Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


SWR - SWR2/1122: Woche vom 24.02. bis 01.03.2020


Radioprogramm SWR2 – 9. Woche vom 24.02. bis 01.03.2020


Montag, 24. Februar 2020


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie D-Dur KV 504 "Prager"-Sinfonie
Staatskapelle Dresden, Leitung: Bernard Haitink
August Klughardt: Klaviertrio B-Dur op. 47
TrioSono
Johannes Brahms: Deutsche Volkslieder WoO 35
Rundfunkchor Leipzig, Leitung: Wolf-Dieter Hauschild
Thomas Schmidt-Kowalski: Violakonzert fis-Moll op. 111
Emilian Dascal (Viola), Erzgebirgische Philharmonie Aue,
Leitung: Naoshi Takahashi
Dmitrij Schostakowitsch: "Das goldene Zeitalter", Ballettsuite
op. 22a
MDR Sinfonieorchester, Leitung: Dmitrij Kitajenko


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Frédéric Chopin: Sonate h-Moll op. 58
Emil Gilels (Klavier)
Édouard Lalo: Violinkonzert F-Dur op. 20
Jean-Jacques Kantorow (Violine), Granada City Orchestra,
Leitung: Kees Bakels
Joseph Haydn: Streichquartett f-Moll op. 20 Nr. 5 "Sonnen"-Quartett
Angeles String Quartet
Joseph Martin Kraus: "Sinfonie funèbre"
Drottningholm Baroque Ensemble, Leitung: Stefan Parkman
Franz Schubert: Introduktion und Variationen über "Trockne Blumen"
D 802
András Adorján (Flöte), Alfons Kontarsky (Klavier)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Ludwig van Beethoven: Streichquartett D-Dur op. 18 Nr. 3
Belcea Quartet
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert Es-Dur KV 365
Marie-Pierre Langlamet, Naoko Yoshino (Harfe), Kammerakademie
Potsdam, Leitung: Alondra de la Parra


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Georg Friedrich Händel: Concerto grosso D-Dur op. 3 Nr. 6
Kammerorchester Basel, Leitung: Julia Schröder
Louis Spohr: Finale aus der Sinfonie Nr. 1 Es-Dur op. 20
NDR Radiophilharmonie, Leitung: Howard Griffiths
Ludwig van Beethoven: Klaviertrio Es-Dur WoO 38
Trio Wanderer
Alexander Borodin: "Eine Steppenskizze aus Mittelasien"
Symphonieorchester des BR, Leitung: Esa-Pekka Salonen
Johann Christian Hertel: Sinfonia Nr. 3 D-Dur
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn,
Trompete und Leitung: Wolfgang Bauer
Louis Théodore Gouvy: Allegro aus der Sinfonietta D-Dur op. 80
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern,
Leitung: Jacques Mercier


06:00 SWR2 am Morgen (150 Min.)
darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und
Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 – 6:24 SWR2 Zeitwort
24. 02.1968: Die Beatles checken im indischen Ashram ein
Von Wolf Eismann

6:30 – 6:34 Nachrichten

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag

8:00 – 8:07 SWR2 Aktuell


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Quälendes Alleinsein – Macht Einsamkeit krank?
Von Sonja Striegl

Kaum war Anfang des Jahres 2018 in Großbritannien eine "Einsamkeits-
Ministerin" ernannt, häuften sich die Berichte über das Phänomen auch
in Deutschland. Die Vereinsamung nehme zu, war oft zu lesen, und meh-
rere Studien belegten, dass Einsamkeit und Krankheit zusammenhängen.
Nur wie? Ist das quälende Alleinsein Ursache für Herzinfarkt, Depres-
sion und früheren Tod oder führt eine schwere Erkrankung in die so-
ziale Isolation? Die Wissenschaft ist erst dabei, das Phänomen Ein-
samkeit konkret zu fassen. Es ist mehr als ein Gefühl, aber keine
Krankheit an sich. (Produktion 2018)


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Musik. Macht. Mode. (1)
Mit Fanny Opitz

Für den Komponisten Richard Wagner ist es das Samtbarett, für die
Sängerin Jenny Lind die Stirnhaube und für den Pianisten Franz Liszt
die schwarze Priesterkutte: Fashionstatement und Markenzeichen in
einem. Diese Woche stöbert die Musikstunde nicht nur in den Kleider-
schränken dieser Berühmtheiten. Sie spürt den mannigfachen Allianzen
nach, die Musik und Mode über die Jahrhunderte miteinander eingehen:
Von Kopf bis Fuß, von Paris bis New York und von der Scala bis zum
Broadway.


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Treffpunkt Klassik (112 Min.)
Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Kerstin Gebel


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (113 Min.)
Efim Jourist Ensemble
Ástor Piazzolla: Che … Tango … Che
Ástor Piazzolla: Balada para mi muerte
Ástor Piazzolla: Milonga del Angel
Ástor Piazzolla: Los Pajaros perdidos
Ástor Piazzolla: Soledad
Efim Jourist: Russisches Roulette
Efim Jourist: Taverne
Ástor Piazzolla: J'oublie
Efim Jourist: Hommage à Astor Piazzolla
(Konzert von 2017 im Bruchsaler Schloss)

Julius Röntgen: Oud-Nederland, Suite
Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Leitung: David Porcelijn
Paul Schoenfield: Café Music
Gelius Trio
Zequinha de Abreu: Tico tico
Spark
Dave Grusin: Musik zum Film "The Firm"
Luigi Palombi (Klavier)


14:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Auf der Lauer. Unterwegs mit Jäger*innen im Rems-Murr-Kreis
Von Julia Illmer

Sie lieben die Natur und töten Rehe, Füchse oder Wildschweine. Für
Jäger*innen ist das kein Widerspruch. Über 380.000 Menschen haben in
Deutschland einen Jagdschein, Tendenz steigend. Sie sitzen nachts
alleine auf ihren Hochsitzen am Waldrand, kennen jeden Weg in ihrem
Revier, sie pirschen sich an, sie lauern, sie schießen. Sie sind auf
ein gutes Miteinander mit den Förstern angewiesen, die den Wald
schützen. Ihr Hobby kostet sie viel Geld und bringt ihnen auch schar-
fe Kritik ein. Dabei übernehmen sie Verantwortung, sagen sie.


Hölderlin 2020
15:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Hyperion oder der Eremit in Griechenland (1/20)
Von Friedrich Hölderlin
Herausgegeben von Jochen Schmidt. Gelesen von Jens Harzer

Hyperion, der Briefroman von Friedrich Hölderlin (1770 – 1843), ist
völlig einmalig in der Literatur. Es sind Briefe an fiktive Adressa-
ten, denen er von Liebe, Philosophie und der Suche nach dem eigenen
Lebensweg erzählt – als wäre es eine lange tagebuchartige Selbstfin-
dung. Ein Auf und Ab der Gefühle durchziehen den Roman. Hyperion
bemüht sich um Rettung aus diesem Gefühlschaos. Die Rettung sieht er
darin, die Kindlichkeit, die ursprüngliche Unschuld, zu erhalten.
Sein Ideal ist das antike Griechenland. Den Deutschen wirft er vor,
ihre Kindlichkeit, sprich Unschuld, verraten zu haben. Jens Harzer
liest diesen Briefroman ohne Pathos und Dringlichkeit. Dadurch stellt
er eine große Verständlichkeit des Romans her, und zeigt, wieviel
"Hyperion" uns heute noch zu sagen hat.
(20 Folgen – bis Freitag, 20. März)


15:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (53 Min.)
Wissen aktuell

Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik,
die sich vom Mainstream abhebt.


16:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Tandem (50 Min.)
Was Menschen bewegt – Gespräch und Musik


19:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)
Wiederholung von 15.55 Uhr


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Abendkonzert (117 Min.)
Anton Reicha zum 250. Geburtstag
Anton Reicha: "Lenore", Dramatische Kantate in 2 Teilen für Soli,
Chor und Orchester
Camilla Nylund (Sopran), Pavla Vykopalová (Mezzosopran),
Corby Welch (Tenor), Vladimir Chmelo (Bass), Prager Kammerchor,
Virtuosi di Praga, Leitung: Frieder Bernius
Anton Reicha: Klarinettenquintett B-Dur op. 89
Ludmila Peterková (Klarinette), Bennewitz Quartett


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 Essay (57 Min.)
Sag, wer Du bist: Ich-Auskunft. Eine historische Recherche
Von Valentin Groebner

Die Person wird in den 1980er-Jahren zur dominierenden Erscheinungs-
form der Ware. Ständig sagen alle Ich. Meinen Sie sich? Oder eine
Erfindung ihrer selbst? Braucht es die wie auch immer "wahre" Erzäh-
lung über sich selbst, um überhaupt zum Ich zu werden? Valentin
Groebner recherchiert sich quer durch die Geistes- und Literatur-
geschichte, erzählt von Lebensbröselströmen, Montaigne, Pynchon, dem
Nabelfernsehen und Bob Dylan.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 JetztMusik (57 Min.)
Zwischen Übezelle und Konzertpodium. Etüden in der Neuen Musik
Von Jan Kopp

Obwohl Chopin, Liszt und Debussy ihr schon vor langem den Weg in den
Konzertsaal geebnet haben, gilt die Etüde immer noch als ästhetisch
ephemere Übeliteratur. Diese Vorstellung trennt sauber zwischen dem
privaten Üben und dem öffentlichen Aufführen. Die Neue Musik bietet
durch ihre Vielfalt an neuen Klang- und Spieltechniken nicht nur
reichlich Anlass für Etüden und Studien; Etüden machen auch den Werk-
stattcharakter Neuer Musik sichtbar und erweitern den Horizont der
Gattung von der Solo- zur Chor- oder Orchesteretüde.

*

Dienstag, 25. Februar 2020


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie D-Dur KV 133
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Ton Koopman
Johannes Brahms: Doppelkonzert a-Moll op. 102
Daishin Kashimoto (Violine), Wolfgang Emanuel Schmidt (Violoncello),
Kammerakademie Potsdam, Leitung: Michael Sanderling
Berthold Goldschmidt: Streichquartett Nr. 3
Mandelring Quartett
Johann Sebastian Bach: "Nach dir, Herr, verlanget mich" BWV 150
Johannette Zomer (Sopran), Britta Schwarz (Alt), Clemens Bieber
(Tenor), Klaus Mertens (Bass), Ernst Senff Chor Berlin,
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Kent Nagano
Paul Hindemith: "Nobilissima Visione", Suite
Berliner Philharmoniker, Leitung: Herbert Blomstedt


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Charles Koechlin: "La course de printemps" op. 95
Radio-Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: David Zinman
Johann Gottlieb Graun / Carl Heinrich Graun: Trio E-Dur Graun
Les Amis de Philippe
Ludwig van Beethoven: 12 deutsche Tänze WoO 8
L'Orfeo Barockorchester, Leitung: Michi Gaigg
Ferruccio Busoni: "Indianische Fantasie" op. 44
Nelson Goerner (Klavier), BBC Philharmonic Manchester,
Leitung: Neeme Järvi
Alexander Glasunow: "Der Wald" op. 19
The USSR Symphony Orchestra, Leitung: Jewgenij Swetlanow


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Gioacchino Rossini: Streichersonate Nr. 1 G-Dur
Neues Berliner Kammerorchester, Leitung: Michael Erxleben
Alexander von Zemlinsky: Trio d-Moll op. 3
Mitglieder der NDR Radiophilharmonie
Antonín Dvorák: Scherzo capriccioso op. 66
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern,
Leitung: Karel Mark Chichon


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Antonio Bertali: Ciaconna C-Dur
Echo du Danube
Sergej Prokofjew: Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 "Symphonie classique"
New Yorker Philharmoniker, Leitung: Leonard Bernstein
Julius Benedict: Allegro con spirito aus dem Klavierkonzert c-Moll
op. 45
Tasmanian Symphony Orchestra, Klavier und Leitung: Howard Shelley
Adalbert Gyrowetz: Allegro aus der Sinfonie F-Dur op. 6 Nr. 3
London Mozart Players, Leitung: Matthias Bamert
Carl Philipp Emanuel Bach: Allegro aus der Sonate A-Dur Wq 55 Nr. 4
Denys Proshchayev (Klavier)
Ernst von Dohnanyi: Rondo aus der Orchestersuite op. 19
Buffalo Philharmonic Orchestra, Leitung: JoAnn Falletta


06:00 SWR2 am Morgen (150 Min.)
darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und
Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 – 6:24 SWR2 Zeitwort
25.02.1944: Der Regisseur Kurt Gerron kommt im KZ an
Von Christiane Kopka

6:30 – 6:34 Nachrichten

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag

8:00 – 8:07 SWR2 Aktuell


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Der Brenner – Nahaufnahme einer Grenze
Von Helmut Frei

Wer an den Gardasee reist oder nach Venedig, erlebt den Brennerpass
vor allem als Durchgangsstation. Doch er ist keine gewöhnliche Gren-
ze: historisch ein Ergebnis des Ersten Weltkriegs, der zur Teilung
des alten Tirols führte. Noch heute zieht der Brenner Südtiroler
Nationalisten an. Sie wollen das Rad der Geschichte zurückdrehen und
ihre Provinz von Italien losreißen. Doch der Pass ist auch Urlaubs-
schneise für Italien-Reisende. Die Brenner-Autobahn hat den Transit
beschleunigt – aber auch manche Orte zerstört. Und inzwischen ist der
Brenner auch wieder Abwehrstation gegen Flüchtlinge und Migranten.
(Produktion 2018)


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Musik. Macht. Mode. (2)
Mit Fanny Opitz


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Treffpunkt Klassik (112 Min.)
Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Kerstin Gebel


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (113 Min.)
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern,
Leitung: Ernst Theis
Franz Lehár: "Gold und Silber" op. 79
Eduard Strauß I.: "Bahn frei", Polka op. 45
Franz Lehár: "Das Land des Lächelns", Lied des Sou-Chong (2. Akt)
Mirko Roschkowski (Tenor)
Johann Strauß: Chinesischer Galopp op. 20
Eduard Strauß: Carmen-Quadrille op. 134
Robert Stolz: "Der Favorit", Walzerlied
Anja Nina Bahrmann (Sopran)
Franz Lehár: "Lippen schweigen", Duett aus der Operette "Die lustige
Witwe"
Mirko Roschkowski (Tenor), Anja Nina Bahrmann (Sopran)
Josef Strauß: Sphärenklänge op. 235
Johann Strauß Sohn: Ouvertüre aus der Operette "Karneval in Rom"
Nico Dostal: "Ich bin verliebt" aus der Operette "Clivia"
Anja Nina Bahrmann (Sopran)
Johann Strauß: "Der Karneval in Paris"
Franz Lehár: "Freunde, das Leben ist lebenswert", Arie aus der
musikalischen Komödie "Giuditta"
Mirko Roschkowski (Tenor)
Johann Strauß: Carnevals-Spektakel-Quadrille op. 152
Johann Strauß: Karnevalsbotschafter op. 270
Emmerich Kálmán: "Die Csardasfürstin", Duett "Tanzen
möchte ich"
Anja Nina Bahrmann (Sopran), Mirko Roschkowski (Tenor)
Eduard Strauß: Mit Vergnügen op. 28
Johann Strauß: Donauwalzer op. 314
Carl Zeller: "Schenkt man sich Rosen in Tirol", Duett aus der
Operette "Der Vogelhändler"
Anja Nina Bahrmann (Sopran), Mirko Roschkowski (Tenor)
Johann Strauß: Tritsch-Tratsch-Polka op. 214
(Konzert von 2014 in der Fruchthalle Kaiserslautern)

Darius Milhaud: "Le Boeuf sur le toit", Bearbeitung
Benjamin Schmid (Violine), Lisa Smirnova (Klavier)


14:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Im Westen was Neues
Eine Arbeitsvermittlerin wirbt um Azubis aus Polen
Von Ernst-Ludwig von Aster

Zweimal pro Woche fährt Bozena Witt nach Polen. Im Auftrag der Ar-
beitsagentur. Ihr Job: Auszubildende und Arbeiter für deutsche Firmen
rekrutieren. Denen fehlen neben Facharbeitern jetzt auch immer öfter
Azubis. Mehr als 150 junge Polen sind in den letzten Jahren mit Witts
Hilfe über die Grenze gewechselt, haben Sprachkurse belegt und ihre
Ausbildung gemacht. "Wenn es Probleme gibt, rufen sie natürlich mich
an", sagt die Arbeitsvermittlerin lachend. Mal geht es um Versiche-
rungsfragen, mal um eine ungeplante Schwangerschaft.


Hölderlin 2020
15:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Hyperion oder der Eremit in Griechenland (2/20)
Von Friedrich Hölderlin
Herausgegeben von Jochen Schmidt. Gelesen von Jens Harzer


15:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (53 Min.)
Wissen aktuell

Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik,
die sich vom Mainstream abhebt.


16:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Tandem (50 Min.)
Was Menschen bewegt – Gespräch und Musik


19:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)
Wiederholung von 15.55 Uhr


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Musik aus unseren Archiven (57 Min.)
Die Pianistin Martha Argerich
Maurice Ravel: Gaspard de la nuit, 3 Gedichte für Klavier nach
Aloysius Bertrand
Frédéric Chopin: Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll op. 21
SWF-Sinfonieorchester Baden-Baden, Leitung: Ernest Bour
Frédéric Chopin: Mazurka C-Dur op. 24 Nr. 2

"Ich spreche ungern über Musik, ich spiele lieber." Privat ist sie
scheu und zurückhaltend, kam 1941 in Buenos Aires zur Welt und gab
mit fünf Jahren ihr erstes Konzert. Die Ausnahmepianistin Martha
Argerich wird als "Löwin am Klavier" bezeichnet: wild, unbändig,
empfindsam und geheimnisvoll. Sie gilt als eine der größten Pianis-
tinnen unserer Zeit und wird in einem Atemzug mit so legendären Namen
wie Benedetti Michelangeli, Horowitz und Pollini genannt. Die Sendung
präsentiert Studioproduktionen von 1966 und 1975 aus dem Hans-
Rosbaud-Studio in Baden-Baden.


21:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


21:03 SWR2 Jazz Session (57 Min.)
Homezone – Jazz in Südwest
Der Fotograf und Labelbetreiber Frank Schindelbeck
Von Julia Neupert

Die monatliche Sendereihe "Homezone" führt regelmäßig an die vielen
verschiedenen Orte, an denen der Jazz im Sendegebiet zu Hause ist. Er
ist überall da, wo der Jazz ist: Frank Schindelbeck. Als Fotograf hat
er eine höchst originelle eigene Handschrift entwickelt, Konzertbil-
der und Künstler*innenporträts von "Schindelbeck" sind weit über den
Südwesten hinaus bekannt. Außerdem betreibt der gebürtige Heidelber-
ger mit "Fixcel Records" ein eigenes Plattenlabel und mit den "Jazz-
pages" eine Internetplattform für seine Lieblingsmusik.


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 lesenswert Gespräch (57 Min.)
Reisen in die Wirklichkeit
Katja Riemann über ihr Buch "Jeder hat. Niemand darf"
Moderation: Insa Wilke
(Aufzeichnung vom 21. Februar 2020 in der Alten Feuerwache Mannheim)

Die Schauspielerin Katja Riemann war mehrere Jahre als UNICEF-Bot-
schafterin auf Reisen. In ihrem Buch "Jeder hat. Niemand darf." er-
zählt sie von Menschen, die täglich versuchen, die Welt etwas besser
zu machen: Von zwei Ärzten, die im Ostkongo gegen Vergewaltigung als
Kriegswaffe kämpfen. Von einer Frau, die in Dörfern im Senegal über
Mädchenbeschneidung aufklärt. Ihr Buch ist den Kindern gewidmet, die
in Nepal von Menschenhändlern verkauft werden, und denen, die in
Rumänien auf der Straße leben. Ein Buch mit Herz und Humor, das von
großer Not erzählt. Und das zugleich zeigt: Die Welt muss nicht so
sein, wie sie ist. Wir können sie verändern.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 MusikGlobal (57 Min.)
Yemen Blues
Von Karen Frankenstein

Die Musik der weltweit gefeierten Formation Yemen Blues ist ein Spie-
gel der multikulturellen Gesellschaft Israels. Die Band um den cha-
rismatischen Sänger Ravid Kahalani, einem Star der israelischen
Musik-Szene, verbindet jüdisch-jemenitische, arabisch-muslimische und
westafrikanische Musikrichtungen mit rockigem Groove und gefühlvollem
Soul. Ein magischer Mix, der nationale, ethnische, religiöse und
musikalische Grenzen sprengt. Der Yemen Blues ist ein Hybrid von
orchestraler Dimension: Musik aus der Sahara, Rhythmen der Gnawa und
Lieder der Tuareg verbinden sich mit amerikanischem Funk und Jazz.

*

Mittwoch, 26. Februar 2020


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Arnold Schönberg: "Pelleas und Melisande" op. 5
Gürzenich-Orchester, Leitung: Markus Stenz
Ottorino Respighi: Sonate e-Moll
Neues Berliner Kammerorchester, Violine und Leitung: Michael Erxleben
Arrigo Boito: "Mefistofele", Schlusschor aus dem Prolog
WDR Rundfunkchor Köln, WDR Rundfunkorchester Köln,
Leitung: Helmuth Froschauer
Franz Schubert: 2 Deutsche Tänze D 841
Michael Endres (Klavier)
Hector Berlioz: "Symphonie fantastique" op. 14
WDR Sinfonieorchester Köln, Leitung: Gary Bertini


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Charles-Marie Widor: Sinfonie Nr. 3 e-Moll op. 69
Christian Schmitt (Orgel), Bamberger Symphoniker,
Leitung: Stefan Solyom
Joseph Haydn: Hornkonzert D-Dur Hob. VIId/3
Alec Frank-Gemmill (Horn), Jörn Gäfvert (Cembalo),
Schwedisches Kammerorchester Örebro, Leitung: Nicholas McGegan
Johann Sebastian Bach: "Sei Lob und Ehr dem höchsten Gut" BWV 117
Mechthild Georg (Alt), Adalbert Kraus (Tenor), Andreas Schmidt
(Bass), Gächinger Kantorei Stuttgart, Württembergisches
Kammerorchester, Leitung: Helmuth Rilling
Richard Strauss: "Symphonia domestica" op. 53
Minnesota Orchestra, Leitung: Edo de Waart


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: "Vesperae solennes de confessore" KV 339
Sandrine Piau (Sopran), Anna Grevelius (Mezzosopran),
Rainer Trost (Tenor), Alexey Tikhomirov (Bass), Chor des BR,
Symphonieorchester des BR, Leitung: Alexander Liebreich
Georg Philipp Telemann: Violinkonzert D-Dur TWV 51:D10
L'Orfeo Barockorchester, Violine und Leitung: Elizabeth Wallfisch
Carl Maria von Weber: Sinfonie Nr. 1 C-Dur
Norwegisches Rundfunk-Orchester, Leitung: Ari Rasilainen


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Antonio Vivaldi: Violinkonzert d-Moll RV 236
Enrico Onofri (Violine), Il Giardino Armonico,
Leitung: Giovanni Antonini
Maurice Ravel: Sonatine fis-moll
Michael Endres (Klavier)
Max Bruch: Serenade nach schwedischen Melodien
Ostbottnisches Kammerorchester, Leitung: Juha Kangas
Frédéric Chopin: 2 Walzer für Klavier op. 69 "Abschiedswalzer"
Alice Sara Ott (Klavier)
Georg Friedrich Händel: Concerto grosso G-Dur op. 3 Nr. 3
Gradus ad Parnassum Wien, Leitung: Hiro Kurosaki
Michail Glinka: "Ruslan und Ludmila", Ouvertüre
Symphonieorchester des BR, Leitung: Esa-Pekka Salonen


06:00 SWR2 am Morgen (150 Min.)
darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und
Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 – 6:24 SWR2 Zeitwort
26.02.1869: Friedrich Miescher entdeckt in Tübingen die DNA
Von Stefan Foag

6:30 – 6:34 Nachrichten

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag

8:00 – 8:07 SWR2 Aktuell


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Besser als jede Diät – Wie Fasten auf die Gesundheit wirkt
Von Peggy Fuhrmann

Wer auf die richtige Weise fastet, tut etwas für seine Gesundheit.
Das haben viele wissenschaftliche Studien belegt. Heilfasten über
mindestens eine Woche wirkt entzündungshemmend, beugt Herz-Kreislauf-
Krankheiten vor und kann sogar Bluthochdruck, Diabetes, Rheuma und
Reizdarmsyndrom bessern. Und man nimmt dabei sogar ab. Aber kann man
diese Effekte auch durch das aktuell im Trend liegende "Intervallfas-
ten" erreichen? Es erlaubt, innerhalb bestimmter Zeitfenster – bei-
spielsweise täglich acht Stunden – zu essen, fordert also keinen so
langen Verzicht. Langzeituntersuchungen fehlen bisher.


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Musik. Macht. Mode. (3)
Mit Fanny Opitz


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Treffpunkt Klassik (112 Min.)
Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Kerstin Gebel


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (113 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante für Violine, Viola und
Orchester Es-Dur KV 364
Janine Jansen (Violine), Henning Kraggerud (Viola), Camerata Salzburg
Alfred Schnittke: 3 Geistliche Gesänge für gemischten Chor a cappella
SWR Vokalensemble Stuttgart, Leitung: Marcus Creed
Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219
Frank Peter Zimmermann (Violine), Kammerorchester des
Symphonieorchesters des BR, Leitung: Radoslaw Szulc
Einojuhani Rautavaara: "The Cathedral" für gemischten Chor mit Soli
a cappella
SWR Vokalensemble Stuttgart, Leitung: Florian Helgath
Dmitrij Bortnjanskij: Sinfonie concertante B-Dur für Fagott, Harfe,
Streicher und Klavier
Pratum Integrum Orchestra, Leitung: Pavel Serbin


14:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Privates öffentlich machen. Leben mit Krebs auf Instagram
Von Miriam Wörnle

Krebs, Chemo, Arzttermine – daraus bestand lange Zeit Marlenes Leben.
Und aus ihrem Instagram-Account. Auf der Socialmedia Plattform ließ
sie andere an ihrem Weg mit der Krankheit teilhaben. Genauso wie
Julian. Anders als Marlene gilt er noch nicht als geheilt, aber auch
er zeigt sich mit seiner ganzen Verletzlichkeit. Was macht es mit
Menschen, wenn sie sich so offenbaren und Mitleid und Mitgefühl
bekommen, sich aber gleichzeitig Kritik, Unverständnis und vermutlich
auch Voyeurismus von Fremden aussetzen? Und was macht es mit den
Nutzern, die diesen Menschen folgen?


Hölderlin 2020
15:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Hyperion oder der Eremit in Griechenland (3/20)
Von Friedrich Hölderlin
Herausgegeben von Jochen Schmidt. Gelesen von Jens Harzer


15:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (53 Min.)
Wissen aktuell

Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik,
die sich vom Mainstream abhebt.


16:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Tandem (50 Min.)
Was Menschen bewegt – Gespräch und Musik


19:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)
Wiederholung von 15.55 Uhr


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


Beethoven 2020
20:03 SWR2 Schlüsselwerke (117 Min.)
Streichtrio op. 9 Nr. 3 c-Moll
Lydia Jeschke im Gespräch mit den Interpreten des Trio Ostertag:
Christian Ostertag (Violine), Katrin Melcher (Viola) und Martin
Ostertag (Violoncello)

Ludwig van Beethoven: Streichtrio op. 9 Nr. 3 c-Moll
Trio Ostertag

Die Streichtrios des jungen Beethoven: Schlüsselwerke? Ja, und zwar
solche, die wir in großen Teilen noch allererst entdecken können -
meinen die Musiker*innen des Trio Ostertag. Ganz frisch ist ihre Ein-
spielung dieser Werke auf zwei CDs. Was es mit der Besetzung auf sich
hat, die mehr sein kann als ein Streichquartett ohne zweite Geige,
was Beethoven ihr anvertraute und warum die Stücke sich im Konzert
besonders gut vermitteln: Das Gespräch wird darauf kommen.


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


das ARD radiofeature
22:03 SWR2 Feature (57 Min.)
Assads neues syrisches Reich. Über Gläubige, Märtyrer und Nazis
Von Marc Thörner (Produktion: WDR 2020)

Seit 2011 tobt in Syrien ein Bürgerkrieg. Mehr als 450 000 Menschen
wurden getötet. Inzwischen hat der syrische Machthaber Baschar al-
Assad fast sein ganzes Territorium wieder in Besitz genommen. Um die
unterschiedlichen Religionsgruppen und Ethnien in Syrien zur Gemein-
samkeit zu bewegen, soll ihm die Syrian Socialist National Party hel-
fen. Sie setzt auf die Idee eines "Großsyriens", ist im deutschen Na-
tionalsozialismus verwurzelt und kooperiert bestens mit der schiiti-
schen Hisbollah. Dieses Bündnis aus syrischen Nazis und radikalen
Islamisten findet auch im Westen Unterstützer.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 JetztMusik (57 Min.)
ECLAT (2): Reviving the Tradition
Synthesizer-Trio Berweck/Lange/Lorenz
Karen Power: … where foreigners meet für 3 Synthesizer (2019/20)
Bernhard Lang: DW30, Loops for Klaus Schulze für 3 Synthesizer (2017)
Bernhard Lang: Cheap Opera #1: Répétitions für 3 Vocoder-Stimmen,
3 Synthesizer, 1 Sequencer/Drumcomputer (2019)
(Konzert vom 7. Februar 2020 im Theaterhaus Stuttgart)

Ihre Leidenschaft für elektronisch generierte Musik teilen Berweck/
Lang/Lorenz mit dem Komponisten Bernhard Lang. Synthesizer, sagt
Lang, zeigen eine spezielle Affinität für Loops, und dementsprechend
setzt er in seiner Komposition DW30 die Synthies als Loopmaschinen
ein. Dieses spielerische Moment weicht in Langs Cheap Opera #1 einem
bitteren Ernst: Das Stück reagiert "auf die zeitgenössischen Entwick-
lungen Europas in Richtung eines Kriegszustandes." Karen Power wiede-
rum thematisiert die Begegnung von Mensch und Natur und lässt im Ver-
schmelzen von natürlichen und elektronischen Klängen eine einzigarti-
ge Klanglandschaft entstehen.

*

Donnerstag, 27. Februar 2020


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert D-Dur KV 315f
Midori (Violine), NDR Elbphilharmonie Orchester,
Klavier und Leitung: Christoph Eschenbach
Louis Spohr: Sinfonie Nr. 10 Es-Dur WoO 8
NDR Radiophilharmonie, Leitung: Howard Griffiths
Georg Friedrich Händel: "Silete venti", HWV 242
Carolyn Sampson (Sopran), NDR Radiophilharmonie, Leitung: Robert King
Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie A-Dur Wq 182 Nr. 4
Ensemble Resonanz, Leitung: Riccardo Minasi
Camille Saint-Saëns: Suite op. 16
Steven Isserlis (Violoncello), NDR Elbphilharmonie Orchester,
Leitung: Christoph Eschenbach


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Ernst von Dohnanyi: Konzertstück D-Dur op. 12
David Pia (Violoncello), Münchner Rundfunkorchester,
Leitung: Ulf Schirmer
Robert Schumann: Fantasiestücke op. 12
Severin von Eckardstein (Klavier)
Peter von Winter: Sinfonie Nr. 2 F-Dur
Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim, Leitung: Johannes Moesus
Sergej Tanejew: Trio op. 31
Erich Höbarth (Violine), Predrag Katanic (Viola),
Thomas Riebl (Tenorviola)
Frank Martin: "Maria"-Triptychon
Juliane Banse (Sopran), Muriel Cantoreggi (Violine), Deutsche Radio
Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Leitung: Christoph Poppen


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Ludwig van Beethoven: 14 Variationen Es-Dur op. 44
Trio Wanderer
Ottorino Respighi: "Feste romane"
Philharmonisches Orchester des Theaters Altenburg-Gera,
Leitung: Gabriel Feltz
Frédéric Chopin: Ballade f-Moll op. 52
Seong-Jin Cho (Klavier)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Allegro aus dem Konzert F-Dur KV 242
Radu Lupu (Klavier), English Chamber Orchestra,
Klavier und Leitung: Murray Perahia
Johann Adolf Hasse: "Alcide al bivio", Sinfonie D-Dur
moderntimes_1800, Leitung: Julia Moretti
Peter Tschaikowsky: Pezzo in forma di sonatina aus der Serenade C-Dur
op. 48
Kammerorchester des Symphonieorchesters des BR,
Leitung: Radoslaw Szulc
John Field: Rondo aus dem Klavierkonzert Nr. 7 c-Moll
Míceál O'Rourke (Klavier), London Mozart Players,
Leitung: Matthias Bamert
Engelbert Humperdinck: "Shakespeare"-Suite Nr. 2 "Schäfertanz"
Bamberger Symphoniker, Leitung: Karl Anton Rickenbacher
Valentin Rathgeber: Konzert Es-Dur op. 6 Nr. 15
Hannes Läubin, Bernhard Läubin (Trompete), English Chamber Orchestra,
Leitung: Simon Preston
Joseph Haydn: Finale aus der Sinfonie Nr. 16 B-Dur
Austro-Hungarian Haydn Orchestra, Leitung: Adam Fischer


06:00 SWR2 am Morgen (150 Min.)
darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und
Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 – 6:24 SWR2 Zeitwort
27.02.1885: Carl Peters gründet die Kolonie Deutsch-Ostafrika
Von Antje Diekhans
6:30 – 6:34 Nachrichten

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag

8:00 – 8:07 SWR2 Aktuell


Beethoven 2020
08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Beethoven in der DDR – Genosse Ludwig
Von Daniel Spiesecke

Auch die DDR kam um Ludwig van Beethoven nicht herum: Sie stilisierte
den Bonner Komponisten zum kulturellen Aushängeschild und vereinnahm-
te ihn für ihre sozialistische Kulturpolitik. Und das, obwohl der
Arbeiter- und Bauernstaat sich eigentlich als Gegenentwurf zur bür-
gerlichen Bundesrepublik verstand. Aus Sicht der SED war die Musik
Beethovens jedoch ganz im Einklang mit der sozialistischen Ideologie.
Mehr noch: Die DDR sah sich als alleinige legitime Verwalterin des
deutschen Kulturerbes.


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Musik. Macht. Mode. (4)
Mit Fanny Opitz


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Treffpunkt Klassik (112 Min.)
Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Ines Pasz


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (113 Min.)
Juan Sebastian Lima (Theorbe), Ensemble La Fenice,
Leitung: Jean Tubéry
Dario Castello: Sonata concertata Nr. 3
Biagio Marini: Sonate für Violine, Zink und Basso continuo Nr. 3
Giovanni Girolamo Kapsberger: Arpeggiata für Theorbe solo
Biagio Marini: Sonata variata op. 8
Tarquinio Merula: Sonata "La Ruggiera" op. 12
Tarquinio Merula: La Strada op. 12
Girolamo Frescobaldi: Partita sopra "La Follia"
Giovanni Battista Fontana: Sonata quintadecima
Giovanni Girolamo Kapsberger: Colascione für Theorbe solo
Marco Uccellini: Aria sopra la Bergamasca
Riccardo Rognoni: Anchor che col partire
Maurizio Cazzati: Ciaconne per diesis e per bemolle op. 22
Maurizio Cazzati: Passacaglio
(Konzert von 2010 von den Schwetzinger SWR Festspielen)

Pietro Antonio Locatelli: Sinfonia funebre
Concerto Italiano, Leitung: Rinaldo Alessandrini
Johann Christoph Pepusch: Grim King of the Ghosts, Ballade
Dorothee Mields (Singstimme), Lautten Compagney,
Leitung: Wolfgang Katschner
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
Maria-João Pires (Klavier), Schwedisches Radio-Sinfonieorchester
Stockholm, Leitung: Daniel Harding


14:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Wohin mit den vielen Büchern? Vom schmerzhaften Aussortieren
Von Ingrid Strobl

Bücher gibt man nicht freiwillig weg. Selbst die nicht, die schon im
Regal verstauben. Denn sie wecken Erinnerungen: an längst vergangene
Lebensphasen, Vorlieben, Sehnsüchte, Interessen. Die Klassiker will
man vielleicht noch einmal lesen, und dann kommen ja auch immer wie-
der neue hinzu, so dass sie in den Regalen schon zweireihig stehen.
Doch was, wenn man aussortieren muss, notgedrungen? Weil man in eine
kleinere Wohnung zieht oder gar in ein Seniorenheim. Dann stellt sich
die Frage: Wohin damit? Und macht die schmerzhafte Erfahrung: Niemand
will die Bücher haben.


Hölderlin 2020
15:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Hyperion der der Eremit in Griechenland (4/20)
Von Friedrich Hölderlin
Herausgegeben von Jochen Schmidt. Gelesen von Jens Harzer


15:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (53 Min.)
Wissen aktuell

Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik,
die sich vom Mainstream abhebt.


16:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Tandem (50 Min.)
Was Menschen bewegt – Gespräch und Musik


19:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)
Wiederholung von 15.55 Uhr


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Alte Musik (57 Min.)
Er sang, sah und siegte. Cäsar auf der Opernbühne
Von Doris Blaich

Säbelrasselnder, strahlender Kriegsheld und machtgeiler Politiker -
die Komponisten der Barockzeit haben den Feldherren Gaius Julius
Cäsar mit viel musikalischen Pomp auf die Opernbühne gestellt. Aber
sie interessierten sich auch für seine andere Seite: für den leiden-
schaftlichen Menschen, der liebt, wirbt und leidet. Georg Friedrich
Händel hat "Giulio Cesare" in verschiedenen Facetten musikalisch
charakterisiert, und auch weniger bekannte Komponisten wie Niccolò
Piccini oder Carlo Pollarolo.


21:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


21:03 SWR2 Radiophon (57 Min.)
Musikcollagen. Von Bettina Winkler und Martin Hagen


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 Hörspiel-Studio (57 Min.)
Die Theoretiker im Exil
Hörstück von Albrecht Kunze
Mit: Nikola Duric, Nina Kronjäger u. a.
Musik und Regie: Albrecht Kunze (Produktion: SWR/hr 2011)

In diesem Stück geht es um die Frage, wie und was nationale Grenzen
eigentlich begrenzen. Und darum: dass Grenzen letztlich nur vorläufig
und vorübergehend sind – weswegen ein Vorlaufen und Vorübergehen im
Grunde reicht, um sie zu überwinden. Im Zentrum dieses dystopischen
Electro-Pop Hörspiels steht die Gruppe der "Theoretiker im Exil",
eine Analyseeinheit innerhalb des halb-geheimen "Pilotprojekts für
Gefahrenabwehr und Horizontschutz".


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 NOWJazz (57 Min.)
25 Jahre zweiter Frühling
Das Münchner Plattenlabel Winter & Winter
Von Henry Altmann

Die Trümmer des zerbrochenen Labels JMT fügt dessen ehemaliger
Geschäftsführer Stefan Winter seit 1995 neu zusammen – mit Können,
Karton und Kunst! CDs von Winter & Winter fallen auf, durch ihr Mate-
rial und ihr Design, durch ihre Musiker*innen und deren genreüber-
greifende Projekte, durch "Hörfilme", thematische Panoramen und
Soundscape-Aufnahmen. Henry Altmann über ein Label, das in diesem
Jahr seinen 25. zweiten Frühling begeht.

*

Freitag, 28. Februar 2020


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Claude Debussy: Petite Suite
Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Roberto Abbado
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Es-Dur KV 271
Friedrich Gulda (Klavier), Symphonieorchester des BR,
Leitung: Karl Böhm
Felix Mendelssohn Bartholdy: 3 Motetten
Chor des BR, Leitung: Peter Dijkstra
Peter Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 "Pathétique"
Symphonieorchester des BR, Leitung: Mariss Jansons


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Ignaz Joseph Pleyel: Sinfonie C-Dur B 151
Camerata pro Musica, Leitung: Paul Weigold
Felix Mendelssohn Bartholdy: Oktett Es-Dur op. 20
Matthias Wollong, Yamei Yu (Violine), Hartmut Rohde (Viola),
Michael Sanderling (Violoncello), Leipziger Streichquartett
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 7 C-Dur "Le midi"
The English Concert, Leitung: Trevor Pinnock
Nino Rota: Posaunenkonzert
Christian Lindberg (Posaune), Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken,
Leitung: Marcello Viotti
Edvard Grieg: "Lyrische Suite" op. 54
Göteborger Sinfoniker, Leitung: Neeme Järvi


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert B-Dur KV 456
Christian Zacharias (Klavier), Radio-Sinfonieorchester Stuttgart,
Leitung: Neville Marriner
Erich Wolfgang Korngold: "The Sea Hawk", Suite
Cincinnati Pops Orchestra, Leitung: Erich Kunzel
Camille Saint-Saëns: Suite d-Moll op. 16
Gabriel Schwabe (Violoncello), Sinfonieorchester Malmö,
Leitung: Marc Soustrot


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Alice Mary Smith: Allegro aus dem Sinfonie a-Moll
London Mozart Players, Leitung: Howard Shelley
Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge dis-Moll BWV 877
Dina Ugorskaja (Klavier)
Luigi Boccherini: Allegro moderatio aus der Sinfonie Nr. 15 d-Moll
op. 37 Nr. 3
Le Concert des Nations, Leitung: Jordi Savall
Louis Spohr: Allegro aus dem Nonett F-Dur op. 31
The Nash Ensemble
Josef Myslivecek: Klavierkonzert Nr. 1 B-Dur
Clare Hammond (Klavier), Schwedisches Kammerorchester Örebro,
Leitung: Nicholas McGegan
Franz Schubert: Scherzo aus der Sinfonie Nr. 6 C-Dur D 589
Bayerisches Staatsorchester, Leitung: Zubin Mehta


06:00 SWR2 am Morgen (150 Min.)
darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und
Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 – 6:24 SWR2 Zeitwort
28.02.1835: Der Finne Elias Lönnrot schreibt die "Kalevala"
Von Carsten Heinisch

6:30 – 6:34 Nachrichten

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag

8:00 – 8:07 SWR2 Aktuell


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Hans Jonas und die Ethik der Verantwortung
Von Matthias Kußmann

1979 erschien Hans Jonas' Buch "Das Prinzip Verantwortung". Es wurde
ein Welterfolg. Der Philosoph (1903 – 1993) prangert darin Umweltzer-
störung an, warnt vor unkalkulierbaren Risiken moderner Technologien
und mahnt einen verantwortlichen Umgang mit der Erde an. Ethik müsse
nicht nur das Heute im Blick haben, sondern auch die Zukunft. Wer
Wissenschaft und Technik fraglos folge und der Natur schade, riskiere
auf Dauer das Überleben der Menschheit. Hans Jonas' Verantwortungs-
und Naturethik ist angesichts des dramatischen Klimawandels heute
wieder hochaktuell.


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Musik. Macht. Mode. (5)
Mit Fanny Opitz


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Treffpunkt Klassik (112 Min.)
Musik. Meinung. Perspektiven. Mit Ines Pasz


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (113 Min.)
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern,
Leitung: Karel Mark Chichon
Peter Tschaikowsky: Walzer 1. Akt (Nr. 2) aus "Schwanensee" op. 20
Violinkonzert D-Dur op. 35
Sergéj Krylóv (Violine)
(Konzert vom 16. September 2011 in der Fruchthalle, Kaiserslautern)

Franz Schubert: Fantasie C-Dur D 760 "Wanderer-Fantasie"
William Youn (Klavier)
Maurice Ravel: Klaviertrio a-Moll
Andrej Bielow (Violine), Adrian Brendel (Violoncello),
Kit Armstrong (Klavier)
Joaquín Turina: "Danzas fantásticas" op. 22
Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Leitung: Rubén Gimeno


14:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Lasst mich in Ruhe! Lob des Alleinseins
Von Julia Wadhawan

Wir sind heute so gut vernetzt wie nie zuvor. Sind ständig in Kon-
takt, per Kommunikations-Apps, Mails, Telefon. Autorin Julia Wadhawan
hingegen ist gerne mal alleine. Manchmal zieht sie sich für drei
Wochen in eine Hütte zwischen Wald und Wiesen zurück, wo sie sich
allenfalls berufliche Mails zugesteht, ansonsten aber konsequent auf
Kommunikation verzichtet. Ihr Bekanntenkreis reagiert darauf teils
mit Unverständnis, teils mit Bewunderung. In ihrer Leben-Sendung
schildert die Autorin ihre eigenen Erfahrungen und spricht mit Ehe-
partnern über das Alleinsein in Beziehungen.


Hölderlin 2020
15:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Hyperion oder der Eremit in Griechenland (5/20)
Von Friedrich Hölderlin
Herausgegeben von Jochen Schmidt. Gelesen von Jens Harzer


15:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (53 Min.)
Wissen aktuell

Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik,
die sich vom Mainstream abhebt.


16:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Tandem (50 Min.)
Musik. Neues aus Pop und Jazz aus aller Welt

Hier stellen wir aktuelle CDs von Singer-Songwritern, Jazz- und Welt-
musikern mit Hintergrundinformationen vor.


19:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)
Wiederholung von 15.55 Uhr


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Abendkonzert (117 Min.)
Mainzer Meisterkonzerte
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern,
Noa Wildschut (Violine), Leitung: Anja Bihlmaier
Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 2 F-Dur BWV 1047
Camille Saint-Saëns: Violinkonzert Nr. 3 h-Moll op. 61
Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 11
(Konzert vom 8. Dezember 2019 in der Rheingoldhalle, Mainz)

Das Denken des großen Klassizisten Camille Saint-Saëns war grenzüber-
schreitend: Er orientierte sich an Wagner und Liszt, liebte Schumann
und Mendelssohn und setzte sich zeitlebens mit J. S. Bach auseinan-
der. Sein 3. Violinkonzert schrieb er 1880 für niemand anderen als
Pablo de Sarasate, den damaligen Violin-Superstar. So wie Sarasate
damals, brilliert heute die junge niederländische Geigerin Noa Wild-
schut. "Ein musikalisches Wunder, originell, spontan und immer frei"
jubelte die Süddeutsche Zeitung.


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 Krimi (57 Min.)
Auf die sanfte Tour
Nach dem gleichnamigen Roman von Castle Freeman
Aus dem amerikanischen Englisch von Dirk van Gunsteren
Mit: Thomas Krümmel, Thomas Niehaus, Claude De Demo, Stefan Haschke,
Markus Scheumann, Antonia Mohr u. v. a.
Hörspielbearbeitung und Regie: Silke Hildebrandt
(Produktion: SWR 2018); Audio unter SWR2.de/hoerspiel

Nach "Männer mit Erfahrung" ist dies die zweite Vermont-Geschichte
von Castle Freeman: Aus einer abgelegenen Villa wird ein Safe gestoh-
len, der dummerweise der Russenmafia gehört. Sheriff Wing will das
Verbrechen aufklären, bevor die Russen den Dieb zur Strecke bringen.
Das bedeutet Tempo, und damit bricht er seine oberste Regel: Im Wett-
lauf mit der Zeit ist die wichtigste Fähigkeit Geduld. Deputy Keen,
der an Wings Stelle Sheriff werden will, sieht das völlig anders und
verspricht, hart durchzugreifen. Dass das am Ende nicht gutgehen
kann, ist nicht nur dem Schauplatz Vermont geschuldet.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 NOWJazz (57 Min.)
Crowdfunding – durch Getreue vertont
Aktuelle Musikprojekte, vom Schwarm finanziert
Von Franziska Buhre

Musiker*innen der improvisierten Musik sind nahbar, sie schätzen den
Austausch mit ihrem Publikum und kennen es oft sehr genau. Wie aber
erreichen sie eine Vielzahl an Menschen, die sich verbindlich auf die
Finanzierung eines Musikprojektes einlassen? Immer mehr Bandleader*-
innen zeigen Mut und beweisen, dass ein Album keine große Platten-
firma mehr braucht, um Gehör zu finden. Der direkte und zugleich
virtuelle Draht zum Publikum setzt kreative Ideen frei, die nicht
allein im Studio entstanden wären. Und selbst besondere Konzertereig-
nisse und Tourneen werden mithilfe des Schwarms Wirklichkeit.

*

Samstag, 29. Februar 2020


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Georges Bizet: "L'Arlésienne", Suite Nr. 2 op. 23
SWR Symphonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Leitung: Andris Poga
Edvard Grieg: Sonate a-Moll op. 36
David Geringas (Violoncello), Ian Fountain (Klavier)
Gottfried August Homilius: "Kommt, frohe Völker, herzu" HoWV II.40
Marie-Pierre Roy (Sopran), Knut Schoch (Tenor), Markus Köhler (Bass),
Handel's Company Choir, Handel's Company,
Leitung: Rainer Johannes Homburg
Carl Maria von Weber: 6 Stücke op. 10
Duo d'Accord
Robert Schumann: Romanzen und Balladen op. 146
Amanda Chominsky (Flöte), Thomas Hausschild (Horn),
SWR Vokalensemble, Leitung: Rupert Huber
Charles Koechlin: "Les Bandar-log" op. 176
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Heinz Holliger


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Dmitrij Schostakowitsch: "Die Hinrichtung des Stepan Rasin" op. 119
Stanislaw Sulejmanow (Bass), WDR Rundfunkchor Köln,
WDR Sinfonieorchester Köln, Leitung: Michail Jurowski
Alexander Borodin: Klavierquintett c-Moll
Piers Lane (Klavier), Goldner String Quartet
Jean-Louis Duport: Violoncellokonzert Nr. 6 d-Moll
Peter Hörr (Violoncello), Hofkapelle Weimar, Leitung: Peter Hörr
Tomás Ludovico da Vittoria: "Officium defunctorum"
Collegium Vocale Gent, Leitung: Philippe Herreweghe


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie F-Dur Wq 183 Nr. 3
Orchestra of the Age of Enlightenment, Leitung: Rebecca Miller
Camille Saint-Saëns: Klaviertrio F-Dur op. 18
Tecchler Trio
Johann Baptist Georg Neruda: Trompetenkonzert Es-Dur
Alison Balsom, Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Johann Sebastian Bach: Allegro aus dem Klavierkonzert D-Dur BWV 1054
Schaghajegh Nosrati (Klavier), Deutsches Kammerorchester Berlin
Johannes Brahms: "Ungarische Tänze" WoO
Maxim Vengerov (Violine), Vag Papian (Klavier), Ensemble Virtuosi
Luigi Gianella: Allegro aus dem Flötenkonzert Nr. 1 d-Moll
Emmanuel Pahud (Flöte), Kammerorchester Basel,
Leitung: Giovanni Antonini
Frédéric Chopin: Walzer Es-Dur op. 18 "Grande valse brillante"
Lang Lang (Klavier)
Jean-Joseph Cassanéa de Mondonville: Sonate op. 3 Nr. 5
Les Musiciens du Louvre Grenoble, Leitung: Marc Minkowski
Antony Holborne: Suite of Elizabethan dances
Philharmonic Brass
Manuel Maria Ponce: Allegro moderato e festivo aus dem "Concierto del
sur"
Sharon Isbin (Gitarre), New Yorker Philharmoniker,
Leitung: José Serebrier


06:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


06:03 SWR2 Musik am Morgen (55 Min.)
Georg Philipp Telemann: Conclusion für 2 Flöten, Streicher und Basso
continuo e-Moll TWV 50:5
Freiburger Barockorchester, Leitung: Gottfried von der Goltz
Franz Schubert, Franz Liszt: "Liebesbotschaft" aus "Schwanengesang"
Nr. 10, bearbeitet für Klavier
Arcadi Volodos (Klavier)
Jacques Offenbach: Jaqueline's tears aus Harmonie des bois op. 76,
bearbeitet für Violoncello und Orchester
Sheku Kanneh-Mason (Violoncello), City of Birmingham Symphony
Orchestra, Leitung: Mirga Gražinyte-Tyla
Luigi Boccherini: Quintett für Oboe, 2 Violinen, Viola und
Violoncello Es-Dur op. 55 Nr. 5
Michael Faust (Flöte), Auryn Quartett
Isaac Albéniz: "Torre Bermeja" aus 12 Piezas características op. 92,
bearbeitet für Harfe und Kastagnetten
Xavier de Maistre (Harfe), Lucero Tena (Kastagnetten)
Pietro Mascagni: Intermezzo aus der Oper "Cavalleria Rusticana"
BBC Concert Orchestra, Leitung: Barry Wordsworth
Johann Sebastian Bach: Konzert für 4 Cembali, Streichorchester und
Basso continuo a-Moll BWV 1065
Ton Koopman, Tini Mathot, Elina Mustonen, Patrizia Marisaldi
(Cembalo), Amsterdam Baroque Orchestra, Leitung: Ton Koopman

nach dem Zeitwort:
Franz Danzi: 3. Satz aus dem Bläserquintett d-Moll op. 68 Nr. 3
Das Reicha'sche Quintett

6:45 – 6:49 SWR2 Zeitwort
29.02.46 v.Chr.: Cäsar bestimmt den 29. Februar als Schalttag
Von Wolfram Wessel


06:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


07:00 SWR2 Aktuell (15 Min.)
mit Pressestimmen


07:15 SWR2 Musik am Morgen (42 Min.)
Johan Halvorsen: Norwegische Festouvertüre für Orchester op. 16
Bergen Philharmonic Orchestra, Leitung: Neeme Järvi
Bernhard Henrik Crusell: 1. Satz aus dem Konzert für Klarinette und
Orchester Nr. 3 B-Dur op. 11
Kari Kriikku (Klarinette), Finnisches Radio-Sinfonieorchester,
Leitung: Sakari Oramo
John Lennon, Paul McCartney: "We can work it out"
Rajaton
Armas Järnefelt: Präludium für kleines Orchester F-Dur
Jyväskylä Sinfonia, Leitung: Kyösti Haatanen
Edvard Grieg: Ausgewählte Klavierstücke von Edvard Grieg, bearbeitet
für Blechbläser
Ten Thing Brassenemble
Augustin Bardi: Gallo Ciego
Quadro Nuevo


07:57 Wort zum Tag (3 Min.)


08:00 SWR2 Aktuell (7 Min.)


08:07 SWR2 Journal am Morgen (23 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Von Budapest nach Wien – Die Soros-Universität im Exil
Von Stephan Ozsváth

Seit 1989 gibt es in Budapest die Central European University – eine
private Eliteschmiede nach angelsächsischem Vorbild. Ihr Gründer, der
Multimilliardär und Holocaust-Überlebende George Soros, gilt der un-
garischen Regierung als Staatsfeind Nr. 1. Mit politischen Repressa-
lien werden seine Institutionen unter Druck gesetzt. Seine Open
Society Foundations zogen bereits nach Berlin um. Und im Sommer 2019
eröffnete die Central European University einen Campus in Wien. Do-
zenten und Studenten müssen nun pendeln. Die Uni im Exil ist ein
europäischer Präzedenzfall.


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Die musikalische Monatsrevue
Mit Lars Reichow

Was ist passiert im Musikleben der vergangenen Wochen? Was hat die
Menschen, was hat das Feuilleton bewegt? Immer am letzten Samstag im
Monat stellt sich der Spezialist des musikalischen Humors diesen und
anderen Fragen.


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Musikstück der Woche (25 Min.)
Am Mikrofon: Jörg Lengersdorf
Zum kostenlosen Download unter SWR2.de


10:30 SWR2 Treffpunkt Klassik extra (90 Min.)
Musik. Gespräche. Gäste.
Am Mikrofon: Burkhard Egdorf


12:00 Aktuell mit Nachrichten (15 Min.)


12:15 SWR2 Geld, Markt, Meinung (25 Min.)


12:40 SWR2 Journal am Mittag (19 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


12:59 SWR2 Programmtipps (1 Min.)


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (53 Min.)
Gioacchino Rossini: Ouvertüre zur Oper "Die diebische Elster"
SWF-Sinfonieorchester Baden-Baden, Leitung: John Barbirolli
Gioacchino Rossini: "Der Barbier von Sevilla", Kavatine des Figaro
(1. Akt)
Ettore Bastianini (Bariton), Orchester des Maggio Musicale
Fiorentino, Leitung: Alberto Erede
Gioacchino Rossini: "Semiramide", Duett Semiramide – Arsace (1. Akt)
Joan Sutherland (Sopran), Marilyn Horne (Alt), London Symphony
Orchestra, Leitung: Richard Bonynge
Gioacchino Rossini: "La danza"
Benjamino Gigli (Tenor), Orchester, Leitung: Walter Goehr
Gioacchino Rossini: "L'invito", Ariette
Renata Tebaldi (Sopran), Richard Bonynge (Klavier)
Gioacchino Rossini: "La Cenerentola", Rezitativ und Arie der
Cenerentola (2. Akt)
Cecilia Bartoli (Mezzosopran), Arnold-Schönberg-Chor, Konzert-
vereinigung Wiener Volksopernorchester, Leitung: Giuseppe Patanè
Gioacchino Rossini: Bolero
Juan Diego Florez (Tenor), Ana-Julia Badia (Violine),
Walter Zanetti (Gitarre), Orchestra Filarmonica Gioacchino Rossini,
Leitung: Carlo Tenan
Gioacchino Rossini: "Die Italienerin in Algier", letzte Szene
Marilyn Horne (Isabella), Samuel Ramey (Mustafà Bey d'Algeri),
Kathleen Battle (Elvira), Clara Foti (Zulma), Nicola Zaccaria (Haly),
Ernesto Palacio (Lindoro), Domenico Trimarchi (Taddeo), Phil-
harmonischer Chor Prag, I Solisti Veneti, Leitung: Claudio Scimone
Gioacchino Rossini: Petite Caprice
Jia Wang (Klavier)


13:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


14:05 SWR2 am Samstagnachmittag (175 Min.)
Kultur und Lebensart
Moderation: Marie-Christine Werner

ca. 16.05 Uhr Erklär mir Pop
ca. 16.48 Uhr Wort der Woche

15:00 – 15:05 Nachrichten, Wetter

16:00 – 16:05 Nachrichten, Wetter


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Zeitgenossen (45 Min.)
Remo H. Largo, Kinderarzt und Sachbuchautor
Im Gespräch mit Doris Maull

Remo H. Largo ist einer der wichtigsten Erziehungsexperten im
deutschsprachigen Raum. Unter seiner Leitung sind die berühmten
Zürcher Longitudinalstudien entstanden, die die Entwicklung von mehr
als 900 Kindern von der Geburt bis ins Erwachsenenalter dokumentie-
ren. Fast 40 Jahre lang war er leitender Arzt an der Abteilung für
Wachstum und Entwicklung der Universitäts-Kinderklinik Zürich. Sein
lebenslanges Interesse gilt der Frage, wie der Mensch am besten seine
Individualität leben kann. Die von ihm verfassten Bücher "Babyjahre"
und "Kinderjahre" sind Klassiker der Erziehungsliteratur.


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Interview der Woche (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur Weltweit (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Geistliche Musik (55 Min.)
Johann Ludwig Bach: "Die mit Tränen säen"
Barbara Schlick (Sopran), Mary Nichols (Alt), Wilfried Jochens
(Tenor), Stephen Varcoe (Bass), Jugendkantorei Dormagen,
Das Kleine Konzert, Leitung: Hermann Max
Max Reger: Präludium und Fuge d-Moll
Gerhard Weinberger (Orgel)
Christian Geist: "Die mit Tränen säen"
Theatre of Voices, Leitung: Paul Hillier
Max Reger: "O Traurigkeit, o Herzeleid"
Bernhard Buttmann (Orgel)
Hans Fährmann: "Die mit Tränen säen" op. 56
SWR Vokalensemble Stuttgart, Leitung: Frieder Bernius


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Abendkonzert (117 Min.)
SWR2 Konzert in Kooperation mit Villa Musica Rheinland-Pfalz
Johanna Pichlmair (Violine), Mamikon Nakhapetov (Klavier)
Ludwig van Beethoven: Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 30
Nr. 3
Eugène Ysae: Sonate für Violine solo g-Moll op. 27 Nr. 1
Fanz Schubert: Sonatine für Violine und Klavier a-Moll op. 137 Nr. 2
D 385
Arnold Schönberg: Fantasie für Violine und Klavier op. 47
Eugène Ysae: Caprice d'après l'Etude en forme de valse op. 52 Nr. 6
de Camille Saint-Saëns für Violine und Klavier
(Konzert vom 13. April 2019 in Schloss Villa Ludwigshöhe, Edenkoben)


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 Jazztime (57 Min.)
Meine erste Jazzplatte
Mit Klaus Doldinger, Paolo Fresu, Kris Davis u. a.
Von Michael Rüsenberg

Was verbindet den Saxofonisten Klaus Doldinger mit dem Pianisten
Pablo Held? Beide können keine erste Jazzplatte benennen: "Es waren
zu viele". Der Trompeter Paolo Fresu stammt aus einer sardischen
Schäferfamilie, er hat das Cover seiner ersten Jazzplatte im Kopf,
auch die Interpreten, aber nicht mehr den Titel. Bei der kanadischen
Pianistin Kris Davis war es eine klassische Jazzaufnahme, und der
Gitarrist Jean-Paul Bourelly, aufgewachsen an der Southside in
Chicago (er nennt den Stadtteil "die Universität von Chicago") hat
schon im Alter von vier Jahren zu seiner ersten Jazzplatte getanzt.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 Spätvorstellung (57 Min.)
Politischer Aschermittwoch (1/2)
Mit dabei: Sarah Bosetti, Josef Brustmann, Fathi Çevikkollu, Nils
Heinrich und Georg Schramm
Musik: Andrej Hermlin and his Swing Dance Band
Gastgeber: Arnulf Rating
(Aufzeichnung vom 26. Februar 2020 im Theater des Westens)

Einmal im Jahr zieht es unsere führenden Politiker außerhalb des
Wahlkampfs zum Politischen Aschermittwoch in der Provinz. Es ist
Tradition, dass das Volk dabei Bier zu sich nimmt, während die
Politiker so tun, als würden sie dem Volk reinen Wein einschenken.
Während sich die Parteivertreter derart ins Hinterland entfernen,
geht es beim 16. Politischen Aschermittwoch in der Hauptstadt zur
Sache. Hier tritt niemand auf, weil er Stimmen bekommen will. Hier
geht es darum, sich der Phrasendreschflegel der Politik zu erwehren
mit einer geballten Ladung Satire. Und das wie seit Jahren mit aus-
erlesenen Wortkünstlern, die sich extra zu diesem Anlass zusammentun.
(Teil 2, Samstag, 7. März, 23.03 Uhr)

*

Sonntag, 1. März 2020


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 6 B-Dur BWV 1051
hr-Sinfonieorchester, Leitung: Pinchas Zukerman
Claude Debussy: 5 frühe Lieder
Anu Komsi (Sopran), hr-Sinfonieorchester, Leitung: Sakari Oramo
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58
Lang Lang (Klavier), hr-Sinfonieorchester, Leitung: Hugh Wolff
Kurt Atterberg: Sinfonie Nr. 2 F-Dur op. 6
hr-Sinfonieorchester, Leitung: Ari Rasilainen


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 101 D-Dur "Die Uhr"
Symphonieorchester des BR, Leitung: Mariss Jansons
Henriette Renié: Harfenkonzert c-Moll
Emmanuel Ceysson (Harfe), Orchestre régional Avignon-Provence
Leitung: Samuel Jean
Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate a-Moll KV 310
Jewgenij Koroliow (Klavier)
Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichersinfonie Nr. 12 g-Moll
I Musici
Johann Sebastian Bach: Konzert a-Moll BWV 1044
Katy Bircher (Flöte), Manfredo Kraemer (Violine),
Lars Ulrik Mortensen (Cembalo), Concerto Copenhagen


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Leoš Janácek: "Das Kind des Musikanten"
Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken, Leitung: Peter Hirsch
Alexander Glasunow: Quintett A-Dur op. 39
Christian Poltéra (Violoncello), Gringolts Quartet
Friedrich Smetana: "Die Moldau"
Berliner Philharmoniker, Leitung: Herbert von Karajan


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Johann Adolf Hasse: Sinfonia D-Dur op. 3 Nr. 3
Musica Antiqua Köln, Leitung: Reinhard Goebel
Franz Liszt: Polonaise Nr. 2 E-Dur S 223 Nr. 2
Earl Wild (Klavier)
Giuseppe Verdi: "Macbeth", Ballettmusik
Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Ulf Schirmer
Johann Friedrich Fasch: Konzert c-Moll FWV L:c2
Alberto Grazzi (Fagott), Zefiro, Leitung: Alfredo Bernardini
Georges Bizet: Allegro vivacissimo aus "Roma"
Orchestre de Paris, Leitung: Paavo Järvi
Wolfgang Amadeus Mozart: Rondo aus dem Klarinettenkonzert A-Dur
KV 622
Peter Schmidl (Klarinette), Mozarteum Orchester Salzburg,
Leitung: Ivor Bolton


06:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


06:03 SWR2 Musik am Morgen (55 Min.)
Gioacchino Rossini: Sinfonia aus "Der Barbier von Sevilla"
Chamber Orchestra of Europe, Leitung: Claudio Abbado
Wolfgang Amadeus Mozart: 3. Satz aus dem Klarinettentrio Es-Dur
KV 498
Sabine Meyer (Klarinette), Nils Mönkemeyer (Viola),
William Youn (Klavier)
Johannes Brahms, Wilhelm Weismann: "Am Donaustrande",
Liebeslied-Walzer op. 52 Nr. 9
Württembergische Philharmonie Reutlingen, Leitung: Ola Rudner
Clara Schumann: Marsch für Klavier zu 4 Händen Es-Dur
Soós Haag Piano Duo
Louise Farrenc: 4. Satz aus der Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 35
NDR Radiophilharmonie, Leitung: Johannes Goritzki
Marcel Tournier: 4. Satz aus der Suite für Flöte, Violine, Viola,
Violoncello und Harfe op. 34
Linos Harfenquintett
Joseph Haydn: 1. Satz aus der Sinfonie Nr. 87 A-Dur Hob I:87
Concentus Musicus Wien, Leitung: Nikolaus Harnoncourt
Franz Ries: La Capricciosa
Vilde Frang (Violine), José Gallardo (Klavier)


06:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


07:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


07:03 SWR2 Musik am Morgen (52 Min.)
Jean-Baptiste Lully: 3 Sätze aus "Der Bürger als Edelmann", Suite aus
dem gleichnamigen comédie-ballet in 5 Akten LWV 43
Le Concert des Nations, Leitung: Jordi Savall
Johann Sebastian Bach: Violinkonzert a-Moll BWV 1041
Alina Ibragimova (Violine), Arcangelo, Leitung: Jonathan Cohen
Johann Sebastian Bach: 1. Satz aus dem Konzert für 2 Violinen,
Streicher und Basso continuo d-Moll BWV 1043, bearbeitet für
Vokalensemble
SLIXS
Dietrich Buxtehude: "Komm, Heiliger Geist, Herre Gott" BuxWV 199,
Choralbearbeitung F-Dur, Fassung für Corno da caccia und Orgel
Ludwig Güttler (Corno da caccia), Friedrich Kircheis (Orgel)
Felix Mendelssohn Bartholdy: 5. Satz aus der Sinfonie Nr. 5 d-Moll
op. 107
NDR Radiophilharmonie, Leitung: Andrew Manze
Frédéric Chopin: Nocturne für Klavier H-Dur op. 62 Nr. 1
Ewa Kupiec (Klavier)
Anton Reicha: 4. Satz aus dem Bläserquintett D-Dur op. 91 Nr. 3
Bläser der Berliner Philharmoniker


07:55 Lied zum Sonntag (5 Min.)


08:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


08:03 SWR2 Kantate (27 Min.)
Johann Rosenmüller: "Ach Herr, strafe mich nicht in deinem Zorn"
Ellen Hargis (Sopran), Paul O'Dette (Theorbe), Mary Springfels (Viola
da Gamba), The King's Noyse, Leitung: David Douglas
Max Reger: "Ach, Herr, strafe mich nicht" op. 110 Nr. 2
SWR Vokalensemble Stuttgart, Leitung: Frieder Bernius


08:30 SWR2 Wissen: Aula (30 Min.)
Lernen mit Laptop und Smartphone. Digitale Medien in der Schule
Gespräch mit Julia Knopf

Der umstrittene Digitalpakt wurde letztes Jahr realisiert, das bedeu-
tet: Der Bund darf die Länder endlich finanziell dabei unterstützen,
Schulen mit digitalen Medien auszustatten. Das ist ein guter Weg,
aber: Bislang fehlen immer noch überzeugende pädagogische Strategien,
die die Vorteile der digitalen Medien beim Lernen unterstreichen.
Julia Knopf, Professorin für Fachdidaktik Deutsch in der Grundschule
an der Universität des Saarlandes, erläutert diese Vorteile.
(Produktion 2019)


09:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


09:03 SWR2 Matinee (177 Min.)
Sonntagsfeuilleton mit Stefanie Junker
(Rätseltelefon: 07221 / 2000 – oder per Mail: Matinee@swr.de)

10:00 – 10:03 Nachrichten, Wetter

11:00 – 11:03 Nachrichten, Wetter


12:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


12:05 SWR2 Glauben (25 Min.)
Die Brückenbauer – Eine private Initiative will in den USA die
politische Spaltung überwinden
Von Rita Schwarzer

Die USA sind seit je ein gespaltenes Land. Heute aber sind die ideo-
logischen Gräben so tief wie selten. In dieser von Hass und Miss-
trauen geprägten Zeit versucht ein privates, nationales Netzwerk
namens "Better Angels" das schier Unmögliche: Mit familientherapeuti-
schem Ansatz will es Konservative und Liberale in lokalen Workshops
zusammenbringen, mit dem Ziel, die Polarisierung abzubauen und trotz
politischer Differenzen Verbindendes zu finden. Eine Reportage aus
Virginia, Washington DC und New York.


12:30 SWR2 Treffpunkt Klassik – Neue CDs (88 Min.)
Am Mikrofon: Bettina Winkler


13:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


14:05 SWR2 Feature am Sonntag (55 Min.)
Gründen. Boxen. Gehen. Ein Leben als Start-up
Von Frank Schüre

Innovative Idee mit hohem Wachstumspotenzial. Ist nicht jedes Leben
ein Start-up? Er heißt Maurizio. Er wurde geboren ganz oben im Hot-
zenwald, ganz unten im Südschwarzwald. Er geht los von Zuhause mit
16. Nach Estland. Und mit 20 nach Berlin. Gründet eine Kneipe und
zwei erfolgreiche Unternehmen. Und macht sich dann auf den Jakobsweg.
Er reist nach Ost- und Südeuropa. Und er boxt. In Berlin, in Lissa-
bon. In einem Jugend-Projekt in Detroit. "Nirgends sonst komme ich
Menschen so nah", sagt er – und gibt Feature-Autor Frank Schüre einen
Kinnhaken. Aber der wollte es nicht anders. Schließlich ging es auch
ihm darum, einem Menschen nahezukommen. Einem, der erstaunlich
vehement seinen Weg sucht.


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Zur Person (115 Min.)
Die Geigerin Franziska Pietsch
Von Antonie von Schönfeld

Ihr Weg zeigt sich direkt beeinflusst durch die deutsch-deutsche
Geschichte: Die Geigerin Franziska Pietsch beginnt in den 70er-Jahren
in Ostberlin eine staatlich geförderte Bilderbuchkarriere. Als sich
ihr Vater, ebenfalls Geiger, in den Westen absetzt, scheint alles
vorbei. Wenige Jahre später geht Franziska Pietsch mit 16 Jahren
ebenfalls in den Westen und erobert sich hier ihren Platz: Julliard
School of Music, Konzertmeisterin in Sinfonieorchestern wie dem WDR
Sinfonieorchester Köln und der Frankfurter Oper, seit 2017 vor allem
als Solistin mit den Violinkonzerten von Bartók, Prokofjew und
Schostakowitsch. Antonie von Schönfeld hat Franziska Pietsch in Köln
zum Gespräch getroffen.

Musikliste:
Eugène Ysaye: "Obsession" aus der Sonate für Violine solo op. 27/2
Franziska Pietsch (Violine)
Sergej Prokofjew: 1. Satz aus dem Violinkonzert Nr. 1 D-Dur op. 19
Franziska Pietsch (Violine), Deutsches Symphonie-Orchester Berlin,
Leitung: Cristian Macelaru
Sergej Prokofjew: 2. Satz aus dem Violinkonzert Nr. 1 D-Dur op. 19
Franziska Pietsch (Violine), Deutsches Symphonie-Orchester Berlin,
Leitung: Cristian Macelaru
Béla Bartók: 2. Satz aus der Sonate für Violine solo
Franziska Pietsch (Violine)
Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge C-Dur BWV846
Glenn Gould (Klavier)
Dmitrij Schostakowitsch: 1. Satz aus der Violinsonate op. 134
Franziska Pietsch (Violine), Josu de Solaun (Klavier)
Johannes Brahms: 3. Satz aus dem Klaviertrio Nr. 2 C-Dur op. 87
Trio Testore
Mieczyslaw Weinberg: 1. Satz aus dem Streichtrio op. 48
Trio Lirico
Gustav Mahler: "Nun will die Sonn so hell aufgehen" aus
"Kindertotenlieder"
Thomas Hampson, Wiener Philharmoniker, Leitung: Leonard Bernstein
Claude Debussy: 1. Satz aus der Violinsonate g-Moll
Franziska Pietsch (Violine), Josu de Solaun (Klavier)
Francis Poulenc: 1. Satz aus der Violinsonate op. 119
Franziska Pietsch (Violine), Josu de Solaun (Klavier)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 lesenswert Magazin (55 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (20 Min.)


18:20 SWR2 Hörspiel am Sonntag (78 Min.)
Satin Island
Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Tom McCarthy
Aus dem Englischen von Thomas Melle
Mit: Christoph Luser, Birte Schnöink, Christine Groß, Ulrich Gebauer
und Isaak Dentler
Musik: Arno Kraehahn
Hörspielbearbeitung und Regie: Tilman Hecker (Produktion: HR 2019 )

Tom McCarthy zeigt in "Satin Island" eine uns kontrollierende Welt
des Digitalen. Der Protagonist U. ist Anthropologe. Er soll für sei-
nen neuen Arbeitgeber ein universales ethnografisches Dokument er-
stellen, dass unser gesamtes Zeitalter zusammenfasst. Dieser Auftrag
führt ihn vom Turiner Flughafen über die Firmenzentrale in London in
ein obskures Museum in Frankfurt, eine geheimnisvolle Villa bei Genua
und schließlich in ein Fähr-Terminal an der Südspitze Manhattans.
Schnell fühlt sich U. überwältigt von der Unmöglichkeit, das Vorge-
fundene in eine sinnstiftende Erzählung zu übersetzen.


19:38 SWR2 Jazz (22 Min.)
Geschichte eines Jazz-Standards (25)
Dark Eyes
Von Hans-Jürgen Schaal

Die Melodie soll von einem Deutschen stammen, aber bekannt geworden
ist "Dark Eyes" ("Otschi tschornyje") als russisches Volkslied. Im
frühen 20. Jahrhundert eroberten die "Schwarzen Augen" die ganze
Welt. Opernsänger interpretierten das Lied ebenso wie Gypsy-Kapellen.
Man hörte es in vielen verschiedenen Sprachen gesungen, oft daher mit
alternativen Songtiteln. Die Jazzmusiker nahmen sich ebenfalls zahl-
reich dieser charmanten, kleinen Melodie an – ob Tommy Dorsey mit
seiner Big Band, Django Reinhardt mit seinem Hot-Club-Quintett oder
Dizzy Gillespie mit Bebop-Combo.


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Oper (177 Min.)
Carl Nielsen: "Saul und David", Oper in 4 Akten
Saul: Aage Haugland
David: Peter Lindroos
Mikal: Tina Kiberg
Jonathan: Kurt Westi
Zauberin von Endor: Anne Gjevang
Samuel: Christian Christiansen
Abner: Jørgen Klint
Abisaj: Hanna Hjort
Junge Magd: Susse Lillisøe
Chor und Orchester des Dänischen Rundfunks Kopenhagen,
Leitung: Neeme Järvi

Der dänische Komponist Carl Nielsen ist hierzulande vor allem als
Sinfoniker bekannt. Nielsen komponierte aber auch zwei Opern, die
unterschiedlicher kaum sein könnten. Zum einen die dynamisch-spritzi-
ge Komödie "Maskerade", zum anderen das Musikdrama "Saul und David".
Letzteres wurde 1902 mit großem Erfolg in Kopenhagen uraufgeführt.
Und es ist in einer in der Tat eigenen musikalischen Sprache kompo-
niert, die sich stark von den sonst in Europa vorherrschenden spät-
romantischen Tendenzen unterscheidet. Das Lyrische herrscht hier
gegenüber dem Dramatischen vor.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 Musikpassagen (57 Min.)
Lächeln, Lachen? Lieder.
Von Gesine Heinrich

Lächeln will gelernt sein. Lachen auch. Am besten nie verlernt.
Kinder lachen am lautesten. Und Narren. Und die mit frischem
Liebeskummer. Und die Glücklichen. Selig lächelt Mona Lisa. Pola
Negri rät zum Smilen. Und Astaire tanzt happy durch die Parade der
zuletzt Lachenden: von Kolumbus bis Edison.  

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
SWR2 – Programminformation
9. Woche – 24.02. bis 01.03.2020
SÜDWESTRUNDFUNK – Anstalt des öffentlichen Rechts
Postadresse: 76522 Baden-Baden
Hausadresse: Hans-Bredow-Strasse, 76530 Baden-Baden
Telefon: 07221/929 2
E-Mail: info@swr.de
Internet: www.swr.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 14. Februar 2020

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang