. Aber was das Morgen beschreiben soll, ist im Jetzt und Hier oft noch eine ferne Vorstellung. In Asien aufzuwachsen, heißt für viele Kinder noch immer arm zu sein, benachteiligt, unterdrückt. Wir erzählen von Schicksalen, aber wir erzählen auch von den großen Hoffnungen kleiner Leute. Von Traditionen geprägt, von Visionen angetrieben. Zwischen Wurzeln und Flügeln Kind sein in Asien.


mein ausland
21:00 Yes, she can (45 Min.)
Asiens starke Frauen
Film von: Normen Odenthal
phoenix/ZDF/2019

Asien ist in Bewegung. Und wo viel Bewegung herrscht, da wachsen die Herausforderungen. Not bekämpfen, Missstände beheben, Fortschritt schaffen, Zukunft gestalten. Immer öfter sind es Frauen, die dabei nach vorne gehen. Frauen, die nicht auf fremde Hilfe warten wollen. Frauen, die ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen. Überlebenskünstlerinnen. Problemlöserinnen. Wir treffen Asiens starke Frauen.


21:45 heute journal (30 Min.)
mit Gebärdensprache


22:15 phoenix runde (45 Min.)
Eskalation in Hongkong - Wie muss Deutschland reagieren?
Moderation: Alexander Kähler


23:00 phoenix der tag (60 Min.)
Moderation: Michael Krons


00:00 phoenix runde (45 Min.)
Eskalation in Hongkong - Wie muss Deutschland reagieren?
Moderation: Alexander Kähler


mein ausland
00:45 Zwischen Wurzeln und Flügeln (45 Min.)
Kind sein in Asien
Film von: Normen Odenthal
phoenix/ZDF/2019

Asien gehört die Zukunft das hört man immer wieder. Aber was das Morgen beschreiben soll, ist im Jetzt und Hier oft noch eine ferne Vorstellung. In Asien aufzuwachsen, heißt für viele Kinder noch immer arm zu sein, benachteiligt, unterdrückt. Wir erzählen von Schicksalen, aber wir erzählen auch von den großen Hoffnungen kleiner Leute. Von Traditionen geprägt, von Visionen angetrieben. Zwischen Wurzeln und Flügeln Kind sein in Asien.


mein ausland
01:30 Yes, she can (45 Min.)
Asiens starke Frauen
Film von: Normen Odenthal
phoenix/ZDF/2019

Asien ist in Bewegung. Und wo viel Bewegung herrscht, da wachsen die Herausforderungen. Not bekämpfen, Missstände beheben, Fortschritt schaffen, Zukunft gestalten. Immer öfter sind es Frauen, die dabei nach vorne gehen. Frauen, die nicht auf fremde Hilfe warten wollen. Frauen, die ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen. Überlebenskünstlerinnen. Problemlöserinnen. Wir treffen Asiens starke Frauen.


02:15 Dirty Dollars (45 Min.)
Medikamentenhandel
Film von: Sylvain Braun
Deutschland 2018

Mittlerweile wird mit gefälschten Medikamenten ein illegaler Jahresumsatz von mehr als 75 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Der Film begibt sich auf Spurensuche im Internet, das den lukrativen Handel in dieser Form erst ermöglicht hat. Bis zu 70 Prozent aller gefälschten Medikamente werden über das Netz in Umlauf gebracht.


03:00 Dirty Dollars (45 Min.)
Menschenhandel
Film von: Sylvain Braun
Deutschland 2018

Bürgerkriege, Terror, Klimawandel und Armut lösen Fluchtwellen aus und befeuern das Geschäft des Menschenhandels. Gerade Menschen, die ihr Leben für eine neue Zukunft riskieren, sind die ersten Opfer der rücksichtslosen Menschenhändler. Die Zahl der Geflüchteten hat sich in den letzten Jahrzehnten vervielfacht. Grenzen, auf die die Welt unter anderem blickt, und an denen sich das ganze Ausmaß der Tragödie erfahren lässt, sind die europäischen Außengrenzen im Mittelmeer und die zwischen den USA und Mexiko, die bald eine Mauer schließen soll. Experten der UN Refugee Agency sowie von den Border Angels geben Einblicke in die wirtschaftliche und humanitäre Situation an diesen Grenzen und in das boomende Geschäft des Menschenhandels.


03:45 Illusion Jugoslawien (50 Min.)
Der künstliche Zusammenhalt
Film von: Mariana Bojic Walter, Vincent de Cointet
Deutschland 2017
arte F

Zu einer Zeit, als die europäische Integration durch den Vertrag von Maastricht einen großen Schritt nach vorn machte, kam es in Südosteuropa in einem blutigen Krieg zum Zerfall Jugoslawiens. Ein Vierteljahrhundert danach rekonstruiert die zweiteilige Dokumentation die komplexen Prozesse, die zur Einigung und schließlich zur Auflösung des Staates geführt haben. Dabei blickt sie auf hundert Jahre Geschichte zurück, beginnend mit der Gründung des Königreichs Jugoslawien im Jahr 1918.


04:35 Illusion Jugoslawien (55 Min.)
Unweigerliches Auseinanderdriften
Film von: Mariana Bojic Walter, Vincent de Cointet
Deutschland 2017
arte F

Die zweiteilige Dokumentation erzählt die Geschichte einer Hoffnung: der Hoffnung der südslawischen Völker, in einem gemeinsamen Staat zusammenzuleben. In den 90er Jahren fand dieser Wunsch im Balkankonflikt ein blutiges Ende. Die verschiedenen Staatsformen - vom Königreich Jugoslawien Alexanders I. (1918-1941) über die von Tito gegründete Sozialistische Föderative Republik (1945-1992) bis zur Bundesrepublik Jugoslawien unter dem Herrschaftsanspruch von Slobodan Milosevic (1992-2003) - waren jeweils nur kurzlebig. Nie wurde dauerhafte institutionelle, politische und soziale Stabilität erreicht.

*

Donnerstag, 21. November 2019


05:30 Liebe unerwünscht (30 Min.)
Der zerrissene Balkan
Film von: Danko Handrick
Deutschland 2017

Vor zwei Jahrzehnten schossen in Bosnien-Herzegowina Nachbarn auf Nachbarn. Auch heute sind die Folgen des Krieges im Land noch sichtbar, in den zwischenmenschlichen Beziehungen sind sie allgegenwärtig. Im Land leben bosnische Muslime, bosnische Kroaten und bosnische Serben. Sie sagen, sie lebten gemeinsam, doch beim genaueren Hinsehen leben sie eigentlich nebeneinander. Denn einen Ehepartner einer anderen Volksgruppe würden nur die Wenigsten akzeptieren.


06:00 Work Hard - Play Hard (90 Min.)
Film von: Carmen Losmann
Deutschland 2013
Tages-Tipp

Das Streben nach Gewinnmaximierung und grenzenlosem Wachstum hat die Ressource Mensch entdeckt. So bedeutet in der modernen Dienstleistungsgesellschaft die Optimierung eines Betriebes die Optimierung der Mitarbeiter. Die Grenzen zwischen Arbeit und Lifestyle sollen verschwinden, damit die Arbeit attraktiver wirkt und auch nach Dienstschluss weitergeht. Filmemacherin Carmen Losmann heftet sich an die Fersen einer High-Tech-Arbeiterschaft, die hochmobil und leidenschaftlich ihre Arbeit zum Leben machen soll.


mein ausland
07:30 Zwischen Wurzeln und Flügeln (45 Min.)
Kind sein in Asien
Film von: Normen Odenthal
Deutschland 2019
phoenix / ZDF


mein ausland
08:15 Yes, she can (45 Min.)
Asiens starke Frauen
Film von: Normen Odenthal
Deutschland 2019
phoenix / ZDF


09:00 phoenix vor ort (30 Min.)
Moderation: Ina Baltes


09:30 Die Macht der Populisten (30 Min.)
phoenix plus

Trump in den USA, Orban in Ungarn, Fünf-Sterne-Bewegung und rechte Lega in Italien, in Österreich die FPÖ, die AfD in Deutschland und nun auch Bolsonaro in Brasilien: Populistisch agierende Politiker sind weltweit zu maßgeblichen Akteuren geworden. Doch was bedeutet Populismus? Wie definiert er sich und wer oder was ist die treibende Kraft? Müssen sich demokratische Gesellschaften vor Populisten fürchten oder drücken sie das aus, was die Mehrheit der Bevölkerung denkt? Wer verfolgt welche Interessen? Wie werden sie umgesetzt und wohin führt das? phoenix plus Die Macht der Populisten widmet sich dem Thema Populismus. Es diskutieren Dr. Paula Diehl, Politik- und Kommunikationswissenschaftlerin der Universität Bielefeld, und Dr. Josef Braml, Politikexperte der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik in Berlin. Moderator der Sendung ist Michael Sahr.


10:00 phoenix vor ort (30 Min.)
Moderation: Ina Baltes


10:30 Russland verstehen (45 Min.)
phoenix plus

Die Krimkrise ist fast fünf Jahre her. Für die Ukraine und den Westen handelte es sich bei diesem Konflikt um eine Annexion, während die russische Regierung von einer Eingliederung sprach. Die Beziehungen zwischen dem Westen und Russland sind seither schwer belastet. Wie hat sich speziell das deutsch-russische Verhältnis seit 2014 verändert? Welche wirtschaftlichen Auswirkungen haben die daraus resultierenden Sanktionen auf beide Länder heute? Wie sieht der kulturelle Austausch fernab von Politik und Wirtschaft aus? Diesen und weiteren Fragen geht phoenix-Reporterin Kathrin Augustin nach. Sie trifft Politiker, Journalistinnen aus Deutschland und Russland, Wirtschaftsexperten und unterschiedliche Menschen, die um die deutsch-russischen Beziehungen bemüht sind.


11:15 Naturkatastrophen (45 Min.)
phoenix plus

Für das phoenix-plus "Naturkatastrophen" macht sich phoenix-Reporter Klaus Weber auf die Suche nach Antworten. Er spricht mit dem Klimatologen Dr. Karsten Brandt unter anderem über den Klimawandel. Prof. Torsten Dahm vom Institut für Geowissenschaften in Potsdam erläutert die Risiken eines Erdbebens oder Vulkanausbruchs in Deutschland, und am Beispiel der Stadt Koblenz stellt Klaus Weber die Vorsorgemaßnahmen für Naturkatastrophen vor. Ein Besuch des aktiven Vulkan-Gebietes rund um die Stadt Mendig zeigt die sichtbaren "Nachrichten" aus der Tiefe der Erde.


12:00 phoenix vor ort (45 Min.)
Moderation: Ina Baltes


12:45 Streit um Nordstream 2 Eine Pipeline und die große Politik (30 Min.) phoenix plus

In wenigen Monaten wird die neue Gaspipeline Nord Stream 2 die Energieversorgung West- Europas massiv verändern. Mit 55 Milliarden Kubikmeter pro Jahr drängt die Gas- Energie zu einem Zeitpunkt auf den Markt, zu dem Kohle als Energielieferant aus Umweltgründen ersetzt werden muss. Gaskraftwerke können bestehende Ungleichgewichte in der alternativen Energieerzeugung besonders gut und flexibel ausgleichen. Wir berichten von dem Pipeline-Verleger auf der Ostsee und schauen nach Russland, wo bei St. Petersburg das Gas über eine Pipline in die Ostsee kommt. Denn neben den ganzen politischen Baustellen, ist die Baustelle Nordstream 2 eine Herausforderung für Ingenieure und Kapitäne.


13:15 Tabuthema Einsamkeit (45 Min.)
phoenix plus

Jeder kennt sie, viele wissen, wie sie sich anfühlt, kaum jemand spricht über sie: Einsamkeit. Kann Einsamkeit krank machen? Warum ist sie noch immer ein Tabuthema? Das Problem betrifft bei Weitem nicht nur ältere Menschen: Jeder 7. zwischen 26 und 35 Jahren fühlt sich "einsam". Einige Menschen sind anfälliger, sich einsam zu fühlen als andere. Was macht Einsamkeit aus? Macht die Nutzung sozialer Medien einsam? Was kann die Politik tun? In Großbritannien gibt es beispielsweise im Kulturministerium einen eigenen Aufgabenbereich, der sich mit Maßnahmen gegen Einsamkeit beschäftigt.


14:00 phoenix vor ort (45 Min.)
Moderation: Ina Baltes

darin:
L I V E
14:45 Impeachment
Impeachment-Vorermittlungen in Washington: Fortsetzung der Anhörungen zum Impeachment-Verfahren gegen US-Präsident Donald Trump im US-Kongress.


17:30 phoenix der tag (30 Min.)
Moderation: Michael Krons


18:00 Nuklearschmuggel (30 Min.)
Die Angst vor der schmutzigen Bombe
Film von Arndt Ginzel
ZDFinfo/2019

Die Menge hochradioaktiver Stoffe nimmt weltweit ab. Aber die Gefahr, dass sich terroristische Gruppen mit spaltbarem Material versorgen, ist nicht gebannt. Beim Institut für Transurane in Karlsruhe werden Experten bei der Bekämpfung des Nuklearschmuggels unterstützt.


18:30 Fake Food (45 Min.)
Das Geschäft mit dem Etikettenschwindel
Film von: Anja Utfeld
Deutschland 2019

Gefälschter Honig, gepanschtes Olivenöl oder falsch gekennzeichneter Wein - überall in Europa, auch in Deutschland, werden gefälschte Lebensmittel gehandelt und verkauft. Wie gelangen die Fälschungen in die Läden? Wie funktioniert das Geschäft, und wie kommt man Fälschern auf die Spur? Im Jahr 2018 wurden in Europa Lebensmittel im Wert von mehreren Hundert Millionen Euro beschlagnahmt. Lebensmittelfälschung - ein Riesengeschäft.


19:15 Die Tricks mit Milch und Käse (45 Min.)
Film von: Rieke Sprotte
Deutschland 2019

Vollmilch, Weidemilch, Alpenmilch - wer soll da überhaupt noch durchblicken? Auch bei Joghurt haben einige Hersteller ziemlich dreiste Tricks auf Lager: Sie peppen ihre Produkte mit Aromen und viel Zucker auf. Genauso ist es beim Käse. Moderator Jo Hiller hat mit seinem Team die Tricks der Milch- und Käsebranche aufgedeckt. Er spricht mit Insidern und Experten über die ernüchternde Wirklichkeit hinter der hübschen Werbewelt der Milchprodukte.


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
mit Gebärdensprache


20:15 Das Erbe der Treuhand (45 Min.)
Aufbruch und Ausverkauf
Film von Florian Hartung, Heike Nelsen
ZDF/2019

Die Treuhand wird bis heute für das Trauma der Wendezeit verantwortlich gemacht. Der anfängliche Freudentaumel war schnell verflogen: Jobverluste, Firmenpleiten und das Veröden ganzer Landstriche prägen das Nachwende-Empfinden im Osten bis heute. Hat die Treuhand versagt, oder war die schmerzhafte Abwicklung der DDR-Wirtschaft unvermeidlich?


21:00 Das Erbe der Treuhand (45 Min.)
Wut und Wirklichkeit
Film von Florian Hartung, Christin Köppen
ZDF/2019

Hat die Treuhand die ostdeutsche Industrie plattgemacht und ein kollektives Trauma ausgelöst? Oder war sie ein willkommener Blitzableiter für den Zorn der Menschen? Auch 30 Jahre nach der Wende wird darüber gestritten, wie gut oder schlecht die Anstalt ihren Job gemacht hat. Der zweite Teil der Bestandsaufnahme widmet sich den Jahren 1991 bis 1995 unter Treuhand-Präsidentin Birgit Breuel.


21:45 heute journal (30 Min.) (UT)
mit Gebärdensprache


22:15 phoenix runde (45 Min.)
CDU unter Druck - Wie hitzig wird der Parteitag?
Moderation: Alexander Kähler


23:00 phoenix der tag (60 Min.)
Moderation: Michael Krons


00:00 phoenix runde (45 Min.)
CDU unter Druck - Wie hitzig wird der Parteitag?
Moderation: Alexander Kähler


00:45 Nowa Amerika (60 Min.)
Film von: Kristof Kannegießer
Deutschland 2017

Gibt es ein Land, das keine Staatsgrenzen hat? Ein Land, dessen Staatsangehörigkeit man erwerben kann, indem man sich selbst dafür entscheidet? Ein Land, in dem der Humor und das Spielerische die Politik bestimmen? Filmemacher Kristof Kannegießer macht sich auf die Reise durch "Nowa Amerika", das all diese Eigenschaften zu besitzen scheint. Es liegt in der deutsch-polnischen Grenzregion rund um Frankfurt/Oder und Slubice. Wo das Land aufhört, weiß niemand genau. Es hat ja keine fest definierten Grenzen. Kannegießer besucht Menschen, die das Projekt Nowa Amerika als Staatsbürger mit Leben erfüllen.


01:45 Grenzerfahrung (45 Min.)
Ein Tag auf beiden Seiten der Oder
Film von: Adrian Batocha, Jan Wiese
RBB/2018

In ihrem Film "Grenzerfahrung" schildern die Filmemacher Adrian Bartocha und Jan Wiese einen Tag an der zunehmend wieder spürbaren Grenze zwischen Deutschland und Polen. Auf ihrer Reise entlang der Oder treffen sie auf junge Paramilitärs in Polen, die bereit sind, ihre Grenzen zu verteidigen. Auf deutsche Stahlarbeiter, die ihre Existenz durch "Kriminelle" aus Polen bedroht sehen. Und internationale Konzerne, die in grenznahen Sonderwirtschaftszonen ihre Gewinne mehren.


02:30 Die Sonntagskrieger (30 Min.)
Polens Zivilisten rüsten auf
Film von: Volker Heimann
ZDF/arte/2017

Polens Zivilbevölkerung trainiert für die Verteidigung der Heimat. Seit der Ukraine-Krise wächst im Nachbarland die Angst vor einem russischen Einmarsch. Seit der Ukraine-Krise wächst in Polen die Angst vor einem russischen Einmarsch. Zehntausende Männer und Frauen tauschen abends Blaumann, Krawatte und Pumps gegen eine olivgrüne Kampfmontur, um für die Verteidigung ihrer Heimat zu trainieren. Sogar das Bildungswesen hat der Trend zur Militarisierung erfasst: Über 30.000 Schüler besuchen in Polen sogenannte Uniformklassen, in denen militärisch trainiert wird, auch mit scharfen Waffen. Tendenz: steigend.


03:00 Von Freiheitskämpfern und Patrioten (30 Min.)
Wo liegt Polens Zukunft?
Film von Antje Pieper
ZDF/2019

Antje Pieper war in Polen unterwegs, wo 30 Jahre nach dem Kommunismus wieder viele Freiheiten in Gefahr sind. Die PIS-Regierung bringt das Land auf national-konservativen Kurs. Aber vor allem die Großstädte sind noch Hochburgen der liberalen Opposition. 30 Jahre nach dem Ende des Kommunismus in Polen sind viele Freiheiten wieder in Gefahr. Die national-konservative PIS-Regierung hält ihre Wähler mit der Erhöhung des Kindergelds, Rentenerhöhungen und anderen Erleichterungen bei Laune und versucht gleichzeitig mit einer umstrittenen Justizreform die Gewaltenteilung auszuhebeln, entlässt unliebsame Journalisten beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen.


03:30 Mein Polen (15 Min.)
Blogger berichten
Film von: Marta Schröer

Polen steckt in einer politischen Dauerkrise. Im Oktober 2015 gewinnt die nationalkonservative Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) die Parlamentswahlen mit absoluter Mehrheit. Es folgen kontroverse Reformen: das Verfassungsgericht wird partiell ausgehebelt, die öffentlich-rechtlichen Medien der Regierung unterstellt und oppositionelle Richter entlassen. Beobachter fürchten um die Unabhängigkeit der polnischen Justiz und Bürgerrechte. Dagegen formiert sich breiter Widerstand aus der Bevölkerung. Die Bürgerbewegung KOD (Komitee zur Verteidigung der Demokratie) und Obywatele RP (Bürger der Republik Polen) protestieren gegen den autoritären Kurs der Regierung. Das Land ist gespalten und der Hass gegen Minderheiten wächst.


03:45 Der Polenmarkt (45 Min.)
Grenzerfahrungen am Ladentisch
Film von: Britta Hilpert
Deutschland 2018

Der Polenmarkt ist mit rund 700 Verkaufsständen und Läden der größte Markt dieser Art bei Hohenwutzen, 70 Kilometer von Berlin entfernt. Beim Friseur, bei der Autowäsche, beim Shoppen, Essen, Trinken oder sogar Brautkleid-Schneidern erfährt hier jeder auf seine Art ein bisschen was über "mein Land" und "dein Land" - sei es Polen, sei es Deutschland.


04:30 Die Deutschen und die Polen - Die Geschichte einer Nachbarschaft (45 Min.)
Frieden und Krieg
Film von: Andrzej Klamt, Gordian Maugg
Deutschland 2016

Die deutsch-polnische Geschichte wird oft als eine Geschichte voller Konflikte dargestellt. Dabei waren die früheren Beziehungen zwischen Polen und Deutschen geprägt von Koexistenz und Zusammenarbeit. Der erste Teil der 3teiligen Dokumentationsreihe behandelt die ersten Jahrhunderte der gemeinsamen Geschichte, ab dem Jahr 1000 bis zu den Teilungen Polens im 18. Jahrhundert. Diese Zeitspanne wird größtenteils von einem friedlichen Verhältnis zwischen Polen und Deutschen geprägt und kann bis auf einige wenige Ausnahmen als eine Zeit der positiven Politik bezeichnet werden.

*

Freitag, 22. November 2019


05:15 Die Deutschen und die Polen - Die Geschichte einer Nachbarschaft (45 Min.) (UT)
Feinde und Freunde
Film von: Andrzej Klamt, Gordian Maugg
Deutschland 2016

Die deutsch-polnischen Kriege und feindlichen Auseinandersetzungen werfen bis heute lange Schatten. Der Aufstieg Preußens als europäische Großmacht im 18. Jahrhundert ist eng geknüpft an die Zerschlagung und den Zerfall des polnischen Staates. Mit der Krönung des ersten preußischen Königs in Königsberg im Jahre 1701 setzt die Zeit der negativen Politik gegenüber Polen ein und dauert bis zur politischen Wende der Jahre 1989/91.


06:00 Die Deutschen und die Polen - Die Geschichte einer Nachbarschaft (45 Min.) (UT)
Schicksalsverbunden-Deutsche, Polen und Juden
Film von: Andrzej Klamt, Zofia Kunert
Deutschland 2016

Eines der spannendsten aber bisher wenig erforschten Kapitel der deutsch-polnischen Geschichte bilden die wechselseitige Migration und der Kulturaustausch, auch im Hinblick auf die Geschichte der europäischen Juden. Schon im frühen Mittelalter zogen deutsche Siedler nach Polen und wurden dort heimisch. Viel später begann die Massenmigration der Polen nach Deutschland: Die Polen waren die ersten "Gastarbeiter" in der Zeit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert.


06:45 Polen 39 (45 Min.)
Wie deutsche Soldaten zu Mördern wurden
Film von: Alexander Hogh, Jean-Christoph Caron
Deutschland 2019
phoenix / ZDF

Der Zweite Weltkrieg ist Anfang September 1939 nur wenige Stunden alt, da finden die ersten deutschen Verbrechen statt: Kampfflugzeuge machen Jagd auf Zivilisten, "ganz normale" deutsche Soldaten brennen polnische Dörfer nieder und ermorden jüdische Polen, Kriegsgefangene und polnische Zivilisten. Die Bilanz des Polenfeldzugs: Über 15.000 polnische Bürger werden im September und Oktober 1939 von SS und Wehrmacht außerhalb von Kampfhandlungen getötet. Die Dokumentation geht der Frage nach, wie in kürzester Zeit aus "ganz normalen Männern" Kriegsverbrecher werden konnten - und warum einige wenige sich dem mörderischen Geschehen widersetzt haben.


07:30 Das Erbe der Treuhand (45 Min.)
Aufbruch und Ausverkauf
Film von Florian Hartung, Heike Nelsen
ZDF/2019

Der Freudentaumel war schnell verflogen: Jobverluste, Firmenpleiten und das Veröden ganzer Landstriche prägen das Nachwende-Empfinden im Osten bis heute. Die Treuhand wird bis heute für das Trauma der Wendezeit verantwortlich gemacht Hat die Treuhand versagt, oder war die schmerzhafte Abwicklung der DDR-Wirtschaft unvermeidlich? Der Film beschreibt in einer zweiteiligen Dokumentation die schmerzhaften Anpassungsprozesse.


08:15 Das Erbe der Treuhand (45 Min.)
Wut und Wirklichkeit
Film von Florian Hartung, Christin Köppen
ZDF/2019

Der Freudentaumel war schnell verflogen: Jobverluste, Firmenpleiten und das Veröden ganzer Landstriche prägen das Nachwende-Empfinden im Osten bis heute.Hat die Treuhand die ostdeutsche Industrie plattgemacht und ein kollektives Trauma ausgelöst? Oder war sie ein willkommener Blitzableiter für den Zorn der Menschen? Auch 30 Jahre nach der Wende wird darüber gestritten, wie gut oder schlecht die Anstalt ihren Job gemacht hat. Der zweite Teil der Bestandsaufnahme widmet sich den Jahren 1991 bis 1995 unter Treuhand-Präsidentin Birgit Breuel.


09:00 phoenix vor ort (30 Min.)
Moderation: Ian Baltes


09:30 Großbritannien vor der Wahl (30 Min.)
phoenix plus

Drei Parlamentswahlen in vier Jahren. Der Brexit hat das politische Klima in einer der stabilsten Demokratien der Welt verändert: Die Fronten sind verhärtet, das Land blockiert, die Menschen frustriert. Für Wahlforscher ist es noch völlig offen, wie die Abstimmung am 12. Dezember ausgehen könnte. Der ZDF-Korrespondent in London, Andreas Stamm, mit Hintergründen und Erklärungen.


10:00 phoenix vor ort (30 Min.)
Moderation: Ina Baltes


10:30 phoenix vor ort (570 Min.)
CDU-Bundesparteitag LIVE

Die CDU kommt am Freitag und Samstag, 22. und 23. November 2019, zu ihrem 32. Bundesparteitag in Leipzig zusammen. Es ist der erste Bundesparteitag nach der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur Merkel-Nachfolgerin als CDU-Chefin. Mit Spannung wird erwartet, wie sich die neue Parteivorsitzende gegen interne Kritiker behauptet. Auf Antrag des Bundesvorstandes stehen die Themen: "Nachhaltigkeit, Wachstum, Wohlstand Die soziale Marktwirtschaft von Morgen" sowie die Digitalstrategie der CDU auf der Tagesordnung. Höhepunkt des ersten Tages ist die Eröffnungsrede der Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer sowie die Reden von Bundeskanzlerin Angela Merkel und der designierten EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. phoenix-Moderator der Sondersendungen vom CDU-Parteitag ist Michael Kolz. Er erwartet viele spannende Gesprächspartner, bei der Analyse des Parteitagsgeschehens unterstützen ihn unter anderem die Journalistinnen Eva Quadbeck, Rheinischen Post, und Anja Maier, taz, sowie der Politikwissenschaftler Karl-Rudolf Korte. phoenix-Reporterin Inge Swolek sammelt Stimmen von Parteimitgliedern in der Leipziger Messe ein, phoenix-Hauptstadtkorrespondent Gerd-Joachim von Fallois und Reporter Marlon Amoyal kommentieren das Parteitagsgeschehen.


20:00 Tagesschau (15 Min.) (UT)
mit Gebärdensprache


20:15 Brasiliens Küsten (45 Min.)
Amazonien
Film von: Ombline de la Grandiere, Nicolas Moncadas
Deutschland 2014
arte F

Die Küsten Brasiliens erstrecken sich über eine Länge von etwa 8.000 Kilometern. Die Dokumentationsreihe zeigt die unglaubliche Vielfalt, die sowohl Natur und Landschaft wie auch Wirtschaft und Kultur zu bieten haben. Die Entdeckungsreise zu Lande, zu Wasser und in der Luft verspricht außerdem interessante Begegnungen mit Menschen, die die Zuschauer an ihrem Alltag teilhaben lassen. In der ersten Folge führt die Reise von der Amazonasmündung im Norden Brasiliens über die Millionenmetropole Belém bis in die Bucht von São Marcos.


21:00 Brasiliens Küsten (45 Min.)
Nordeste
Film von: Ombline de la Grandiere
Deutschland 2014
arte F

In Fortaleza, der Hauptstadt des Bundesstaates Ceará, trifft das Filmteam auf Raimundo und andere Fischer, die vehement für den Erhalt ihrer Traditionen kämpfen. In der Nähe von Natal tragen Dromedare Touristen durch die riesigen Dünen von Genipabu. An der Mündung des Rio Mamanguape wacht Thalma über die letzten Rundschwanzseekühe, erstaunliche pflanzenfressende Meeressäuger. In Olinda, der Perle des Bundesstaats Pernambuco, erschafft Silvio die Riesenfiguren für den Karneval. Und an der Küste des Bundesstaats Alagoas wird der Zuschauer in die landestypische Zuckerrohrkultur eingeführt.


21:45 Brasiliens Küsten (45 Min.)
Osten
Film von: Ombline de la Grandiere
Deutschland 2014
arte F

In Salvador da Bahia - die heute drittgrößte Stadt Brasiliens war bis zum Jahr 1763 die Hauptstadt des gesamten Landes - führen João und seine berühmte Straßenband Olodum die Zuschauer durch das Pelourinho-Viertel, die historische Altstadt. In der nahe gelegenen Allerheiligenbucht sorgt Roberto für den Erhalt der traditionellen "Saveiros" genannten Boote. Unweit von Ilhéus wird in der Agrargemeinschaft von Terra Vista Kakao aus 100 Prozent biologischem Anbau produziert. Und im Meerespark der Abrolhos-Inseln, die vulkanischen Ursprungs sind, überwachen Milton und sein Team den Bestand der Buckelwale.


22:30 Avocado (30 Min.)
Superfood und Umweltkiller
Film von: Matthias Ebert
Deutschland 2018

Die Avocado gilt in Europa als "Superfood. Prominente veröffentlichen Avocado-Kochbücher, und bei Veganern gilt die Frucht seit Jahren als umweltbewusste Alternative zu Fleisch. Doch in Chile, einem der weltweiten Hauptanbaugebiete, sind mit der Avocado Wassermangel, Menschenrechtsvergehen und eine unökologische Logistikkette verbunden.


23:00 phoenix der tag (45 Min.)
Moderation: Alfred Schier


23:45 augstein und blome (15 Min.)
Hongkong brennt: Deutscher Kotau vor China?
Moderation: Jakob Augstein, Nikolaus Blome


00:00 phoenix persönlich (30 Min.)
Alfred Schier mit Martin Sonneborn


00:30 augstein und blome (15 Min.)
Hongkong brennt: Deutscher Kotau vor China?
Moderation: Jakob Augstein, Nikolaus Blome


00:45 Chaos im Dritten (45 Min.)
Die legendäre Plattenküche
Film von Oliver Schwabe
WDR/2019

Die Plattenküche wurde schnell zum Straßenfeger in Nordrhein-Westfalen. Die Sendung startete 1976 im Dritten Programm. Für viele Kult. Andere forderten die sofortige Absetzung, Begründung: Zu platt, zu sexistisch, zu anarchisch. Die Dokumentation von Oliver Schwabe ist eine amüsante Zeitreise in die Fernsehkultur der 70er Jahre mit den schönsten Auftritten, Gags und Katastrophen aus rund 30 Sendungen - unangepasste und anarchische Unterhaltung.


01:30 Shut up Little Man! (90 Min.)
An Audio Misadventure
Film von Matthew Bate
phoenix/2011

Jeder hatte schon nervige Nachbarn, aber Raymond Huffman, ein aufbrausender Schwulenhasser, und Peter Haskett, ein großspuriger Homosexueller, beide Alkoholiker, sind ein besonderes Kaliber. Die ungleichen Mitbewohner terrorisieren ihre Nachbarn Tag und Nacht mit aggressivstem Gebrüll und Beleidigungen. Zwei Punks nehmen die beiden auf und kreieren versehentlich einen Popkultur-Hype in den 1980ern. Nicht YouTube ist das virale Medium, sondern Musikkassetten, die unter Freunden weitergereicht werden. Die Audioaufnahmen von Peter und Raymond werden im Radio ausgestrahlt, in Theaterstücken aufgeführt, in Comics verwertet. Peter und Raymond sind berühmt und gleichzeitig die Einzigen, die davon nichts ahnen.


03:00 Art Spiegleman (45 Min.)
Comic Zeichner
Film von Clara Kuperberg, Joelle Oosterlinck
arte F/2009

Als Art Spiegelman 1986 den Comic "Maus" veröffentlichte, machte ihn das über Nacht zum Star nicht nur der Comic-Szene, sondern auch des Feuilletons. In "Maus" erzählt Spiegelman die Geschichte seiner Eltern, die von den Deutschen nach Auschwitz-Birkenau deportiert wurden und Zeit ihres Lebens an diesem Trauma litten. Die Dokumentation porträtiert den für dieses Werk mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Zeichner und Autor, der sich als interessante und vielschichtige Persönlichkeit präsentiert.


03:45 Wildes Herz (90 Min.)
Film von Charly Hübner, Sebastian Schultz
NDR/2019

Jan "Monchi" Gorkow, Anfang 30, 120 Kilogramm schwer, tätowiert an Armen und Beinen. Aufgewachsen in Jarmen, Mecklenburg-Vorpommern, Sänger und Frontmann der Punkband Feine Sahne Fischfilet, die im Verfassungsschutzbericht Mecklenburg-Vorpommerns bereits als staatsfeindlich eingestuft wurde. In seiner Jugend Fußballhooligan, mittlerweile engagierter Antifaschist. Warmherzig, aber wütend, überwacht und dennoch frei. Für sein Langfilmdebüt hat Schauspieler Charly Hübner, ebenfalls aus Mecklenburg-Vorpommern, Jan "Monchi" Gorkow drei Jahre lang mit der Kamera begleitet.

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –

*

Quelle:
Phoenix - Programminformationen
47. Woche - 16.11. bis 22.11.2019
Der Ereignis- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF
Langer Grabenweg 45 -47, 53175 Bonn
Telefon-Hotline: 01802/82 17, Fax-Hotline: 01802/82 13
E-Mail: info@phoenix.de
Internet: www.phoenix.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 8. November 2019 – aktualisiert am 21. November 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang