Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRFUNK


MELDUNG/1929: Deutschlandfunk Kultur - Eine Lange Nacht über die Familie Wittgenstein, 13.7.2019 (Deutschlandradio)


Deutschlandradio - Programmtip

Wir sind in unserer Haut gefangen
Eine Lange Nacht über die Familie Wittgenstein

Von Barbara Giese
Lange Nacht
Samstag, 13. Juli 2019, 0.05 - 3.00 Uhr, Deutschlandfunk Kultur


In seinem Streben nach Wahrhaftigkeit trennte sich der Logiker und Sprachphilosoph Ludwig Wittgenstein nach dem Ersten Weltkrieg unter den Eindruck seiner Tolstoi-Lektüre von seinem großen ererbten Vermögen. Der Pianist Paul Wittgenstein hatte im Krieg den rechten Arm verloren, doch in der Pflicht sich selbst gegenüber war er genauso kompromisslos wie sein jüngster Bruder. Er wurde zum Auftraggeber der Werke für die linke Hand von Benjamin Britten, Erich Wolfgang Korngold, Sergej Prokofjew, Maurice Ravel und Richard Strauss. Durch ungeheure Selbstdisziplin meisterte Paul als einarmiger Pianist eine einmalige Karriere. Begabt und diszipliniert waren alle acht Kinder der Familie des Stahlmagnaten Karl Wittgenstein. Glücklich waren sie nicht.

Die "Lange Nacht" wird ab 23.05 Uhr auch im Deutschlandfunk gesendet.

*

Quelle:
Deutschlandradio
Programmtip vom 2. Juli 2019
Raderberggürtel 40, 50968 Köln
Tel 0221.345-2160
Fax 0221.345-4803
Hörer-/Nutzerservice: info@deutschlandradio.de
Internet: http://www.deutschlandradio.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 12. Juli 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang