Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


MDR - MDR KULTUR/1017: Woche vom 29.04. bis 05.05.2017


Radioprogramm MDR KULTUR – Das Radio – 18. Woche vom 29.04. bis 05.05.2017


Samstag, 29. April 2017


00:00 Nachrichten, Wetter


00:05 ARD-NACHTKONZERT (I)
präsentiert von BR-KLASSIK

Ney Rosauro: Marimbakonzert Nr. 2
Katarzyna Mycka
Stuttgarter Kammerorchester
Leitung: Matthias Kuhn

Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie C-Dur, KV 551
'Jupiter-Sinfonie’
SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart
Leitung: Roger Norrington

Franz Liszt: "Réminiscences de Don Juan"
Aglika Genova, Liuben Dimitrov, Klavier

Johann Caspar Ferdinand Fischer: Suite F-Dur, op. 1, Nr. 6
Orfeo Barockorchester
Leitung: Michi Gaigg

Béla Bartók: Vier Orchesterstücke, op. 12
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg
Leitung: Michael Gielen


02:00 Nachrichten, Wetter


02:03 ARD-NACHTKONZERT (II)

Sergej Prokofjew: "Romeo und Julia", Ballettsuiten
London Symphony Orchestra
Leitung: Claudio Abbado

Peter Tschaikowsky: Klaviertrio a-Moll, op. 50 'A la mémoire d'un grand artiste’
Trio Wanderer

Sergej Rachmaninow: Symphonie Nr. 1 d-Moll
Sydney Symphony Orchestra
Leitung: Vladimir Ashkenazy


04:00 Nachrichten, Wetter


04:03 ARD-NACHTKONZERT (III)

Giuseppe Verdi/Emanuele Muzio: Aus "Luisa Miller"
Hagen Quartett

Ottorino Respighi: "Rossiniana"
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Lamberto Gardelli


05:00 Nachrichten, Wetter


05:03 ARD-NACHTKONZERT (IV)

Arcangelo Corelli: Concerto grosso D-Dur, op. 6, Nr. 4
Ensemble 415
Leitung: Jesper Christensen

Frédéric Chopin: Ballade f-Moll, op. 52
Nelson Freire, Klavier

Jacques Ibert: Trois Pièces brèves
Les Vents Français

Milij Balakirew: Ouvertüre über drei russische Themen
Norwegisches Rundfunk-Sinfonie-Orchester
Leitung: Ari Rasilainen

Carl Czerny: Variationen über einen bekannten Wiener Walzer, op. 12
Christoph Hammer, Hammerklavier

François-Joseph Gossec: Suite
Mitglieder des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin


06:00 Nachrichten (8 Min.)


06:08 Wort zum Tage (2 Min.)

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tag abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes.


06:10 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


06:15 Thema (15 Min.)


06:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


06:45 Kalenderblatt (5 Min.)


06:50 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


07:00 Nachrichten (5 Min.)


07:05 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


07:15 MDR Kultur – Empfehlungen fürs Wochenende (5 Min.)

Ob Theater oder Konzert, Ausstellung oder Ausflugsziel – Mitteldeutschland ist voller Kultur. MDR KULTUR ist natürlich mittendrin und berichtet.


07:20 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


07:30 Presseschau (15 Min.)

Wie bewerten die nationalen Zeitungen wichtige Ereignisse aus Politik, Gesellschaft und Sport? Sie erfahren es in der Presseschau jeden Morgen von Montag bis Sonnabend.


07:45 Thema (15 Min.)


08:00 Nachrichten (5 Min.)


08:05 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


08:15 Thema (15 Min.)


08:30 Feuilleton (15 Min.)

Was macht im Feuilleton Schlagzeilen? – von Montag bis Sonnabend jeden Morgen bei MDR KULTUR


08:45 Thema (15 Min.)


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Foto: Billhardt (30 Min.)
MDR KULTUR – Feature

Geschichte und Gesichter
Zum 80. Geburtstag von Thomas Billhardt am 2. Mai
Von Steffen Lüddemann

Das berühmteste Foto Thomas Billhardts entstand 1967 in Nordvietnam. Es zeigt einen großgewachsenen amerikanischen Piloten, der von einer zierlichen Vietnamesin mit aufgepflanztem Bajonett in die Gefangenschaft abgeführt wird. Das Foto wurde hundertfach abgedruckt, im Westen wie im Osten und steht bis zum heutigen Tag als Synonym für den Krieg, den die USA in Vietnam führten. Der Anfang der 1960er Jahre an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgebildete Thomas Billhardt war damals gerade erst 30 Jahre alt und quasi über Nacht zu einem weltberühmten Fotografen geworden. Doch sein Werk steht nicht nur für Kriegsberichterstattung. In seinen über sechzig Fotobüchern finden sich Menschen und Landschaften aus aller Welt, so auch die Bilder einer Sibirien-Reise, die er gemeinsam mit Brigitte Reimann unternommen hat. Sein Handwerk gelernt hat der in Chemnitz geborene Thomas Billhardt bei seiner Mutter Maria Schmid. Sie hat ihm bereits in seiner Kindheit die Liebe zur Fotografie vermittelt und ihn immer in seiner Kunst bestärkt.

Regie: Stefan Kanis
Produktion: MDR 2012

Sprecher:
Torben Kessler
Danne Hoffmann


09:35 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


09:45 MDR Kultur – Empfehlungen fürs Wochenende (6 Min.)

Ob Theater oder Konzert, Ausstellung oder Ausflugsziel – Mitteldeutschland ist voller Kultur. MDR KULTUR ist natürlich mittendrin und berichtet.


09:51 MDR KULTUR am Vormittag (9 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:15 Thema (15 Min.)


10:30 Feuilleton (10 Min.)

Was macht im Feuilleton Schlagzeilen? – von Montag bis Sonnabend jeden Morgen bei MDR KULTUR


10:40 Kalenderblatt (10 Min.)


10:50 Das Gedicht (10 Min.)


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 MDR KULTUR trifft – Menschen von hier (55 Min.)


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 MDR KULTUR am Mittag (10 Min.)


12:15 Thema (15 Min.)


12:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


12:45 Thema (15 Min.)


13:00 Nachrichten (5 Min.)


13:05 MDR KULTUR am Mittag (10 Min.)


13:15 Hörer empfehlen Kultur (15 Min.)


13:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


13:45 Hörer empfehlen Kultur (15 Min.)


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


14:15 Lebensart am Sonnabend (15 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm. Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


14:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


14:45 MDR KULTUR Vorschau (15 Min.)


15:00 Nachrichten (5 Min.)


15:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


15:15 Thema (15 Min.)


15:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


15:45 Musiktipp (15 Min.)


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 MDR KULTUR – Studiosession (25 Min.)


16:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


16:45 Thema (15 Min.)


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


17:15 Thema (15 Min.)


17:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


17:45 Thema (15 Min.)


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 Figarino (25 Min.)
Geschichten aus dem Fahrradladen
Figarino: Raschid D. Sidgi
Autorin: Franziska Anna Opitz

Fahrradschrauber Figarino – Schirmmützenträger, abenteuerlustig, sympathisch, spritzig und ein bisschen neben der Spur – und Piratenkater Long John Silver – Augenklappenträger, höchstbegabt, immer hungrig und mit allen Wassern gewaschen – lassen sich auch heute wieder auf ein neues Abenteuer ein. Garantiert passiert den beiden etwas zwischen ganz schön aufregend und ziemlich seltsam … Ohne Zoff wird es natürlich nicht abgehen. Hundertprozentig!

Thema: Allergie-Attacke!
Autorin: Christine Färber

Wer auf Hausstaubmilben, Katzenhaare, Blütenpollen oder Haselnüsse allergisch ist, kann ziemliche Probleme bekommen: Heuschnupfen, Niesen, Ausschlag oder sogar Asthma können die Folgen sein. Allergien sind nicht nur unangenehm, sondern gefährlich. Warum reagiert der Körper so heftig auf ganz normale Umwelteinflüsse? Was kann man dagegen tun? Wieso sind nicht alle Menschen gleich allergisch? FIGARINO-Reporterin Christine Färber – selbst Hausstauballergikerin mit Katze – bewaffnet sich mit einem Taschentuch und will herausfinden, weshalb sie niesen muss, wenn es staubig wird.


18:30 MDR KULTUR – Songs und Chansons (Wh.) (30 Min.)
Die internationale Ausgabe mit Petra Rieß


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Diskurs (25 Min.)


19:30 MDR KULTUR – Jazz Lounge (30 Min.)
Mix


20:00 Nachrichten (5 Min.)


20:05 MDR KULTUR – Oper (55 Min.)

* Nico Dostal: "Prinzessin Nofretete"
Operette nach einem Text von Rudolf Köller
Szenische Erstaufführung nach der Uraufführung 1935
Solisten und Orchester der Musikalischen Komödie Leipzig
Leitung: Stefan Klingele
Aufnahme vom 28./29.3.2017, Böhlen, Kulturhaus (Teilwiedergabe)

Schillernde Frauenfiguren stehen im Mittelpunkt der Operetten von Nico Dostal. Eine von ihnen ist die sagenumwobene Prinzessin Nofretete, in deren Grabkammern schon das ein oder andere Skelett eines verirrten Pioniers der Altertumswissenschaften liegt. Eine Koryphäe wie den tapferen Lord Callagan kann das nicht erschrecken! Ihm gelingt, im geschäftigen Trubel massenhafter Ägypten-Touristen, die von Reiseführerin Pollie tagtäglich durch das Areal geführt werden, mit seinem Assistenten Totty in die privatesten Bereiche der Pharaonentochter vorzudringen. Doch der betuchte Totty, den Callagan für seine Tochter Claudia vorgesehen hatte, hat nur Augen für Pollie, während die selbstbewusste Claudia ein Faible für die besonderen Qualitäten der Einheimischen hat. Und weil Callagan mit seinem bedeutenden Grabfund ein großes Sakrileg begangen hat, orakelt der mysteriöse Wahrsager Abu seiner Tochter ein ähnliches Schicksal wie der einstigen ägyptischen Prinzessin. Allerdings stellt sich im letzten Moment heraus, dass Nofretete einst den Mann ihres Herzens heiraten durfte … Nico Dostals Operetten bestechen durch ihre reiche Instrumentation und Klangsinnlichkeit in Verbindung mit den Rhythmen der 20er und 30er Jahre. Gerade auf Grund der zeitlichen Distanz zur Uraufführung dieser großen Ausstattungsoperette, die Zeiterscheinungen wie Exotismus und aufkommenden Massentourismus ironisch auf die Spitze treibt, erschließt sich uns heute umso mehr der schräge Humor jenes unentdeckten Meisterwerkes.


21:00 MDR KULTUR – Film, Musical, Operette (60 Min.)
Mit Peter Eichler

Der Tonfilm begann in den 1930er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts das öffentliche Leben zu revolutionieren. Seitdem haben viele Lieder und Melodien die großen Dramen des Lebens auf den Leinwänden begleitet. Bei MDR FIGARO hören sie die besten Filmmusiken - von heute bis zurück in die Anfänge des Filmschaffens. Aber nicht nur Filmmusik, sondern auch Operettenmusik aus dem späten 19. Jahrhundert und Musicals sind Bestandteil der Sendung.


22:00 MDR KULTUR – Spezial (60 Min.)


23:00 MDR KULTUR – Nachtmusik (60 Min.)

Was machen Sie, wenn es dunkel wird und Sie nicht schlafen können? Dann schalten Sie am besten ein zu MDR KULTUR Nachtmusik. Das sind die Klänge, die Sie in andere Welten entführen, die Sie das normale Leben vergessen lassen. Dabei hören Sie alles, was sich zum Entspannen eignet: von Klassik bis Instrumental über Jazz und Folk. Kurze Moderationen dazwischen ordnen das Gehörte ein und machen die Musik greifbar.
 

*


Sonntag, 30. April 2017


00:00 Nachrichten, Wetter


00:05 ARD-NACHTKONZERT (I)
präsentiert von BR-KLASSIK

Dmitrij Schostakowitsch: Jazz-Suite Nr. 2
hr-Sinfonieorchester
Leitung: Dmitrij Kitajenko

Marco Uccellini: Sonate, op. 7, Nr. 3
Hélène Schmitt, Violine
Markus Märkl, Orgel

Antonín Dvořák: Symphonie Nr. 6 D-Dur
hr-Sinfonieorchester
Leitung: Hugh Wolff

Johann Nepomuk Hummel: Trompetenkonzert E-Dur
Wolfgang Bauer
hr-Sinfonieorchester
Leitung: Dmitrij Kitajenko

Ernst von Dohnányi: "Amerikanische Rhapsodie", op. 47
hr-Sinfonieorchester
Leitung: Alun Francis


02:00 Nachrichten, Wetter


02:03 ARD-NACHTKONZERT (II)

Charles Ives: Symphonie Nr. 1
Melbourne Symphony Orchestra
Leitung: Andrew Davis

Julius Benedict: Klavierkonzert Es-Dur, op. 89
Tasmanian Symphony Orchestra
Klavier und Leitung: Howard Shelley

Aaron Copland: "Quiet city"
Laurence Thorstenberg, Englischhorn
Tim Morrison, Trompete
The Boston Pops Orchestra
Leitung: John Williams

Johannes Brahms: Streichquintett G-Dur, op. 111
Gérard Caussé, Viola
Melos Quartett


04:00 Nachrichten, Wetter


04:03 ARD-NACHTKONZERT (III)

Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie Nr. 5 e-Moll
'Héroide Elégiaque’
London Symphony Orchestra
Leitung: Antal Dorati

Frank Martin: Trio sur des mélodies populaires irlandaises
Trio Fontenay

Arthur Honegger: Symphonie Nr. 4 'Deliciae basilienses’
Kammerorchester Basel
Leitung: Christopher Hogwood


05:00 Nachrichten, Wetter


05:03 ARD-NACHTKONZERT (IV)

Wolfgang Amadeus Mozart: "Le nozze di Figaro", Ouvertüre
London Philharmonic Orchestra
Leitung: Sir Georg Solti

William Brade/Robert Johnson: Vier Tänze
Blechbläserensemble Ludwig Güttler

Marcel Grandjany: Petite suite classique
Volker Sellmann, Harfe

William Herschel: Symphonie Nr. 8 c-Moll
London Mozart Players
Leitung: Matthias Bamert

Georg Philipp Telemann: Partita Nr. 1 B-Dur
Dorothee Oberlinger, Blockflöte
Ensemble 1700

Carl Loewe: Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur, Rondo
Mari Kodama
Russisches Nationalorchester
Leitung: Kent Nagano


06:00 Nachrichten (8 Min.)


06:08 Wort zum Tage (2 Min.)

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tag abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes.


06:10 MDR KULTUR am Sonntagmorgen (20 Min.)


06:30 Kantate (30 Min.)

Johann Balthasar Christian Freislich: "Weide mich mit dem Stabe sanft" Constanze Backes, Sopran; Bernhard Landauer, Altus; Henning Kaiser, Tenor; Dominik Wörner, Baß Cantus Thuringia, Capella Thuringia, Leitung: Bernhard Klapprott


07:00 Nachrichten (5 Min.)


07:05 Das Waldhaus (55 Min.)
Kinderhörspiel

"Das Waldhaus"
Von Jacob Grimm; Wilhelm Grimm
(ab 6 Jahren)

Ein armer Holzhauer lebte mit seiner Frau und drei Töchtern in einer kleinen Hütte an dem Rande eines einsamen Waldes. Eines Morgens, als er wieder an seine Arbeit wollte, sagte er zu seiner Frau: "Lass mir ein Mittagsbrot von dem ältesten Mädchen hinaus in den Wald bringen, ich werde sonst nicht fertig. Und damit es sich nicht verirrt", setzte er hinzu, "so will ich einen Beutel mit Hirse mitnehmen und die Körner auf den Weg streuen." …' Es kommt, wie es kommen muss, die Vögel fressen die Körner – auch an den nächsten Tagen, als nacheinander noch die beiden jüngeren Schwestern losgeschickt werden. Sie alle verlaufen sich und kommen an ein abgelegenes Waldhaus, das ein Alter mit drei Tieren bewohnt. Während zwei der Mädchen nur an sich denken und sich nach dem Essen schlafen legen, kümmert sich die Jüngste liebevoll auch um Schönhähnchen, Schönhühnchen und die schöne bunte Kuh …

Um den ältesten Söhnen Jacob Grimm (1785-1863) und Wilhelm Grimm (1786-1859) eine angemessene Bildung für eine eventuelle spätere Laufbahn als Juristen zu ermöglichen - der zwei Jahre zuvor gestorbene Vater war Amtmann gewesen – schickte die Mutter sie im Herbst 1798 zu ihrer Tante nach Kassel, wo sie das Friedrichsgymnasium besuchten. Später, als beide an der Philipps-Universität in Marburg studierten, öffnete ihr Dozent für Strafrecht und Pandekten, der Rechtsgelehrte Friedrich Carl von Savigny, den wissbegierigen jungen Studenten seine Privatbibliothek. Sie untersuchten die geschichtliche Entwicklung deutschsprachiger Literatur und legten dabei die Grundlagen für eine wissenschaftliche Behandlung dieses Arbeitsgebietes. In die Zeit eines sparsamen und zurückgezogenen Lebens nach dem Studienabschluss 1806 fällt der Beginn der Sammlung von Märchen und Sagen, die, neben dem Deutschen Wörterbuch (1. Band von 1854), als eines der Hauptwerke der Brüder bekannt ist. Der erste Band der Kinder- und Hausmärchen erschien 1812, der zweite Band 1815.

* 7 Tage Online-Streaming

Regie: Eveline Fuhrmeister
Bearbeitung: Katrin Lange
Komponist: Siegfried Orawetz
Produktion: Rundfunk der DDR 1990

Sprecher:
Roland Knappe – Holzfäller
Andrea Solter – älteste Tochter
Franziska Kleinert – mittlere Tochter
Catherine Stoyan – jüngste Tochter
Martin Seifert – Mann
Heidrun Perdelwitz – Erzählerin
(19 Min.)


08:00 Nachrichten (5 Min.)


08:05 MDR KULTUR am Sonntagmorgen (10 Min.)


08:15 Religion und Gesellschaft (15 Min.)


08:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


08:45 Kalenderblatt (5 Min.)


08:50 MDR KULTUR am Sonntagmorgen (10 Min.)


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 MDR KULTUR am Sonntagmorgen (10 Min.)


09:15 Religion und Gesellschaft (15 Min.)


09:30 Wetter + Verkehr (10 Min.)


09:40 Thema (10 Min.)


09:50 Hinweis Gottesdienst (10 Min.)


10:00 Gottesdienst (ev.) (60 Min.)
Freie evangelische Gemeinde Dessau


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 Sonntagsraten (55 Min.)

Das Sonntagsraten gehört zu den beliebtesten Sendungen bei MDR KULTUR. Jeden Sonntag, zwischen elf und zwölf bietet Autor und Moderator Axel Thielmann anspruchsvolle und anregende Unterhaltung rund um drei geistreiche Rätselfragen an. Die Themen: Von A wie Antike bis Z wie Zukunft. Aus all jenen, die alle drei Fragen richtig beantworten konnten, wird dann der Gewinner ermittelt. Keine wuchtigen Geldprämien stehen als Gewinn im Vordergrund, sondern vielmehr das Vergnügen zuzuhören, mitzumachen. Ganz in diesem Sinne gibt es außerdem ein kleines Extra: In einem der drei Rätsel ist ein Fehler versteckt. Wer ihn findet, kann noch während der Sendung direkt im MDR KULTUR-Studio unter der Tel.: 0800 55 99 88 4 anrufen und ihn benennen und hat so die Chance auf einen Zusatzgewinn. Die drei Rätselfragen dürfen an dieser Stelle natürlich keinesfalls schon beantwortet werden! Wer für ihre richtige Lösung ein Überraschungspaket gewinnen möchte, kann mitmachen unter: sonntagsraten@mdr.de oder per Fax: 0345- 300 5465. Wer die Rätselfragen nochmal hören möchte, kann das tun, auf MDR KULTUR.de!


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 MDR KULTUR – Café (55 Min.)

Informativ und unterhaltsam zugleich, das ist das MDR KULTUR-Café. In entspannter Atmosphäre erzählen prominente Gäste aus ihrem Leben, gewähren Einblicke in ihre Persönlichkeit und berichten über aktuelle Projekte.


13:00 Nachrichten (5 Min.)


13:05 MDR KULTUR am Sonntagnachmittag (10 Min.)


13:15 Thema (15 Min.)


13:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


13:45 Kalenderblatt (15 Min.)


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 MDR KULTUR am Sonntagnachmittag (10 Min.)


14:15 Natur und Wissenschaft populär (15 Min.)


14:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


14:45 MDR KULTUR Vorschau (15 Min.)


15:00 Nachrichten (5 Min.)


15:05 MDR KULTUR am Sonntagnachmittag (10 Min.)


15:15 Das schöne Buch (15 Min.)


15:30 Wetter + Verkehr (15 Min.)


15:45 Thema (15 Min.)


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 MDR KULTUR trifft – Menschen von hier (55 Min.)


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 MDR KULTUR Spezial Musik (55 Min.)


18:00 Unter W@sser (60 Min.)
MDR KULTUR – Hörspiel, Krimi und Feature

"Unter W@sser"
Von Jean-François Guilbault; Andréanne Joubert

Louis ist 16 und träumt davon, ein Held zu sein. Als eine Lehrerin vergisst, sich aus dem internen Lehrer-Netzwerk auszuloggen, ergreift Louis diese Chance: Unter dem Decknamen Narzissus fordert er seine Mitschüler auf, ihm ihre Wünsche zu schicken, Erfüllung garantiert. Eko, die Schul-Schönheit, testet Narzissus mit Erfolg und behauptet bald, sie seien ein Paar. Doch wer ist Narzissus wirklich? Das fragt sich auch Ekos Konkurrentin Sedna. Wenn sie nicht Narzissus' Treiben im Internet verfolgt, trainiert sie, unter Wasser möglichst lange die Luft anzuhalten. Doch aus dem Spiel wird für alle drei Ernst. Einsamkeit unter Jugendlichen, Pseudo-Nähe durchs Internet, realitätsferne Rollenvorbilder – diese Themen verknüpfen die beiden Autoren gekonnt zu einem temporeichen und aktuellen Hörspiel.

Jean-François Guilbault schloss sein Schauspielstudium 2008 ab. 2011 Mitbegründer und Co-Leiter der Truppe Samsara Théâtre. Ab 2008 studierte er auch szenisches Schreiben an der Uni Montréal. Die Schauspielerin Andréanne Joubert gründete 2012 ihre Compagnie Des Bouts du Monde, deren Stücke Theater und Zirkus vereinen. Zusammen schrieben und inszenierten sie 2013 "Unter W@sser", das 2014 mit dem Prix Louise Lahaye für das beste Jugendstück aus Québec ausgezeichnet wurde. "Unter W@sser" wurde im Auftrag des SR ins Deutsche übersetzt und eröffnete als Live-Hörspiel das Saarbrücker Festival PRIMEURS 2015.

Regie: Anouschka Trocker
Komponist: Margareth Kammerer; Bernd Jestram
Produktion: SR/DKultur 2016

Sprecher:
Maximilian Mauff
Marija Mauer
Elena Berthold

(57 Min.)


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 MDR KULTUR – Chormagazin (25 Min.)


19:30 MDR KULTUR im Konzert (150 Min.)

MDR REIHE EINS.
John Adams: "Lollapalooza"
Samuel Barber: Violinkonzert op. 14
Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 "Aus der Neuen Welt"
Nemanja Radulovic, Violine
MDR Sinfonieorchester
Leitung: Karsten Januschke
Aufnahme vom 29.4.2017, Leipzig, Gewandhaus
Ausstrahlung in stereo und surround


22:00 MDR KULTUR – Orgelmagazin (30 Min.)

500 Jahre Reformation
Orgelmusik an Luther-Orten -
die Stadtkirche Wittenberg
Claus Fischer im Gespräch mit Kantorin Heike Mross-Lamberti


22:30 MDR KULTUR – Nachtmusik (90 Min.)
59

 

*


Montag, 01. Mai 2017


00:00 Nachrichten, Wetter


00:05 ARD-NACHTKONZERT (I)
präsentiert von BR-KLASSIK

Carl Maria von Weber: "Euryanthe", Ouvertüre
Staatskapelle Dresden
Leitung: Gustav Kuhn

Maurice Ravel: Klavierkonzert G-Dur
Simone Dinnerstein
MDR-Sinfonieorchester
Leitung: Kristjan Järvi

Eduard Künneke: "Tänzerische Suite", op. 26
Orchester der Staatsoperette Dresden
Leitung: Ernst Theis

Johann Wilhelm Hertel: Concerto Es-Dur
Andreas Lorenz, Oboe
Virtuosi Saxoniae
Trompete und Leitung: Ludwig Güttler

Joseph Haydn: Missa in angustiis d-Moll, Hob. XXII/11
Annette Dasch, Sopran
Hermine Haselböck, Alt
James Taylor, Tenor
Stephan Genz, Bariton
MDR Rundfunkchor Leipzig
MDR-Sinfonieorchester
Leitung: Howard Arman


02:00 Nachrichten, Wetter


02:03 ARD-NACHTKONZERT (II)

Erik Satie: "Relâche"
Orchestre du Capitole de Toulouse
Leitung: Michel Plasson

Philip Glass: Concerto
Raschèr Quartett

Erwin Schulhoff: "Suite dansante en Jazz"
Caroline Weichert, Klavier

Georg Philipp Telemann: "Les nations", Ouverture B-Dur
Arte Dei Suonatori
Leitung: Martin Gester

Felix Draeseke: Klavierkonzert Es-Dur, op. 36
Oliver Triendl
Bamberger Symphoniker
Leitung: Reinhard Petersen


04:00 Nachrichten, Wetter


04:03 ARD-NACHTKONZERT (III)

Alfredo Catalani: "Contemplazione"
Filarmonica della Scala
Leitung: Riccardo Muti

William Walton: Violinkonzert h-Moll
Tasmin Little
BBC Symphony Orchestra
Leitung: Edward Gardner

Anatolij Ljadow: "Der verzauberte See"
BBC National Orchestra of Wales
Leitung: Thierry Fischer


05:00 Nachrichten, Wetter


05:03 ARD-NACHTKONZERT (IV)

George Enescu: Rumänische Rhapsodie A-Dur
Royal Scottish Orchestra
Leitung: Neeme Järvi

Joseph Haydn: Acht Zingarese, Hob. IX/28
Ensemble Bella Musica Wien

Heitor Villa-Lobos: "Bachiana brasileira", Aria
Avi Avital, Mandoline
Klaus Stoll, Kontrabass
Richard Galliano, Akkordeon

Ludwig van Beethoven: Konzert C-Dur, op. 56
Ulf Hoelscher, Violine
Heinrich Schiff, Violoncello
Christian Zacharias, Klavier
Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Kurt Masur

Ferdinando Carulli: Duo G-Dur, op. 151
Franz Halász, Gitarre
Débora Halász, Klavier

Scott Joplin: "Felicity Rag"
William Albright, Klavier


06:00 Nachrichten (8 Min.)


06:08 Wort zum Tage (2 Min.)

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tag abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes.


06:10 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


06:15 Thema (6 Min.)


06:21 MDR KULTUR am Morgen (9 Min.)


06:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


06:40 Kalenderblatt (10 Min.)


06:50 Presseschau (10 Min.)

Wie bewerten die nationalen Zeitungen wichtige Ereignisse aus Politik, Gesellschaft und Sport? Sie erfahren es in der Presseschau jeden Morgen von Montag bis Sonnabend.


07:00 Nachrichten (5 Min.)


07:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


07:10 Thema (6 Min.)


07:16 MDR KULTUR am Morgen (14 Min.)


07:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


07:40 MDR KULTUR empfiehlt: Die CD der Woche (10 Min.)

Jede Woche stellt das MDR-Kulturradio eine besondere CD vor – mal Klassik, mal Jazz, mal Folk, mal jenseits aller Schubladen.


07:50 Feuilleton (10 Min.)

Was macht im Feuilleton Schlagzeilen? – von Montag bis Sonnabend jeden Morgen bei MDR KULTUR


08:00 Nachrichten (5 Min.)


08:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


08:10 Thema (10 Min.)


08:20 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


08:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


08:40 Thema (20 Min.)


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Unterwerfung (6/10) (30 Min.)
Lesezeit

Von Michel Houellebecq

Im Paris des Jahres 2022 lebt der Literaturprofessor François zurückgezogen in seiner finsteren Wohnung. Der Alltag an der Universität ödet ihn an, emotionale Bindungen interessieren ihn genauso wenig wie die gegenwärtige Politik. François brennt nur für ein einziges Thema: den dekadenten Schriftsteller Joris-Karl Huysmans über den er promoviert hatte. Doch sein ruhiges Leben gerät aus den Fugen, als die Präsidentschaftswahlen anstehen. Um den Sieg des Front National abzuwenden, unterstützen die Sozialisten den liberalen Moslem Mohammed Ben Abbes, der nun Frankreichs neues Staatsoberhaupt wird. Das Land durchlebt einen Wandel und auch François muss sein Leben neu ausrichten und eine Entscheidung treffen.

Bereits vor seinem Erscheinen sorgte "Unterwerfung" für Furore und wurde kontrovers diskutiert. Der Bestseller hält dem säkularen Wertesystem der westlichen Demokratien einen Spiegel vor und behandelt Themen, die aktueller nicht sein könnten: das Verhältnis von Orient und Okzident, von Judentum, Islam und Christentum, das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen und die Vereinsamung des Individuums in einer säkularen Gesellschaft.

Am 7. Januar 2015, dem Tag, an dem in Frankreich der Roman "Soumission" (Unterwerfung) erschien, fand ein terroristischer Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo statt, bei dem zwölf Menschen getötet wurden. Auf dem Titelblatt der aktuellen Ausgabe war eine Karikatur von Houellebecq mit den ihm in den Mund gelegten Worten "2015 verliere ich meine Zähne, 2022 feiere ich Ramadan" abgedruckt. Unter den Opfern war auch Bernard Maris, mit dem Houellebecq gut befreundet war. Houellebecq brach daraufhin die Bewerbung seines neuen Romans ab und zog sich zurück. Michel Houellebecq, geboren 1958. Seit seinem Bestseller "Elementarteilchen" (1998) gehört er zu den wichtigsten Autoren der Gegenwart, seine Bücher werden in über vierzig Ländern veröffentlicht. Für seinen Roman "Karte und Gebiet" (2011) erhielt er den renommiertesten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt.

Aufgrund der Anfeindungen der französischen Kritik nach seinem Roman "Elementarteilchen", zog sich Houellebecq mit seiner Frau für einige Jahre nach Irland zurück. Mittlerweile hat er sich jedoch von seiner Frau getrennt und lebt seit 2013 in Paris. Christian Berkel wuchs zweisprachig auf und verbrachte seine Jugend teilweise in Frankreich. Er ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, zu sehen war er u.a. in "Das Experiment", "Der Untergang" sowie in den Hollywoodfilmen "Operation Walküre" und "Inglourious Basterds". Seit 2006 ermittelt er als "Der Kriminalist" im gleichnamigen ZDF-Freitagskrimi. Auch als Sprecher zahlreicher Hörbücher feiert Berkel große Erfolge, er wurde u. a. mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Produktion: Der Audio Verlag 2015
Sprecher: Christian Berkel


09:35 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


09:45 Kulturtipp (2 Min.)


09:47 MDR KULTUR am Vormittag (13 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:15 Musik Forum (5 Min.)


10:20 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (6 Min.)


10:36 MDR KULTUR am Vormittag (4 Min.)


10:40 Kalenderblatt (10 Min.)


10:50 Das Gedicht (10 Min.)


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


11:15 Hörbuch (6 Min.)


11:21 MDR KULTUR am Vormittag (9 Min.)


11:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (4 Min.)


11:34 MDR KULTUR am Vormittag (11 Min.)


11:45 Feuilleton (5 Min.)

Was macht im Feuilleton Schlagzeilen? – von Montag bis Sonnabend jeden Morgen bei MDR KULTUR


11:50 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 MDR KULTUR am Mittag (5 Min.)


12:10 Thema (20 Min.)


12:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


12:40 Thema (10 Min.)


12:50 MDR KULTUR am Mittag (10 Min.)


13:00 Nachrichten (10 Min.)


13:10 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm. Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


13:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


13:40 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm. Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


14:15 MDR KULTUR empfiehlt: CD der Woche (15 Min.)

Jede Woche stellt das MDR-Kulturradio eine besondere CD vor – mal Klassik, mal Jazz, mal Folk, mal jenseits aller Schubladen.


14:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


14:45 MDR KULTUR Vorschau (5 Min.)


14:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


15:00 Nachrichten (5 Min.)


15:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


15:10 Der goldene Topf (1/15) (20 Min.)
MDR KULTUR – Die Klassikerlesung

Von E.T.A Hoffmann

"In einem echten Märchen muss die ganze Natur auf eine wunderliche Art mit der ganzen Geisterwelt vermischt sein." Sicher beherzte diese Regel von Novalis auch sein Zeitgenosse, der Romantiker E.T.A. Hoffmann, in seinen wunderbaren Märchendichtungen. Als der mittellose Student Anselmus am Himmelfahrtstage, mittags um drei Uhr, in Dresden durch das Schwarze Tor rennt, fällt er geradewegs in einen Korb mit Äpfeln und Kuchen hinein, die ein hässliches altes Weib feilbietet. Seltsamerweise ahnt der Student sofort, dass dieser dumme kleine Unfall sein ganzes Leben aus den Angeln heben wird. Und wirklich, auf dem Heimweg steigt ein Geflüster und Gewisper aus den Elbwiesen und von den Holunderbeerbüschen, das Anselmus in eine bis dahin gänzlich unbekannte, geheimnisvolle Welt zieht.

Der Schriftsteller E.T.A. Hoffmann – geboren 1776 in Königsberg, gestorben 1820 in Berlin - gilt als einer der originellsten Köpfe der Romantik. Er arbeitete als Komponist, Kapellmeister, Regisseur, Zeichner und Bühnenmaler, aber auch als Jurist und Regierungsbeamter. Sein literarisches Werk umfasst Märchen, Erzählungen, Novellen und Essays. Gerhart Lippert, 1937 in Pietzing am Simssee geboren, Engagements an den Münchner Kammerspielen, am Wiener Burgtheater, bei den Salzburger Festspielen und an Bühnen in Düsseldorf, Berlin und München. In den 1960er-Jahren wurde er als Mitglied des Komödienstadel-Ensembles und in der Abenteuerreihe Alarm in den Bergen im Fernsehen bundesweit bekannt, zahlreiche Rollen in Filmen und Fernsehserien. Den größten Erfolg seiner Karriere bescherte ihm die Rolle des Dr. Thomas Burgner in der Serie Der Bergdoktor (1993-1997). Als Regisseur machte er sich durch seine Arbeit für den Bayerischen Rundfunk und den Südwestfunk und in weit über 25 Stücken, Filmen und Serien einen Namen.

Produktion: HR 1977
Sprecher: Gerhart Lippert


15:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


15:45 Musik Forum (6 Min.)


15:51 MDR KULTUR am Nachmittag (9 Min.)


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


16:10 Thema (5 Min.)


16:15 MDR KULTUR am Nachmittag (15 Min.)


16:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


16:40 MDR Kultur International (6 Min.)


16:46 MDR KULTUR am Nachmittag (14 Min.)


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


17:10 Thema (6 Min.)


17:16 MDR KULTUR am Nachmittag (14 Min.)


17:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


17:40 Thema (10 Min.)


17:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 MDR KULTUR Spezial Musik (55 Min.)


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Unterwerfung (6/10) (30 Min.)
Lesezeit

Von Michel Houellebecq

Im Paris des Jahres 2022 lebt der Literaturprofessor François zurückgezogen in seiner finsteren Wohnung. Der Alltag an der Universität ödet ihn an, emotionale Bindungen interessieren ihn genauso wenig wie die gegenwärtige Politik. François brennt nur für ein einziges Thema: den dekadenten Schriftsteller Joris-Karl Huysmans über den er promoviert hatte. Doch sein ruhiges Leben gerät aus den Fugen, als die Präsidentschaftswahlen anstehen. Um den Sieg des Front National abzuwenden, unterstützen die Sozialisten den liberalen Moslem Mohammed Ben Abbes, der nun Frankreichs neues Staatsoberhaupt wird. Das Land durchlebt einen Wandel und auch François muss sein Leben neu ausrichten und eine Entscheidung treffen.

Bereits vor seinem Erscheinen sorgte "Unterwerfung" für Furore und wurde kontrovers diskutiert. Der Bestseller hält dem säkularen Wertesystem der westlichen Demokratien einen Spiegel vor und behandelt Themen, die aktueller nicht sein könnten: das Verhältnis von Orient und Okzident, von Judentum, Islam und Christentum, das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen und die Vereinsamung des Individuums in einer säkularen Gesellschaft.

Am 7. Januar 2015, dem Tag, an dem in Frankreich der Roman "Soumission" (Unterwerfung) erschien, fand ein terroristischer Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo statt, bei dem zwölf Menschen getötet wurden. Auf dem Titelblatt der aktuellen Ausgabe war eine Karikatur von Houellebecq mit den ihm in den Mund gelegten Worten "2015 verliere ich meine Zähne, 2022 feiere ich Ramadan" abgedruckt. Unter den Opfern war auch Bernard Maris, mit dem Houellebecq gut befreundet war. Houellebecq brach daraufhin die Bewerbung seines neuen Romans ab und zog sich zurück. Michel Houellebecq, geboren 1958. Seit seinem Bestseller "Elementarteilchen" (1998) gehört er zu den wichtigsten Autoren der Gegenwart, seine Bücher werden in über vierzig Ländern veröffentlicht. Für seinen Roman "Karte und Gebiet" (2011) erhielt er den renommiertesten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt.

Aufgrund der Anfeindungen der französischen Kritik nach seinem Roman "Elementarteilchen", zog sich Houellebecq mit seiner Frau für einige Jahre nach Irland zurück. Mittlerweile hat er sich jedoch von seiner Frau getrennt und lebt seit 2013 in Paris. Christian Berkel wuchs zweisprachig auf und verbrachte seine Jugend teilweise in Frankreich. Er ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, zu sehen war er u.a. in "Das Experiment", "Der Untergang" sowie in den Hollywoodfilmen "Operation Walküre" und "Inglourious Basterds". Seit 2006 ermittelt er als "Der Kriminalist" im gleichnamigen ZDF-Freitagskrimi. Auch als Sprecher zahlreicher Hörbücher feiert Berkel große Erfolge, er wurde u. a. mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Produktion: Der Audio Verlag 2015
Sprecher: Christian Berkel


19:35 MDR KULTUR – Jazz Lounge (25 Min.)
Freddy Cole, Vocal


20:00 Nachrichten (5 Min.)


20:05 MDR KULTUR im Konzert (115 Min.)
"Frühling mit deutschen Stimmen"
Clueso und Philipp Poisel, präsentiert von Stefan Maelck


22:00 Ballade von der Kunst, der Gier, der Rache und der Treue (90 Min.)
MDR KULTUR – Hörspiel

"Ballade von der Kunst, der Gier, der Rache und der Treue"

Von Frieder Faist

"Worin der Mensch dem Menschen gleicht, wie sich der Mensch vom Menschen unterscheidet" – ein Erzähler ruft drei Figuren auf die Spielfläche seines märchenhaften Capricchios über das Wirtschaftsleben, besser: über den Hunger und über das Geld, um seiner Frage durch die Variationen möglicher Antworten zu folgen: Erstens, der Gourmet Jean-Baptiste Baron von Schwemmedoll, alter Adel und neues Geld, das gemacht wird in 1449 Fritten-Buden weltweit. Zweitens, der Bettler Cosimo Allegretti, Seemann aus Neapel, abgemustert nach Bankrott der Reederei, ausgemustert durch die Konkurrenz aus Billiglohnländern. Drittens, Mandy Montana, Malerin und schön von Gestalt, wenn auch zur Zeit mit Kreide auf Straßenpflaster tätig für das Kleingeld der Gaffer, doch mit Seele und Leib zu Höherem berufen. Welches sich – der Geschichtenreigen beginnt – naht mit dem Baron und seinem Wohlgefallen an ihr. Wäre nur noch der aufdringliche Bettler mit ein paar Fritten abzuspeisen. Der allerdings, um sein Urteil gebeten, die Mayonnaise tadelt und sich weit bessre herzustellen erbietet. Und die erobert selbst des Barons verwöhnten Gaumen im Sturm. Woraufhin Cosimo schon bald zum Leib- und Magenkoch des Barons avanciert, der ob der unerschöpflichen Leckereien zuerst aus dem Leim zu gehen und sodann Mandy zu vernachlässigen beginnt. Die nun ihrerseits sehen muss, wo sie bleibt, in diesem Spiel vom Fressen und Gefressen-Werden, wenn nicht in des Barons Bett, so doch in seiner Firma, die erfolgreich ins Feinschmeckergewerbe expandiert. Schlummernde Talente erweckend, vermarktet die Malerin ihr an Umfang und Gewicht zulegendes Modell, die Serie "Fat man eating" füllt ihre Kasse, ihre Gourmettempelkette floriert, alle Weichen sind auf Wachstum gestellt. Bis eine rätselhafte Appetitlosigkeit dem "König der Esser" beim Wettessen vor laufender Kamera schlechte Karten beschert, und der Koch dahin abserviert zu werden droht, wo nur Mandy Montana ihn noch auffangen kann, oder aber ein absolut unbekömmliches Gericht.

Frieder Faist, geb. 1948 in Augsburg, arbeitete als Industriekaufmann, Lochkartentabellierer und Gastwirt und lebt seit 1980 als Schriftsteller und Hörspielautor in seiner Geburtsstadt. Von ihm sind bisher sechs Romane erschienen, sowie zahlreiche Hörspiele, u.a. "Glöckchen und blaue Sterne auf goldenem Grund" (SDR 1996), "Armaghetto Angel" (SWR 1999), "Asynchron" (NDR 2003).

Regie: Walter Niklaus
Komponist: Michael Hinze
Produktion: MDR 2007

Sprecher:
Jürgen Hentsch – Erzähler
Matthias Matschke – Cosimo Alegretti
Hilmar Eichhorn – Baron von Schwemmedoll
Stephanie Schönfeld – Mandy Montana

(62 Min.)


23:30 MDR KULTUR – Nachtmusik (30 Min.)

 

*


Dienstag, 02. Mai 2017


00:00 Nachrichten, Wetter


00:05 ARD-NACHTKONZERT (I)
präsentiert von BR-KLASSIK

Peter Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll, op. 23
Arcadi Volodos
Berliner Philharmoniker
Leitung: Neeme Järvi

Max Reger: Vier Tondichtungen für großes Orchester nach Arnold Böcklin
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Leitung: Gerd Albrecht

Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur, op. 76, Nr. 4
Steude Quartett

Richard Strauss: "Die Tageszeiten", op. 76
Rundfunkchor Berlin
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Marek Janowski


02:00 Nachrichten, Wetter


02:03 ARD-NACHTKONZERT (II)

Johann Sebastian Bach: Magnificat D-Dur, BWV 243
Andrea Lauren Brown, Lydia Teuscher, Sopran
Olivia Vermeulen, Alt
Julian Prégardien, Tenor
Sebastian Noack, Bass
Münchener Bach-Chor
Münchener Bach-Orchester
Leitung: Hansjörg Albrecht

Arthur Foote: Klaviertrio c-Moll
Enigma Trio

Dmitrij Schostakowitsch: "Moskau, Tscherjomuschki", Suite
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Steven Sloane

Johannes Brahms: Konzert a-Moll, op. 102
Sara Trobäck Hesselink, Violine
Claes Gunnarsson, Violoncello
Göteborger Sinfoniker
Leitung: Neeme Järvi


04:00 Nachrichten, Wetter


04:03 ARD-NACHTKONZERT (III)

Jean-Philippe Rameau: Cinquième concert d-Moll/D-Dur
Les Musiciens de Monsieur Croche

Robert Schumann: "Aus dem Liederbuch eines Malers", op. 36
Christian Gerhaher, Bariton
Gerold Huber, Klavier

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 8 F-Dur, op. 93
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Leitung: Paavo Järvi


05:00 Nachrichten, Wetter


05:03 ARD-NACHTKONZERT (IV)

Nacio Herb Brown: "Mariage de poupée"
Schweizer Oktett

Frédéric Chopin: Introduktion und Polonaise C-Dur, op. 3
Truls Mørk, Violoncello
Kathryn Stott, Klavier

Ferdinand Hérold: "Zampa", Ouvertüre
Philharmonia Orchestra
Leitung: Charles Groves

Isaac Albeniz: "Córdoba"
Barcelona Nova Fusio

Johann Christian Bach: Sextett C-Dur
Pratum Integrum Orchestra

Emmanuel Chabrier: "Aubade"
Angela Hewitt, Klavier

Carlos Gardel: "Volvió una noche"
Raúl Garello, Julio Oscar Pane, Bandonéon
José Alberto Giaimo, Klavier
Orchestre du Capitole de Toulouse
Leitung: Michel Plasson


06:00 Nachrichten (8 Min.)


06:08 Wort zum Tage (2 Min.)

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tag abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes.


06:10 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


06:15 Thema (6 Min.)


06:21 MDR KULTUR am Morgen (9 Min.)


06:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


06:40 Kalenderblatt (10 Min.)


06:50 Presseschau (10 Min.)

Wie bewerten die nationalen Zeitungen wichtige Ereignisse aus Politik, Gesellschaft und Sport? Sie erfahren es in der Presseschau jeden Morgen von Montag bis Sonnabend.


07:00 Nachrichten (5 Min.)


07:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


07:10 Thema (6 Min.)


07:16 MDR KULTUR am Morgen (14 Min.)


07:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


07:40 MDR KULTUR empfiehlt: Das Buch der Woche (10 Min.)

Rund 90.000 Bücher erscheinen jedes Jahr auf dem hiesigen Markt. Welche davon sind für den Leser interessant? – Jede Woche stellt das MDR-Kulturradio ein lesenswertes Buch vor.


07:50 Feuilleton (10 Min.)

Was macht im Feuilleton Schlagzeilen? – von Montag bis Sonnabend jeden Morgen bei MDR KULTUR


08:00 Nachrichten (5 Min.)


08:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


08:10 Thema (10 Min.)


08:20 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


08:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


08:40 Thema (20 Min.)


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Unterwerfung (7/10) (30 Min.)
Lesezeit

Von Michel Houellebecq

Im Paris des Jahres 2022 lebt der Literaturprofessor François zurückgezogen in seiner finsteren Wohnung. Der Alltag an der Universität ödet ihn an, emotionale Bindungen interessieren ihn genauso wenig wie die gegenwärtige Politik. François brennt nur für ein einziges Thema: den dekadenten Schriftsteller Joris-Karl Huysmans über den er promoviert hatte. Doch sein ruhiges Leben gerät aus den Fugen, als die Präsidentschaftswahlen anstehen. Um den Sieg des Front National abzuwenden, unterstützen die Sozialisten den liberalen Moslem Mohammed Ben Abbes, der nun Frankreichs neues Staatsoberhaupt wird. Das Land durchlebt einen Wandel und auch François muss sein Leben neu ausrichten und eine Entscheidung treffen.

Bereits vor seinem Erscheinen sorgte "Unterwerfung" für Furore und wurde kontrovers diskutiert. Der Bestseller hält dem säkularen Wertesystem der westlichen Demokratien einen Spiegel vor und behandelt Themen, die aktueller nicht sein könnten: das Verhältnis von Orient und Okzident, von Judentum, Islam und Christentum, das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen und die Vereinsamung des Individuums in einer säkularen Gesellschaft.

Am 7. Januar 2015, dem Tag, an dem in Frankreich der Roman "Soumission" (Unterwerfung) erschien, fand ein terroristischer Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo statt, bei dem zwölf Menschen getötet wurden. Auf dem Titelblatt der aktuellen Ausgabe war eine Karikatur von Houellebecq mit den ihm in den Mund gelegten Worten "2015 verliere ich meine Zähne, 2022 feiere ich Ramadan" abgedruckt. Unter den Opfern war auch Bernard Maris, mit dem Houellebecq gut befreundet war. Houellebecq brach daraufhin die Bewerbung seines neuen Romans ab und zog sich zurück. Michel Houellebecq, geboren 1958. Seit seinem Bestseller "Elementarteilchen" (1998) gehört er zu den wichtigsten Autoren der Gegenwart, seine Bücher werden in über vierzig Ländern veröffentlicht. Für seinen Roman "Karte und Gebiet" (2011) erhielt er den renommiertesten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt.

Aufgrund der Anfeindungen der französischen Kritik nach seinem Roman "Elementarteilchen", zog sich Houellebecq mit seiner Frau für einige Jahre nach Irland zurück. Mittlerweile hat er sich jedoch von seiner Frau getrennt und lebt seit 2013 in Paris. Christian Berkel wuchs zweisprachig auf und verbrachte seine Jugend teilweise in Frankreich. Er ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, zu sehen war er u.a. in "Das Experiment", "Der Untergang" sowie in den Hollywoodfilmen "Operation Walküre" und "Inglourious Basterds". Seit 2006 ermittelt er als "Der Kriminalist" im gleichnamigen ZDF-Freitagskrimi. Auch als Sprecher zahlreicher Hörbücher feiert Berkel große Erfolge, er wurde u. a. mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Produktion: Der Audio Verlag 2015
Sprecher: Christian Berkel


09:35 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


09:45 Kulturtipp (2 Min.)


09:47 MDR KULTUR am Vormittag (13 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:15 Musik Forum (5 Min.)


10:20 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (6 Min.)


10:36 MDR KULTUR am Vormittag (4 Min.)


10:40 Kalenderblatt (10 Min.)


10:50 Das Gedicht (10 Min.)


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


11:15 Sachbuch (6 Min.)

Von Philosophie bis Mode, Kochbuch bis Architekturführer, Hintergrund aus Politik und Wirtschaft oder Reisereportage aus fernen Ländern … MDR KULTUR möchte einen Kompass bieten – jede Woche wählen wir für Sie das "Sachbuch der Woche" aus.


11:21 MDR KULTUR am Vormittag (9 Min.)


11:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (4 Min.)


11:34 MDR KULTUR am Vormittag (11 Min.)


11:45 Feuilleton (5 Min.)

Was macht im Feuilleton Schlagzeilen? – von Montag bis Sonnabend jeden Morgen bei MDR KULTUR


11:50 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 MDR KULTUR am Mittag (5 Min.)


12:10 Thema (20 Min.)


12:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


12:40 Thema (10 Min.)


12:50 MDR KULTUR am Mittag (10 Min.)


13:00 Nachrichten (10 Min.)


13:10 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm. Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


13:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


13:40 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm. Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


14:15 MDR KULTUR empfiehlt: Das Buch der Woche (15 Min.)

Rund 90.000 Bücher erscheinen jedes Jahr auf dem hiesigen Markt. Welche davon sind für den Leser interessant? – Jede Woche stellt das MDR-Kulturradio ein lesenswertes Buch vor.


14:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


14:45 MDR KULTUR Vorschau (5 Min.)


14:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


15:00 Nachrichten (5 Min.)


15:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


15:10 Der goldene Topf (2/15) (20 Min.)
MDR KULTUR – Die Klassikerlesung

Von E.T.A Hoffmann

"In einem echten Märchen muss die ganze Natur auf eine wunderliche Art mit der ganzen Geisterwelt vermischt sein." Sicher beherzte diese Regel von Novalis auch sein Zeitgenosse, der Romantiker E.T.A. Hoffmann, in seinen wunderbaren Märchendichtungen. Als der mittellose Student Anselmus am Himmelfahrtstage, mittags um drei Uhr, in Dresden durch das Schwarze Tor rennt, fällt er geradewegs in einen Korb mit Äpfeln und Kuchen hinein, die ein hässliches altes Weib feilbietet.

Seltsamerweise ahnt der Student sofort, dass dieser dumme kleine Unfall sein ganzes Leben aus den Angeln heben wird. Und wirklich, auf dem Heimweg steigt ein Geflüster und Gewisper aus den Elbwiesen und von den Holunderbeerbüschen, das Anselmus in eine bis dahin gänzlich unbekannte, geheimnisvolle Welt zieht.

Der Schriftsteller E.T.A. Hoffmann – geboren 1776 in Königsberg, gestorben 1820 in Berlin - gilt als einer der originellsten Köpfe der Romantik. Er arbeitete als Komponist, Kapellmeister, Regisseur, Zeichner und Bühnenmaler, aber auch als Jurist und Regierungsbeamter. Sein literarisches Werk umfasst Märchen, Erzählungen, Novellen und Essays. Gerhart Lippert, 1937 in Pietzing am Simssee geboren, Engagements an den Münchner Kammerspielen, am Wiener Burgtheater, bei den Salzburger Festspielen und an Bühnen in Düsseldorf, Berlin und München. In den 1960er-Jahren wurde er als Mitglied des Komödienstadel-Ensembles und in der Abenteuerreihe Alarm in den Bergen im Fernsehen bundesweit bekannt, zahlreiche Rollen in Filmen und Fernsehserien. Den größten Erfolg seiner Karriere bescherte ihm die Rolle des Dr. Thomas Burgner in der Serie Der Bergdoktor (1993-1997). Als Regisseur machte er sich durch seine Arbeit für den Bayerischen Rundfunk und den Südwestfunk und in weit über 25 Stücken, Filmen und Serien einen Namen.

Produktion: HR 1977
Sprecher: Gerhart Lippert


15:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


15:45 Musik Forum (6 Min.)


15:51 MDR KULTUR am Nachmittag (9 Min.)


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


16:10 Thema (5 Min.)


16:15 MDR KULTUR am Nachmittag (15 Min.)


16:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


16:40 MDR Kultur International (6 Min.)


16:46 MDR KULTUR am Nachmittag (14 Min.)


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


17:10 Internationales Feuilleton (6 Min.)

Was macht in anderen Ländern Schlagzeilen? Was bewegt die Menschen dort? Die Auslands-Korrespondenten der ARD geben einmal pro Woche einen Überblick.


17:16 MDR KULTUR am Nachmittag (14 Min.)


17:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


17:40 Thema (10 Min.)


17:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 MDR KULTUR Spezial (55 Min.)


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Unterwerfung (7/10) (30 Min.)
Lesezeit

Von Michel Houellebecq

Im Paris des Jahres 2022 lebt der Literaturprofessor François zurückgezogen in seiner finsteren Wohnung. Der Alltag an der Universität ödet ihn an, emotionale Bindungen interessieren ihn genauso wenig wie die gegenwärtige Politik. François brennt nur für ein einziges Thema: den dekadenten Schriftsteller Joris-Karl Huysmans über den er promoviert hatte. Doch sein ruhiges Leben gerät aus den Fugen, als die Präsidentschaftswahlen anstehen. Um den Sieg des Front National abzuwenden, unterstützen die Sozialisten den liberalen Moslem Mohammed Ben Abbes, der nun Frankreichs neues Staatsoberhaupt wird. Das Land durchlebt einen Wandel und auch François muss sein Leben neu ausrichten und eine Entscheidung treffen.

Bereits vor seinem Erscheinen sorgte "Unterwerfung" für Furore und wurde kontrovers diskutiert. Der Bestseller hält dem säkularen Wertesystem der westlichen Demokratien einen Spiegel vor und behandelt Themen, die aktueller nicht sein könnten: das Verhältnis von Orient und Okzident, von Judentum, Islam und Christentum, das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen und die Vereinsamung des Individuums in einer säkularen Gesellschaft.

Am 7. Januar 2015, dem Tag, an dem in Frankreich der Roman "Soumission" (Unterwerfung) erschien, fand ein terroristischer Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo statt, bei dem zwölf Menschen getötet wurden. Auf dem Titelblatt der aktuellen Ausgabe war eine Karikatur von Houellebecq mit den ihm in den Mund gelegten Worten "2015 verliere ich meine Zähne, 2022 feiere ich Ramadan" abgedruckt. Unter den Opfern war auch Bernard Maris, mit dem Houellebecq gut befreundet war. Houellebecq brach daraufhin die Bewerbung seines neuen Romans ab und zog sich zurück. Michel Houellebecq, geboren 1958. Seit seinem Bestseller "Elementarteilchen" (1998) gehört er zu den wichtigsten Autoren der Gegenwart, seine Bücher werden in über vierzig Ländern veröffentlicht. Für seinen Roman "Karte und Gebiet" (2011) erhielt er den renommiertesten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt.

Aufgrund der Anfeindungen der französischen Kritik nach seinem Roman "Elementarteilchen", zog sich Houellebecq mit seiner Frau für einige Jahre nach Irland zurück. Mittlerweile hat er sich jedoch von seiner Frau getrennt und lebt seit 2013 in Paris. Christian Berkel wuchs zweisprachig auf und verbrachte seine Jugend teilweise in Frankreich. Er ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, zu sehen war er u.a. in "Das Experiment", "Der Untergang" sowie in den Hollywoodfilmen "Operation Walküre" und "Inglourious Basterds". Seit 2006 ermittelt er als "Der Kriminalist" im gleichnamigen ZDF-Freitagskrimi. Auch als Sprecher zahlreicher Hörbücher feiert Berkel große Erfolge, er wurde u. a. mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Produktion: Der Audio Verlag 2015
Sprecher: Christian Berkel


19:35 MDR KULTUR – Jazz Lounge (25 Min.)
Mix


20:00 Nachrichten (5 Min.)


20:05 MDR KULTUR im Konzert (115 Min.)
A CAPPELLA: INTERNATIONALES FESTIVAL FÜR VOKALMUSIK LEIPZIG
Abschlusskonzert
Aufnahme vom 30.4.2017, Leipzig, Gewandhaus

Exquisite Vokalpolyphonie, traditionell verwurzeltes Liedgut und beflügelte Vocaljazz-/Pop-Klänge sind auch in diesem Jahr wieder im großen Abschlusskonzert des Leipziger A-Cappella-Festivals zu erleben. Mit Highlights aus den vorangegangen Festivalkonzerten, u.a. mit Gastgeber "amarcord" und demjenigen Ensemble, das erst am Vortag zum Gewinner des 10. Internationalen A CAPPELLA Wettbewerbs gekürt wurde.


22:00 MDR KULTUR – Werkstatt (60 Min.)


23:00 MDR KULTUR – Nachtmusik (60 Min.)

Was machen Sie, wenn es dunkel wird und Sie nicht schlafen können? Dann schalten Sie am besten ein zu MDR KULTUR Nachtmusik. Das sind die Klänge, die Sie in andere Welten entführen, die Sie das normale Leben vergessen lassen. Dabei hören Sie alles, was sich zum Entspannen eignet: von Klassik bis Instrumental über Jazz und Folk. Kurze Moderationen dazwischen ordnen das Gehörte ein und machen die Musik greifbar.
 

*


Mittwoch, 03. Mai 2017


00:00 Nachrichten, Wetter


00:05 ARD-NACHTKONZERT (I)
präsentiert von BR-KLASSIK

Hector Berlioz: "Benvenuto Cellini", Ouvertüre
Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester
Leitung: Gary Bertini

Arcangelo Corelli: Concerto grosso D-Dur
Mónica Waisman, Florian Deuter, Violine
Johannes Berger, Violoncello
Sören Leupold, Theorbe
Johanna Seitz, Harfe
Harmonie Universelle

Jacques Offenbach: Aus "Der Schmetterling"
WDR Rundfunkorchester Köln
Leitung: Pinchas Steinberg

Nino Rota: Klavierfantasie G-Dur
Christian Seibert

Sergej Prokofjew: "Leutnant Kishe", op. 60
Boris Statsenko, Bariton
WDR Sinfonieorchester Köln
Leitung: Michail Jurowski

Edouard Lalo: "Concerto russe"
Thomas Christian, Violine


02:00 Nachrichten, Wetter


02:03 ARD-NACHTKONZERT (II)

Kurt Weill: "Kleine Dreigroschenmusik"
The Atlantic Sinfonietta
Leitung: Andrew Schenck

Ottorino Respighi: "Quartetto dorico"
Brodsky Quartet

Wolfgang Amadeus Mozart: "Die Entführung aus dem Serail", Harmoniemusik
La Scintilla dei Fiati

Frederick Delius: "Idylle de printemps"
Hallé Orchestra
Leitung: Mark Elder


04:00 Nachrichten, Wetter


04:03 ARD-NACHTKONZERT (III)

Franz Liszt: "Hungaria", Symphonische Dichtung
Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Kurt Masur

Gioacchino Rossini: "Un cauchemar"
Paolo Giacometti, Hammerklavier

Bernhard Crusell: Klarinettenkonzert Es-Dur
Eric Hoeprich
Kölner Akademie
Leitung: Michael Alexander Willens


05:00 Nachrichten, Wetter


05:03 ARD-NACHTKONZERT (IV)

Paul Lincke: "Wedding Dance"
I Salonisti

Max Bruch: Adagio appassionato
Chloë Elise Hanslip, Violine
London Symphony Orchestra
Leitung: Paul Mann

Georg Friedrich Händel: Orgelkonzert F-Dur, HWV 292
Academy of Ancient Music
Orgel und Leitung: Richard Egarr

Antonio Carlos Jobim: "Canta mais"
Carlos Barbosa-Lima, Gitarre

Manuel Maria Ponce: "Estrellita"
Matthew Trusler, Violine
Düsseldorfer Symphoniker
Leitung: Yasuo Shinozaki

Sylvain Dedenon: Suite nach Themen aus "Porgy and Bess"
Alliage Quartett


06:00 Nachrichten (8 Min.)


06:08 Wort zum Tage (2 Min.)

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tag abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes.


06:10 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


06:15 Thema (6 Min.)


06:21 MDR KULTUR am Morgen (9 Min.)


06:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


06:40 Kalenderblatt (10 Min.)


06:50 Presseschau (10 Min.)

Wie bewerten die nationalen Zeitungen wichtige Ereignisse aus Politik, Gesellschaft und Sport? Sie erfahren es in der Presseschau jeden Morgen von Montag bis Sonnabend.


07:00 Nachrichten (5 Min.)


07:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


07:10 Thema (6 Min.)


07:16 MDR KULTUR am Morgen (14 Min.)


07:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


07:40 MDR KULTUR empfiehlt: Das Sachbuch der Woche (10 Min.)

Rund 90.000 Bücher erscheinen jedes Jahr auf dem hiesigen Markt. Welche davon sind für den Leser interessant? – Jede Woche stellt das MDR-Kulturradio ein lesenswertes Buch vor.


07:50 Feuilleton (10 Min.)

Was macht im Feuilleton Schlagzeilen? – von Montag bis Sonnabend jeden Morgen bei MDR KULTUR


08:00 Nachrichten (5 Min.)


08:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


08:10 Thema (10 Min.)


08:20 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


08:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


08:40 3 Fragen, 2 Anrufer, 1 Gewinner – Das MDR Kultur Mittwoch … (20 Min.)

Jeden Mittwochmorgen stellt der Moderator 08:40 Uhr unter dem Motto: "drei Fragen – zwei Hörer – eine Antwort" unterhaltsame Rätselfragen an zwei Kandidaten. Er gibt jeweils 3 Antwortmöglichkeiten vor und wer zuerst die richtige Antwort nennt, bekommt einen Punkt. Sollte diese Antwort allerdings falsch sein, bekommt der Gegner den Punkt. Wer die meisten Fragen richtig beantwortet, erhält ein Überraschungspaket. Eine Teilnahme im Internet ist nicht möglich. Interessierte können sich aber jederzeit unter der Nummer, Tel.: 0800 5599884 als Kandidatin für das Mittwochsrätsel anmelden.


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Unterwerfung (8/10) (30 Min.)
Lesezeit

Von Michel Houellebecq

Im Paris des Jahres 2022 lebt der Literaturprofessor François zurückgezogen in seiner finsteren Wohnung. Der Alltag an der Universität ödet ihn an, emotionale Bindungen interessieren ihn genauso wenig wie die gegenwärtige Politik. François brennt nur für ein einziges Thema: den dekadenten Schriftsteller Joris-Karl Huysmans über den er promoviert hatte. Doch sein ruhiges Leben gerät aus den Fugen, als die Präsidentschaftswahlen anstehen. Um den Sieg des Front National abzuwenden, unterstützen die Sozialisten den liberalen Moslem Mohammed Ben Abbes, der nun Frankreichs neues Staatsoberhaupt wird. Das Land durchlebt einen Wandel und auch François muss sein Leben neu ausrichten und eine Entscheidung treffen.

Bereits vor seinem Erscheinen sorgte "Unterwerfung" für Furore und wurde kontrovers diskutiert. Der Bestseller hält dem säkularen Wertesystem der westlichen Demokratien einen Spiegel vor und behandelt Themen, die aktueller nicht sein könnten: das Verhältnis von Orient und Okzident, von Judentum, Islam und Christentum, das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen und die Vereinsamung des Individuums in einer säkularen Gesellschaft.

Am 7. Januar 2015, dem Tag, an dem in Frankreich der Roman "Soumission" (Unterwerfung) erschien, fand ein terroristischer Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo statt, bei dem zwölf Menschen getötet wurden. Auf dem Titelblatt der aktuellen Ausgabe war eine Karikatur von Houellebecq mit den ihm in den Mund gelegten Worten "2015 verliere ich meine Zähne, 2022 feiere ich Ramadan" abgedruckt. Unter den Opfern war auch Bernard Maris, mit dem Houellebecq gut befreundet war. Houellebecq brach daraufhin die Bewerbung seines neuen Romans ab und zog sich zurück. Michel Houellebecq, geboren 1958. Seit seinem Bestseller "Elementarteilchen" (1998) gehört er zu den wichtigsten Autoren der Gegenwart, seine Bücher werden in über vierzig Ländern veröffentlicht. Für seinen Roman "Karte und Gebiet" (2011) erhielt er den renommiertesten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt.

Aufgrund der Anfeindungen der französischen Kritik nach seinem Roman "Elementarteilchen", zog sich Houellebecq mit seiner Frau für einige Jahre nach Irland zurück. Mittlerweile hat er sich jedoch von seiner Frau getrennt und lebt seit 2013 in Paris. Christian Berkel wuchs zweisprachig auf und verbrachte seine Jugend teilweise in Frankreich. Er ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, zu sehen war er u.a. in "Das Experiment", "Der Untergang" sowie in den Hollywoodfilmen "Operation Walküre" und "Inglourious Basterds". Seit 2006 ermittelt er als "Der Kriminalist" im gleichnamigen ZDF-Freitagskrimi. Auch als Sprecher zahlreicher Hörbücher feiert Berkel große Erfolge, er wurde u. a. mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Produktion: Der Audio Verlag 2015
Sprecher: Christian Berkel


09:35 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


09:45 Kulturtipp (2 Min.)


09:47 MDR KULTUR am Vormittag (13 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:15 Musik Forum (5 Min.)


10:20 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (6 Min.)


10:36 MDR KULTUR am Vormittag (4 Min.)


10:40 Kalenderblatt (10 Min.)


10:50 Das Gedicht (10 Min.)


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


11:15 Buch (6 Min.)


11:21 MDR KULTUR am Vormittag (9 Min.)


11:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (4 Min.)


11:34 MDR KULTUR am Vormittag (11 Min.)


11:45 Feuilleton (5 Min.)

Was macht im Feuilleton Schlagzeilen? – von Montag bis Sonnabend jeden Morgen bei MDR KULTUR


11:50 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 MDR KULTUR am Mittag (5 Min.)


12:10 Thema (20 Min.)


12:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


12:40 Thema (10 Min.)


12:50 MDR KULTUR am Mittag (10 Min.)


13:00 Nachrichten (10 Min.)


13:10 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm. Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


13:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


13:40 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm. Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


14:15 MDR KULTUR empfiehlt: Das Sachbuch der Woche (15 Min.)

Rund 90.000 Bücher erscheinen jedes Jahr auf dem hiesigen Markt. Welche davon sind für den Leser interessant? – Jede Woche stellt das MDR-Kulturradio ein lesenswertes Buch vor.


14:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


14:45 MDR KULTUR Vorschau (5 Min.)


14:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


15:00 Nachrichten (5 Min.)


15:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


15:10 Der goldene Topf (3/15) (20 Min.)
MDR KULTUR – Die Klassikerlesung

Von E.T.A Hoffmann

"In einem echten Märchen muss die ganze Natur auf eine wunderliche Art mit der ganzen Geisterwelt vermischt sein." Sicher beherzte diese Regel von Novalis auch sein Zeitgenosse, der Romantiker E.T.A. Hoffmann, in seinen wunderbaren Märchendichtungen. Als der mittellose Student Anselmus am Himmelfahrtstage, mittags um drei Uhr, in Dresden durch das Schwarze Tor rennt, fällt er geradewegs in einen Korb mit Äpfeln und Kuchen hinein, die ein hässliches altes Weib feilbietet. Seltsamerweise ahnt der Student sofort, dass dieser dumme kleine Unfall sein ganzes Leben aus den Angeln heben wird. Und wirklich, auf dem Heimweg steigt ein Geflüster und Gewisper aus den Elbwiesen und von den Holunderbeerbüschen, das Anselmus in eine bis dahin gänzlich unbekannte, geheimnisvolle Welt zieht.

Der Schriftsteller E.T.A. Hoffmann – geboren 1776 in Königsberg, gestorben 1820 in Berlin - gilt als einer der originellsten Köpfe der Romantik. Er arbeitete als Komponist, Kapellmeister, Regisseur, Zeichner und Bühnenmaler, aber auch als Jurist und Regierungsbeamter. Sein literarisches Werk umfasst Märchen, Erzählungen, Novellen und Essays. Gerhart Lippert, 1937 in Pietzing am Simssee geboren, Engagements an den Münchner Kammerspielen, am Wiener Burgtheater, bei den Salzburger Festspielen und an Bühnen in Düsseldorf, Berlin und München. In den 1960er-Jahren wurde er als Mitglied des Komödienstadel-Ensembles und in der Abenteuerreihe Alarm in den Bergen im Fernsehen bundesweit bekannt, zahlreiche Rollen in Filmen und Fernsehserien. Den größten Erfolg seiner Karriere bescherte ihm die Rolle des Dr. Thomas Burgner in der Serie Der Bergdoktor (1993-1997). Als Regisseur machte er sich durch seine Arbeit für den Bayerischen Rundfunk und den Südwestfunk und in weit über 25 Stücken, Filmen und Serien einen Namen.

Produktion: HR 1977
Sprecher: Gerhart Lippert
(15 Min.)


15:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


15:45 Musik Forum (6 Min.)


15:51 MDR KULTUR am Nachmittag (9 Min.)


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


16:10 Thema (5 Min.)


16:15 MDR KULTUR am Nachmittag (15 Min.)


16:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


16:40 MDR Kultur International (6 Min.)


16:46 MDR KULTUR am Nachmittag (14 Min.)


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


17:10 Thema (6 Min.)


17:16 MDR KULTUR am Nachmittag (14 Min.)


17:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


17:40 Film (10 Min.)

Welche der neu angelaufenen Kinofilme sind zu empfehlen? Welche eher nicht? Erfahren können Sie das jede Woche von den Filmkritikern des MDR-Kulturradios.


17:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 MDR KULTUR Spezial (55 Min.)


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Unterwerfung (8/10) (30 Min.)
Lesezeit

Von Michel Houellebecq

Im Paris des Jahres 2022 lebt der Literaturprofessor François zurückgezogen in seiner finsteren Wohnung. Der Alltag an der Universität ödet ihn an, emotionale Bindungen interessieren ihn genauso wenig wie die gegenwärtige Politik. François brennt nur für ein einziges Thema: den dekadenten Schriftsteller Joris-Karl Huysmans über den er promoviert hatte. Doch sein ruhiges Leben gerät aus den Fugen, als die Präsidentschaftswahlen anstehen. Um den Sieg des Front National abzuwenden, unterstützen die Sozialisten den liberalen Moslem Mohammed Ben Abbes, der nun Frankreichs neues Staatsoberhaupt wird. Das Land durchlebt einen Wandel und auch François muss sein Leben neu ausrichten und eine Entscheidung treffen.

Bereits vor seinem Erscheinen sorgte "Unterwerfung" für Furore und wurde kontrovers diskutiert. Der Bestseller hält dem säkularen Wertesystem der westlichen Demokratien einen Spiegel vor und behandelt Themen, die aktueller nicht sein könnten: das Verhältnis von Orient und Okzident, von Judentum, Islam und Christentum, das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen und die Vereinsamung des Individuums in einer säkularen Gesellschaft.

Am 7. Januar 2015, dem Tag, an dem in Frankreich der Roman "Soumission" (Unterwerfung) erschien, fand ein terroristischer Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo statt, bei dem zwölf Menschen getötet wurden. Auf dem Titelblatt der aktuellen Ausgabe war eine Karikatur von Houellebecq mit den ihm in den Mund gelegten Worten "2015 verliere ich meine Zähne, 2022 feiere ich Ramadan" abgedruckt. Unter den Opfern war auch Bernard Maris, mit dem Houellebecq gut befreundet war. Houellebecq brach daraufhin die Bewerbung seines neuen Romans ab und zog sich zurück. Michel Houellebecq, geboren 1958. Seit seinem Bestseller "Elementarteilchen" (1998) gehört er zu den wichtigsten Autoren der Gegenwart, seine Bücher werden in über vierzig Ländern veröffentlicht. Für seinen Roman "Karte und Gebiet" (2011) erhielt er den renommiertesten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt.

Aufgrund der Anfeindungen der französischen Kritik nach seinem Roman "Elementarteilchen", zog sich Houellebecq mit seiner Frau für einige Jahre nach Irland zurück. Mittlerweile hat er sich jedoch von seiner Frau getrennt und lebt seit 2013 in Paris. Christian Berkel wuchs zweisprachig auf und verbrachte seine Jugend teilweise in Frankreich. Er ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, zu sehen war er u.a. in "Das Experiment", "Der Untergang" sowie in den Hollywoodfilmen "Operation Walküre" und "Inglourious Basterds". Seit 2006 ermittelt er als "Der Kriminalist" im gleichnamigen ZDF-Freitagskrimi. Auch als Sprecher zahlreicher Hörbücher feiert Berkel große Erfolge, er wurde u. a. mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Produktion: Der Audio Verlag 2015
Sprecher: Christian Berkel


19:35 MDR KULTUR – Jazz Lounge (25 Min.)
Mix


20:00 Nachrichten (5 Min.)


20:05 MDR KULTUR – Songs und Chansons (55 Min.)
Die deutschsprachige Szene mit Peter Eichler


21:00 MDR KULTUR – Folk und Welt (60 Min.)
Die Neuvorstellungen mit Johannes Paetzold


22:00 In der Niederlage tritt der Mensch in Erscheinung (60 Min.)
MDR KULTUR – Feature

Von Garleff Zacharias-Langhans

Thüringen, Sachsen, Brandenburg, Mecklenburg – alte Namen für neue Länder. Der Autor überschreitet bei seiner Reise die ehemalige Grenze zwischen Reisenotizen aus Mitteldeutschland, West- und Ostdeutschland. Von München über Franken fährt er hinauf nach Thüringen und weiter. Er berührt und ihn berühren Coburg, Eisfeld, Erfurt, Naumburg, Gernrode, Quedlinburg, Halberstadt, Magdeburg. Er besucht die Dome und das Land ringsum. Nach dem Neuanfang 1945 hat es hier nach 1989 einen zweiten Neuanfang gegeben. Einfach war das in keinem der Fälle. In der Niederlage tritt der Mensch in Erscheinung. Diesen Gedanken erkennt der Reisende in zwei mittelalterlichen Skulpturen, die ihm wiederholt begegnen, wieder – in Bamberg, in Erfurt und Magdeburg: die Ecclesia, die Kirche, siegreich und selbstgewiss sowie die Synagoge, die Überwundene, trauernd und in sich gekehrt. Wie der Mensch – 2 Facetten eines Schicksals, eines Gesichts.

Regie: Garleff Zacharias-Langhans
Produktion: SFB/SDR 1996
(59 Min.)


23:00 MDR KULTUR – Nachtmusik (60 Min.)

Was machen Sie, wenn es dunkel wird und Sie nicht schlafen können? Dann schalten Sie am besten ein zu MDR KULTUR Nachtmusik. Das sind die Klänge, die Sie in andere Welten entführen, die Sie das normale Leben vergessen lassen. Dabei hören Sie alles, was sich zum Entspannen eignet: von Klassik bis Instrumental über Jazz und Folk. Kurze Moderationen dazwischen ordnen das Gehörte ein und machen die Musik greifbar.
 

*


Donnerstag, 04. Mai 2017


00:00 Nachrichten, Wetter


00:05 ARD-NACHTKONZERT (I)
präsentiert von BR-KLASSIK

Paul Wranitzky: Symphonie D-Dur, op. 52
NDR Radiophilharmonie
Leitung: Howard Griffiths
Jules August Demersseman/Félix

Charles Berthélemy: "Guillaume Tell", Duo brillant
Hans-Udo Heinzmann, Flöte
Kalea Kulius, Oboe
Nobue Ito, Klavier

Gustav Mahler: "Kindertotenlieder"
NDR Radiophilharmonie

Ignaz Moscheles: Großes Septett D-Dur
Caroline Weichert, Klavier
Mitglieder des NDR Elbphilharmonie-Orchesters

Robert Volkmann: Violoncellokonzert a-Moll
Daniel Müller-Schott
NDR Elbphilharmonie-Orchester
Leitung: Christoph Eschenbach


02:00 Nachrichten, Wetter


02:03 ARD-NACHTKONZERT (II)

Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 4 A-Dur, op. 90 'Italienische’
City of Birmingham Symphony Orchestra
Leitung: Edward Gardner

Antonio Vivaldi: "La fida ninfa", 1. Akt
Sandrine Piau, Verónica Cangemi, Sopran
Marie-Nicole Lemieux, Alt
Topi Lehtipuu, Tenor
Philippe Jaroussky, Countertenor
Lorenzo Regazzo, Bass
Ensemble Matheus
Leitung: Jean-Christophe Spinosi

Julius Röntgen: "Aus der Jugendzeit"
Elzbieta Kalvelage und Michael Krücker, Klavier


04:00 Nachrichten, Wetter


04:03 ARD-NACHTKONZERT (III)

Gabriel Pierné: "Ramuntcho", Suite
BBC Philharmonic
Leitung: Juanjo Mena

Jacques Offenbach: "Gaîté parisienne", Ballettsuite
Orchestra of the Royal Opera House
Covent Garden
Leitung: Georg Solti


05:00 Nachrichten, Wetter


05:03 ARD-NACHTKONZERT (IV)

Malcolm Forsyth: "Golyardes' Grounde"
Canadian Brass

Francesco Geminiani: Concerto grosso Nr. 5 g-Moll
Daniel Hope, Violine
Solisten des Chamber Orchestra of Europe

Claude Debussy: "La fille aux cheveux de lin"
Trio Artpassion

Gaetano Donizetti: Concertino G-Dur
Orchestra di Padova e del Veneto
Englischhorn und Leitung: Diego Dini Ciacci

Franz Schubert: "Die Zauberhafte", Ouvertüre
SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart
Leitung: Roger Norrington

Ernesto Nazareth: "Faceira"
Marcello Verzoni, Klavier

Leonard Bernstein: "On the town", Drei Tanzepisoden
The Boston Pops
Leitung: John Williams


06:00 Nachrichten (8 Min.)


06:08 Wort zum Tage (2 Min.)

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tag abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes.


06:10 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


06:15 Thema (6 Min.)


06:21 MDR KULTUR am Morgen (9 Min.)


06:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


06:40 Kalenderblatt (10 Min.)


06:50 Presseschau (10 Min.)

Wie bewerten die nationalen Zeitungen wichtige Ereignisse aus Politik, Gesellschaft und Sport? Sie erfahren es in der Presseschau jeden Morgen von Montag bis Sonnabend.


07:00 Nachrichten (5 Min.)


07:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


07:10 Thema (6 Min.)


07:16 MDR KULTUR am Morgen (14 Min.)


07:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


07:40 MDR KULTUR empfiehlt: Die Filme der Woche (10 Min.)

Welche der neu angelaufenen Kinofilme sind zu empfehlen? Welche eher nicht? Erfahren können Sie das jede Woche von den Filmkritikern des MDR-Kulturradios.


07:50 Feuilleton (10 Min.)

Was macht im Feuilleton Schlagzeilen? – von Montag bis Sonnabend jeden Morgen bei MDR KULTUR


08:00 Nachrichten (5 Min.)


08:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


08:10 MDR KULTUR – Fragebogen (10 Min.)

Der Fragebogen über Sprüche und Widersprüche, Sein und Haben, Gott und die Welt sowie Freud und Leid zeichnet ein persönliches Bild der Gäste des MDR-Kulturradios.


08:20 MDR KULTUR am Morgen (10 Min.)


08:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


08:40 Thema (20 Min.)


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Unterwerfung (9/10) (30 Min.)
Lesezeit

Von Michel Houellebecq

Im Paris des Jahres 2022 lebt der Literaturprofessor François zurückgezogen in seiner finsteren Wohnung. Der Alltag an der Universität ödet ihn an, emotionale Bindungen interessieren ihn genauso wenig wie die gegenwärtige Politik. François brennt nur für ein einziges Thema: den dekadenten Schriftsteller Joris-Karl Huysmans über den er promoviert hatte. Doch sein ruhiges Leben gerät aus den Fugen, als die Präsidentschaftswahlen anstehen. Um den Sieg des Front National abzuwenden, unterstützen die Sozialisten den liberalen Moslem Mohammed Ben Abbes, der nun Frankreichs neues Staatsoberhaupt wird. Das Land durchlebt einen Wandel und auch François muss sein Leben neu ausrichten und eine Entscheidung treffen.

Bereits vor seinem Erscheinen sorgte "Unterwerfung" für Furore und wurde kontrovers diskutiert. Der Bestseller hält dem säkularen Wertesystem der westlichen Demokratien einen Spiegel vor und behandelt Themen, die aktueller nicht sein könnten: das Verhältnis von Orient und Okzident, von Judentum, Islam und Christentum, das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen und die Vereinsamung des Individuums in einer säkularen Gesellschaft.

Am 7. Januar 2015, dem Tag, an dem in Frankreich der Roman "Soumission" (Unterwerfung) erschien, fand ein terroristischer Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo statt, bei dem zwölf Menschen getötet wurden. Auf dem Titelblatt der aktuellen Ausgabe war eine Karikatur von Houellebecq mit den ihm in den Mund gelegten Worten "2015 verliere ich meine Zähne, 2022 feiere ich Ramadan" abgedruckt. Unter den Opfern war auch Bernard Maris, mit dem Houellebecq gut befreundet war. Houellebecq brach daraufhin die Bewerbung seines neuen Romans ab und zog sich zurück. Michel Houellebecq, geboren 1958. Seit seinem Bestseller "Elementarteilchen" (1998) gehört er zu den wichtigsten Autoren der Gegenwart, seine Bücher werden in über vierzig Ländern veröffentlicht. Für seinen Roman "Karte und Gebiet" (2011) erhielt er den renommiertesten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt.

Aufgrund der Anfeindungen der französischen Kritik nach seinem Roman "Elementarteilchen", zog sich Houellebecq mit seiner Frau für einige Jahre nach Irland zurück. Mittlerweile hat er sich jedoch von seiner Frau getrennt und lebt seit 2013 in Paris. Christian Berkel wuchs zweisprachig auf und verbrachte seine Jugend teilweise in Frankreich. Er ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, zu sehen war er u.a. in "Das Experiment", "Der Untergang" sowie in den Hollywoodfilmen "Operation Walküre" und "Inglourious Basterds". Seit 2006 ermittelt er als "Der Kriminalist" im gleichnamigen ZDF-Freitagskrimi. Auch als Sprecher zahlreicher Hörbücher feiert Berkel große Erfolge, er wurde u. a. mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Produktion: Der Audio Verlag 2015
Sprecher: Christian Berkel
(30 Min.)


09:35 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


09:45 Kulturtipp (2 Min.)


09:47 MDR KULTUR am Vormittag (13 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:15 Musik Forum (5 Min.)


10:20 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (6 Min.)


10:36 MDR KULTUR am Vormittag (4 Min.)


10:40 Kalenderblatt (10 Min.)


10:50 Das Gedicht (10 Min.)


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


11:15 Film (6 Min.)

Welche der neu angelaufenen Kinofilme sind zu empfehlen? Welche eher nicht? Erfahren können Sie das jede Woche von den Filmkritikern des MDR-Kulturradios.


11:21 MDR KULTUR am Vormittag (9 Min.)


11:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (4 Min.)


11:34 MDR KULTUR am Vormittag (11 Min.)


11:45 Feuilleton (5 Min.)

Was macht im Feuilleton Schlagzeilen? – von Montag bis Sonnabend jeden Morgen bei MDR KULTUR


11:50 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 MDR KULTUR am Mittag (5 Min.)


12:10 Thema (20 Min.)


12:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


12:40 Thema (10 Min.)


12:50 MDR KULTUR am Mittag (10 Min.)


13:00 Nachrichten (10 Min.)


13:10 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm. Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


13:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


13:40 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm. Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


14:15 MDR KULTUR empfiehlt: Die Filme der Woche (15 Min.)

Welche der neu angelaufenen Kinofilme sind zu empfehlen? Welche eher nicht? Erfahren können Sie das jede Woche von den Filmkritikern des MDR-Kulturradios.


14:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


14:45 MDR KULTUR Vorschau (5 Min.)


14:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


15:00 Nachrichten (5 Min.)


15:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


15:10 Der goldene Topf (4/15) (20 Min.)
MDR KULTUR – Die Klassikerlesung

"In einem echten Märchen muss die ganze Natur auf eine wunderliche Art mit der ganzen Geisterwelt vermischt sein." Sicher beherzte diese Regel von Novalis auch sein Zeitgenosse, der Romantiker E.T.A. Hoffmann, in seinen wunderbaren Märchendichtungen. Als der mittellose Student Anselmus am Himmelfahrtstage, mittags um drei Uhr, in Dresden durch das Schwarze Tor rennt, fällt er geradewegs in einen Korb mit Äpfeln und Kuchen hinein, die ein hässliches altes Weib feilbietet. Seltsamerweise ahnt der Student sofort, dass dieser dumme kleine Unfall sein ganzes Leben aus den Angeln heben wird. Und wirklich, auf dem Heimweg steigt ein Geflüster und Gewisper aus den Elbwiesen und von den Holunderbeerbüschen, das Anselmus in eine bis dahin gänzlich unbekannte, geheimnisvolle Welt zieht.

Der Schriftsteller E.T.A. Hoffmann – geboren 1776 in Königsberg, gestorben 1820 in Berlin - gilt als einer der originellsten Köpfe der Romantik. Er arbeitete als Komponist, Kapellmeister, Regisseur, Zeichner und Bühnenmaler, aber auch als Jurist und Regierungsbeamter. Sein literarisches Werk umfasst Märchen, Erzählungen, Novellen und Essays. Gerhart Lippert, 1937 in Pietzing am Simssee geboren, Engagements an den Münchner Kammerspielen, am Wiener Burgtheater, bei den Salzburger Festspielen und an Bühnen in Düsseldorf, Berlin und München. In den 1960er-Jahren wurde er als Mitglied des Komödienstadel-Ensembles und in der Abenteuerreihe Alarm in den Bergen im Fernsehen bundesweit bekannt, zahlreiche Rollen in Filmen und Fernsehserien. Den größten Erfolg seiner Karriere bescherte ihm die Rolle des Dr. Thomas Burgner in der Serie Der Bergdoktor (1993-1997). Als Regisseur machte er sich durch seine Arbeit für den Bayerischen Rundfunk und den Südwestfunk und in weit über 25 Stücken, Filmen und Serien einen Namen.

Produktion: HR 1977
Sprecher: Gerhart Lippert
(15 Min.)


15:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


15:45 Musik Forum (6 Min.)


15:51 MDR KULTUR am Nachmittag (9 Min.)


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


16:10 Thema (5 Min.)


16:15 MDR KULTUR am Nachmittag (15 Min.)


16:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


16:40 MDR Kultur International (6 Min.)


16:46 MDR KULTUR am Nachmittag (14 Min.)


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


17:10 Thema (10 Min.)


17:20 Musikrätsel (10 Min.)

Historie aus erster Hand – zu wissen, wie die Großen aus Politik, Wissenschaft und Kunst wirklich gedacht und gelebt haben – Figaros Recherchen schaut den Schurken und Helden, den Königinnen und Hetären über die Schulter! Und Sie sind akustisch angeschlossen und können mitraten – und mitgewinnen!


17:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


17:40 Thema (10 Min.)


17:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 MDR KULTUR Spezial (55 Min.)
Lesezeit


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Unterwerfung (9/10) (30 Min.)
Lesezeit

Von Michel Houellebecq

Im Paris des Jahres 2022 lebt der Literaturprofessor François zurückgezogen in seiner finsteren Wohnung. Der Alltag an der Universität ödet ihn an, emotionale Bindungen interessieren ihn genauso wenig wie die gegenwärtige Politik. François brennt nur für ein einziges Thema: den dekadenten Schriftsteller Joris-Karl Huysmans über den er promoviert hatte. Doch sein ruhiges Leben gerät aus den Fugen, als die Präsidentschaftswahlen anstehen. Um den Sieg des Front National abzuwenden, unterstützen die Sozialisten den liberalen Moslem Mohammed Ben Abbes, der nun Frankreichs neues Staatsoberhaupt wird. Das Land durchlebt einen Wandel und auch François muss sein Leben neu ausrichten und eine Entscheidung treffen.

Bereits vor seinem Erscheinen sorgte "Unterwerfung" für Furore und wurde kontrovers diskutiert. Der Bestseller hält dem säkularen Wertesystem der westlichen Demokratien einen Spiegel vor und behandelt Themen, die aktueller nicht sein könnten: das Verhältnis von Orient und Okzident, von Judentum, Islam und Christentum, das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen und die Vereinsamung des Individuums in einer säkularen Gesellschaft.

Am 7. Januar 2015, dem Tag, an dem in Frankreich der Roman "Soumission" (Unterwerfung) erschien, fand ein terroristischer Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo statt, bei dem zwölf Menschen getötet wurden. Auf dem Titelblatt der aktuellen Ausgabe war eine Karikatur von Houellebecq mit den ihm in den Mund gelegten Worten "2015 verliere ich meine Zähne, 2022 feiere ich Ramadan" abgedruckt. Unter den Opfern war auch Bernard Maris, mit dem Houellebecq gut befreundet war. Houellebecq brach daraufhin die Bewerbung seines neuen Romans ab und zog sich zurück. Michel Houellebecq, geboren 1958. Seit seinem Bestseller "Elementarteilchen" (1998) gehört er zu den wichtigsten Autoren der Gegenwart, seine Bücher werden in über vierzig Ländern veröffentlicht. Für seinen Roman "Karte und Gebiet" (2011) erhielt er den renommiertesten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt.

Aufgrund der Anfeindungen der französischen Kritik nach seinem Roman "Elementarteilchen", zog sich Houellebecq mit seiner Frau für einige Jahre nach Irland zurück. Mittlerweile hat er sich jedoch von seiner Frau getrennt und lebt seit 2013 in Paris. Christian Berkel wuchs zweisprachig auf und verbrachte seine Jugend teilweise in Frankreich. Er ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, zu sehen war er u.a. in "Das Experiment", "Der Untergang" sowie in den Hollywoodfilmen "Operation Walküre" und "Inglourious Basterds". Seit 2006 ermittelt er als "Der Kriminalist" im gleichnamigen ZDF-Freitagskrimi. Auch als Sprecher zahlreicher Hörbücher feiert Berkel große Erfolge, er wurde u. a. mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Produktion: Der Audio Verlag 2015
Sprecher: Christian Berkel
(30 Min.)


19:35 MDR KULTUR – Jazz Lounge (25 Min.)
Ron Carter, Bass


20:00 Nachrichten (5 Min.)


20:05 MDR KULTUR – Musik Modern (55 Min.)
mit Ausschnitten aus Werken von
Arnold Schönberg, Hanns Eisler
und Erich Wolfgang Korngold


21:00 MDR KULTUR – Jazz (60 Min.)
What's New?
Mit Bert Noglik


22:00 MDR KULTUR – Café (60 Min.)


23:00 MDR KULTUR – Nachtmusik (60 Min.)

Was machen Sie, wenn es dunkel wird und Sie nicht schlafen können? Dann schalten Sie am besten ein zu MDR KULTUR Nachtmusik. Das sind die Klänge, die Sie in andere Welten entführen, die Sie das normale Leben vergessen lassen. Dabei hören Sie alles, was sich zum Entspannen eignet: von Klassik bis Instrumental über Jazz und Folk. Kurze Moderationen dazwischen ordnen das Gehörte ein und machen die Musik greifbar.
 

*


Freitag, 05. Mai 2017


00:00 Nachrichten, Wetter


00:05 ARD-NACHTKONZERT (I)
präsentiert von BR-KLASSIK

Ermanno Wolf-Ferrari: Divertimento, op. 20
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Ulf Schirmer

Max Reger: Ballettsuite D-Dur
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Colin Davis

Sergej Rachmaninow: Drei russische Volkslieder
Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Yuri Ahronovitch

Béla Bartók: Divertimento
Kammerorchester des
BR-Symphonieorchesters
Leitung: Radoslaw Szulc

Edward Elgar: Violoncellokonzert e-Moll, op. 85
Jing Zhao
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Yakov Kreizberg


02:00 Nachrichten, Wetter


02:03 ARD-NACHTKONZERT (II)

Jean Sibelius: Symphonie Nr. 1 e-Moll, op. 39
Minneapolis Symphony Orchestra
Leitung: Osmo Vänskä

Carl Philipp Emanuel Bach: Cembalokonzert h-Moll, Wq 30
Les Amis de Philippe
Cembalo und Leitung: Ludger Rémy

Dietrich Buxtehude: Sonate B-Dur, op. 1, Nr. 4
Berliner Barock-Compagney

Giuseppe Tartini: Sonate d-moll
London Baroque

Henry Vieuxtemps: Violinkonzert Nr. 3 A-Dur, op. 25
Nikita Boriso-Glebsky
Orchestre Philharmonique Royal de Liège
Leitung: Patrick Davin


04:00 Nachrichten, Wetter


04:03 ARD-NACHTKONZERT (III)

Claude Debussy: "Nocturnes"
Royal Scottish National Women's Chorus and Orchestra
Leitung: Stéphane Denève

Igor Strawinsky: Sinfonie in C
Finnisches Radio-Sinfonieorchester Helsinki
Leitung: Jukka-Pekka Saraste


05:00 Nachrichten, Wetter


05:03 ARD-NACHTKONZERT (IV)

Gioacchino Rossini: "La pietra del paragone", Ouvertüre
Royal Philharmonic Orchestra
Leitung: Evelino Pidò

John Playford: "English Dancing Master", Paul's Steeple or the Duke of Norfolk
Lautten Compagney
Leitung: Wolfgang Katschner

Auguste Franchomme: Variationen sur un thème russe et thème écossais
Takashi Kondo, Violoncello
Orchestre d'Auvergne
Leitung: Jean-Jacques Kantorow

Johann Adolph Scheibe: Sinfonia A-Dur
Concerto Copenhagen
Leitung: Andrew Manze

Moriz Rosenthal: Fantasie über "An der schönen, blauen Donau", "Die Fledermaus" und "Freut euch des Lebens"
Konstantin Scherbakov, Klavier

Darius Milhaud: "Scaramouche", op. 165
Machado Quartett


06:00 Nachrichten (8 Min.)


06:08 Wort zum Tage (2 Min.)

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tag abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes.


06:10 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


06:15 Thema (6 Min.)


06:21 MDR KULTUR am Morgen (9 Min.)


06:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


06:40 Kalenderblatt (10 Min.)


06:50 Presseschau (10 Min.)

Wie bewerten die nationalen Zeitungen wichtige Ereignisse aus Politik, Gesellschaft und Sport? Sie erfahren es in der Presseschau jeden Morgen von Montag bis Sonnabend.


07:00 Nachrichten (5 Min.)


07:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


07:10 Thema (6 Min.)


07:16 MDR KULTUR am Morgen (14 Min.)


07:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


07:40 MDR KULTUR – Empfehlungen fürs Wochenende (10 Min.)

Ob Theater oder Konzert, Ausstellung oder Ausflugsziel – Mitteldeutschland ist voller Kultur. MDR KULTUR ist natürlich mittendrin und berichtet.


07:50 Feuilleton (10 Min.)

Was macht im Feuilleton Schlagzeilen? – von Montag bis Sonnabend jeden Morgen bei MDR KULTUR


08:00 Nachrichten (5 Min.)


08:05 MDR KULTUR am Morgen (5 Min.)


08:10 Peter Zudeicks Woche in Berlin (20 Min.)

Peter Zudeick schneidet die vergangene Woche in Berlin auf drei Minuten zusammen: Ein rasanter Gang durch die Meinungsinstanzen und Verlautbarungen der Spitzenpolitiker.


08:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


08:40 Thema (20 Min.)


09:00 Nachrichten (5 Min.)


09:05 Unterwerfung (10/10) (30 Min.)
Lesezeit

Von Michel Houellebecq

Im Paris des Jahres 2022 lebt der Literaturprofessor François zurückgezogen in seiner finsteren Wohnung. Der Alltag an der Universität ödet ihn an, emotionale Bindungen interessieren ihn genauso wenig wie die gegenwärtige Politik. François brennt nur für ein einziges Thema: den dekadenten Schriftsteller Joris-Karl Huysmans über den er promoviert hatte. Doch sein ruhiges Leben gerät aus den Fugen, als die Präsidentschaftswahlen anstehen. Um den Sieg des Front National abzuwenden, unterstützen die Sozialisten den liberalen Moslem Mohammed Ben Abbes, der nun Frankreichs neues Staatsoberhaupt wird. Das Land durchlebt einen Wandel und auch François muss sein Leben neu ausrichten und eine Entscheidung treffen.

Bereits vor seinem Erscheinen sorgte "Unterwerfung" für Furore und wurde kontrovers diskutiert. Der Bestseller hält dem säkularen Wertesystem der westlichen Demokratien einen Spiegel vor und behandelt Themen, die aktueller nicht sein könnten: das Verhältnis von Orient und Okzident,von Judentum, Islam und Christentum, das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen und die Vereinsamung des Individuums in einer säkularen Gesellschaft.

Am 7. Januar 2015, dem Tag, an dem in Frankreich der Roman "Soumission" (Unterwerfung) erschien, fand ein terroristischer Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo statt, bei dem zwölf Menschen getötet wurden. Auf dem Titelblatt der aktuellen Ausgabe war eine Karikatur von Houellebecq mit den ihm in den Mund gelegten Worten "2015 verliere ich meine Zähne, 2022 feiere ich Ramadan" abgedruckt. Unter den Opfern war auch Bernard Maris, mit dem Houellebecq gut befreundet war. Houellebecq brach daraufhin die Bewerbung seines neuen Romans ab und zog sich zurück.

Michel Houellebecq, geboren 1958. Seit seinem Bestseller "Elementarteilchen" (1998) gehört er zu den wichtigsten Autoren der Gegenwart, seine Bücher werden in über vierzig Ländern veröffentlicht. Für seinen Roman "Karte und Gebiet" (2011) erhielt er den renommiertesten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt.

Aufgrund der Anfeindungen der französischen Kritik nach seinem Roman "Elementarteilchen", zog sich Houellebecq mit seiner Frau für einige Jahre nach Irland zurück. Mittlerweile hat er sich jedoch von seiner Frau getrennt und lebt seit 2013 in Paris. Christian Berkel wuchs zweisprachig auf und verbrachte seine Jugend teilweise in Frankreich. Er ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, zu sehen war er u.a. in "Das Experiment", "Der Untergang" sowie in den Hollywoodfilmen "Operation Walküre" und "Inglourious Basterds". Seit 2006 ermittelt er als "Der Kriminalist" im gleichnamigen ZDF-Freitagskrimi. Auch als Sprecher zahlreicher Hörbücher feiert Berkel große Erfolge, er wurde u. a. mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Produktion: Der Audio Verlag 2015 Sprecher: Christian Berkel


09:35 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


09:45 Kulturtipp (2 Min.)


09:47 MDR KULTUR am Vormittag (13 Min.)


10:00 Nachrichten (5 Min.)


10:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:15 Musik Forum (5 Min.)


10:20 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


10:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (6 Min.)


10:36 MDR KULTUR am Vormittag (4 Min.)


10:40 Kalenderblatt (10 Min.)


10:50 Das Gedicht (10 Min.)


11:00 Nachrichten (5 Min.)


11:05 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


11:15 Ausstellung (6 Min.)


11:21 MDR KULTUR am Vormittag (9 Min.)


11:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (4 Min.)


11:34 MDR KULTUR am Vormittag (11 Min.)


11:45 Feuilleton (5 Min.)

Was macht im Feuilleton Schlagzeilen? – von Montag bis Sonnabend jeden Morgen bei MDR KULTUR


11:50 MDR KULTUR am Vormittag (10 Min.)


12:00 Nachrichten (5 Min.)


12:05 MDR KULTUR am Mittag (5 Min.)


12:10 Thema (10 Min.)


12:20 Peter Zudeicks Woche in Berlin (10 Min.)

Peter Zudeick schneidet die vergangene Woche in Berlin auf drei Minuten zusammen: Ein rasanter Gang durch die Meinungsinstanzen und Verlautbarungen der Spitzenpolitiker.


12:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


12:40 Thema (10 Min.)


12:50 MDR KULTUR am Mittag (10 Min.)


13:00 Nachrichten (10 Min.)


13:10 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm. Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


13:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


13:40 Lebensart (20 Min.)

Mit "Lebensart" verbindet MDR KULTUR neben Genuss und Gärtnern auch Reisen und Religion. Auch Ratgeber für Gesundheit und den Alltag mit Kindern gehören zum Programm. Immer dabei: Buchtipps, Kolumnen und Interviews.


14:00 Nachrichten (5 Min.)


14:05 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


14:15 MDR Kultur – Empfehlungen fürs Wochenende (15 Min.)

Ob Theater oder Konzert, Ausstellung oder Ausflugsziel – Mitteldeutschland ist voller Kultur. MDR KULTUR ist natürlich mittendrin und berichtet.


14:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


14:45 MDR KULTUR Vorschau (5 Min.)


14:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


15:00 Nachrichten (5 Min.)


15:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


15:10 Der goldene Topf (5/15) (20 Min.)
MDR KULTUR – Die Klassikerlesung

Von E.T.A Hoffmann

"In einem echten Märchen muss die ganze Natur auf eine wunderliche Art mit der ganzen Geisterwelt vermischt sein." Sicher beherzte diese Regel von Novalis auch sein Zeitgenosse, der Romantiker E.T.A. Hoffmann, in seinen wunderbaren Märchendichtungen. Als der mittellose Student Anselmus am Himmelfahrtstage, mittags um drei Uhr, in Dresden durch das Schwarze Tor rennt, fällt er geradewegs in einen Korb mit Äpfeln und Kuchen hinein, die ein hässliches altes Weib feilbietet. Seltsamerweise ahnt der Student sofort, dass dieser dumme kleine Unfall sein ganzes Leben aus den Angeln heben wird. Und wirklich, auf dem Heimweg steigt ein Geflüster und Gewisper aus den Elbwiesen und von den Holunderbeerbüschen, das Anselmus in eine bis dahin gänzlich unbekannte, geheimnisvolle Welt zieht.

Der Schriftsteller E.T.A. Hoffmann – geboren 1776 in Königsberg, gestorben 1820 in Berlin - gilt als einer der originellsten Köpfe der Romantik. Er arbeitete als Komponist, Kapellmeister, Regisseur, Zeichner und Bühnenmaler, aber auch als Jurist und Regierungsbeamter. Sein literarisches Werk umfasst Märchen, Erzählungen, Novellen und Essays. Gerhart Lippert, 1937 in Pietzing am Simssee geboren, Engagements an den Münchner Kammerspielen, am Wiener Burgtheater, bei den Salzburger Festspielen und an Bühnen in Düsseldorf, Berlin und München. In den 1960er-Jahren wurde er als Mitglied des Komödienstadel-Ensembles und in der Abenteuerreihe Alarm in den Bergen im Fernsehen bundesweit bekannt, zahlreiche Rollen in Filmen und Fernsehserien. Den größten Erfolg seiner Karriere bescherte ihm die Rolle des Dr. Thomas Burgner in der Serie Der Bergdoktor (1993-1997). Als Regisseur machte er sich durch seine Arbeit für den Bayerischen Rundfunk und den Südwestfunk und in weit über 25 Stücken, Filmen und Serien einen Namen.

Produktion: HR 1977
Sprecher: Gerhart Lippert


15:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (15 Min.)


15:45 Shabbat Shalom (15 Min.)


16:00 Nachrichten (5 Min.)


16:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


16:10 MDR Kultur – Empfehlungen fürs Wochenende (5 Min.)

Ob Theater oder Konzert, Ausstellung oder Ausflugsziel – Mitteldeutschland ist voller Kultur. MDR KULTUR ist natürlich mittendrin und berichtet.


16:15 MDR KULTUR am Nachmittag (15 Min.)


16:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


16:40 MDR Kultur International (6 Min.)


16:46 MDR KULTUR am Nachmittag (14 Min.)


17:00 Nachrichten (5 Min.)


17:05 MDR KULTUR am Nachmittag (5 Min.)


17:10 Thema (10 Min.)


17:20 Peter Zudeicks Woche in Berlin (10 Min.)

Peter Zudeick schneidet die vergangene Woche in Berlin auf drei Minuten zusammen: Ein rasanter Gang durch die Meinungsinstanzen und Verlautbarungen der Spitzenpolitiker.


17:30 Kultur kompakt – Die MDR Kulturnachrichten (10 Min.)


17:40 Thema (10 Min.)


17:50 MDR KULTUR am Nachmittag (10 Min.)


18:00 Nachrichten (5 Min.)


18:05 MDR KULTUR Spezial (55 Min.)


19:00 Nachrichten (5 Min.)


19:05 Unterwerfung (10/10) (30 Min.)
Lesezeit

Von Michel Houellebecq

Im Paris des Jahres 2022 lebt der Literaturprofessor François zurückgezogen in seiner finsteren Wohnung. Der Alltag an der Universität ödet ihn an, emotionale Bindungen interessieren ihn genauso wenig wie die gegenwärtige Politik. François brennt nur für ein einziges Thema: den dekadenten Schriftsteller Joris-Karl Huysmans über den er promoviert hatte. Doch sein ruhiges Leben gerät aus den Fugen, als die Präsidentschaftswahlen anstehen. Um den Sieg des Front National abzuwenden, unterstützen die Sozialisten den liberalen Moslem Mohammed Ben Abbes, der nun Frankreichs neues Staatsoberhaupt wird. Das Land durchlebt einen Wandel und auch François muss sein Leben neu ausrichten und eine Entscheidung treffen.

Bereits vor seinem Erscheinen sorgte "Unterwerfung" für Furore und wurde kontrovers diskutiert. Der Bestseller hält dem säkularen Wertesystem der westlichen Demokratien einen Spiegel vor und behandelt Themen, die aktueller nicht sein könnten: das Verhältnis von Orient und Okzident,von Judentum, Islam und Christentum, das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen und die Vereinsamung des Individuums in einer säkularen Gesellschaft.

Am 7. Januar 2015, dem Tag, an dem in Frankreich der Roman "Soumission" (Unterwerfung) erschien, fand ein terroristischer Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift Charlie Hebdo statt, bei dem zwölf Menschen getötet wurden. Auf dem Titelblatt der aktuellen Ausgabe war eine Karikatur von Houellebecq mit den ihm in den Mund gelegten Worten "2015 verliere ich meine Zähne, 2022 feiere ich Ramadan" abgedruckt. Unter den Opfern war auch Bernard Maris, mit dem Houellebecq gut befreundet war. Houellebecq brach daraufhin die Bewerbung seines neuen Romans ab und zog sich zurück. Michel Houellebecq, geboren 1958. Seit seinem Bestseller "Elementarteilchen" (1998) gehört er zu den wichtigsten Autoren der Gegenwart, seine Bücher werden in über vierzig Ländern veröffentlicht. Für seinen Roman "Karte und Gebiet" (2011) erhielt er den renommiertesten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt.

Aufgrund der Anfeindungen der französischen Kritik nach seinem Roman "Elementarteilchen", zog sich Houellebecq mit seiner Frau für einige Jahre nach Irland zurück. Mittlerweile hat er sich jedoch von seiner Frau getrennt und lebt seit 2013 in Paris. Christian Berkel wuchs zweisprachig auf und verbrachte seine Jugend teilweise in Frankreich. Er ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler, zu sehen war er u.a. in "Das Experiment", "Der Untergang" sowie in den Hollywoodfilmen "Operation Walküre" und "Inglourious Basterds". Seit 2006 ermittelt er als "Der Kriminalist" im gleichnamigen ZDF-Freitagskrimi. Auch als Sprecher zahlreicher Hörbücher feiert Berkel große Erfolge, er wurde u. a. mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Produktion: Der Audio Verlag 2015
Sprecher: Christian Berkel


19:35 MDR KULTUR – Jazz Lounge (25 Min.)
Best Of Gipsy Swing


20:00 Nachrichten (5 Min.)


20:05 MDR KULTUR im Konzert (145 Min.)

* Joseph Haydn: "Die Jahreszeiten", Oratorium, Hob. XXI 3
Christina Landshamer – Sopran
Daniel Behle – Tenor
Michael Nagy – Bass
Dresdner Kammerchor, GewandhausChor Leipzig, Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Trevor Pinnock
Aufnahme vom 27./28.4.2017, Leipzig, Gewandhaushaus
Ausstrahlung in stereo und surround


22:30 MDR KULTUR – Kabarett und Chanson (60 Min.)


23:30 MDR KULTUR – Nachtmusik (30 Min.)

Was machen Sie, wenn es dunkel wird und Sie nicht schlafen können? Dann schalten Sie am besten ein zu MDR KULTUR Nachtmusik. Das sind die Klänge, die Sie in andere Welten entführen, die Sie das normale Leben vergessen lassen. Dabei hören Sie alles, was sich zum Entspannen eignet: von Klassik bis Instrumental über Jazz und Folk. Kurze Moderationen dazwischen ordnen das Gehörte ein und machen die Musik greifbar.  

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle: MDR KULTUR – Das Radio – Programminformationen
18. Woche – 29.04. bis 05.05.2017
Mitteldeutscher Rundfunk (MDR)
Hauptredaktion Kultur
Gerberstraße 2, 06140 Halle/Saale
Telefon: 0341/300-0
E-mail: kommunikation@mdr.de
Internet: www.mdr.de, www.mdr-figaro.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 21. April 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang