Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


WISSENSCHAFT/9130: Nachrichten - BR Text 07.11.2019


BR Text vom 07.11.2019 - Nachrichten
Gesundheit/Umwelt/Wissenschaft


+++ Gesundheits-Apps künftig auf Rezept? +++ Huml: Aufruf zur Organspende +++ Lavendel zur Arzneipflanze 2020 gekürt +++ Mädchen soll Halbbruder getötet haben +++ Familien in Ost und West ähnlicher +++ Ermittlungen nach Fehlalarm +++ 3 Wissenschaft/Umwelt Kurzmeldungen +++

*

Gesundheits-Apps künftig auf Rezept?

Der Bundestag will heute ein Gesetz von
Bundesgesundheitsminister Spahn/CDU be-
schließen, das neue digitale Angebote
ermöglichen soll.

So sollen Patienten Gesundheits-Apps
künftig von der Kasse bezahlt bekommen,
wenn der Arzt sie ihnen verschreibt.
Dabei geht es etwa um Anwendungen, die
bei der regelmäßigen Medikamentenein-
nahme helfen sollen. Patienten sollen
auch leichter Praxen mit Videosprech-
stunden ausfindig machen können.

Ärztepräsident Klaus Reinhardt mahnte,
nicht alle Patienten seien mit neuen
Technologien vertraut.

*

Huml: Aufruf zur Organspende

In Bayern fehlen laut Gesundheitsminis-
terin Melanie Huml/CSU weiterhin Organ-
spender.

Von Januar bis Oktober hätten im Frei-
staat 113 Menschen nach ihrem Tod Orga-
ne gespendet, hieß es aus dem Gesund-
heitsministerium. Dies seien zwar vier
Organspender mehr als im vergleichbaren
Vorjahreszeitraum. Doch aktuell warte-
ten in Bayern rund 1.350 Menschen auf
ein lebenswichtiges Spenderorgan.

Wer zu Lebzeiten für Klarheit sorge,
nehme seinen Angehörigen die Last einer
Entscheidung ab, appellierte Huml an
Unentschlossene.

*

Lavendel zur Arzneipflanze 2020 gekürt

Der Studienkreis "Entwicklungsgeschich-
te der Arzneipflanzenkunde" an der
Würzburger Universität hat sich für den
Lavendel als Arzneipflanze des Jahres
2020 entschieden.

Die Pflanze wird seit Jahrhunderten als
pflanzliches Heilmittel benutzt, etwa
zur Beruhigung und Entspannung. Obwohl
diese Wirkungen zum Beispiel in der
Klostermedizin bekannt waren, dauerte
es bis zur Jahrtausendwende, ehe wis-
senschaftlich erforscht wurde, wie
Lavendel heute eingesetzt werden kann.

Bisher wurden u.a. Buchweizen und Arni-
ka als Arzneipflanzen ausgezeichnet.

*

Mädchen soll Halbbruder getötet haben

Nach der Tötung eines Dreijährigen im
ostwestfälischen Detmold bei Bielefeld
hat die Staatsanwaltschaft Haftbefehl
wegen Totschlags gegen die 15-jährige
Halbschwester beantragt.

Die Jugendliche werde morgen dem Haft-
richter vorgeführt, so die Ermittler.
Die 15-Jährige war nach ihrer Flucht
im nahen Lemgo festgenommen worden. Sie
habe sich im Beisein eines Verteidigers
zu dem Tatvorwurf geäußert, hieß es.

Der Dreijährige war am Mittwochabend
tot in der heimischen Wohnung gefunden
worden. Er wies zahlreiche Stichverlet-
zungen auf.

*

Familien in Ost und West ähnlicher

30 Jahre nach dem Mauerfall gleichen
sich die Lebensverhältnisse von Fami-
lien in West- und Ostdeutschland in
vielen Punkten an.

Nach Daten des Statistischen Bundesam-
tes gibt es inzwischen etwa ähnlich
viele Hochzeiten pro Einwohner. Mütter
sind bei der Geburt des ersten Kindes
annähernd gleich alt, und auch der
Trend zu Alleinerziehenden ist ein
gesamtdeutscher.

Unterschiede gibt es bei der Kinderbe-
treuung: Im Osten besucht jedes zweite
Kind unter drei Jahren eine Kita, im
Westen nur jedes dritte.

*

Ermittlungen nach Fehlalarm

Der folgenreiche Fehlalarm auf dem
Flughafen Amsterdam-Schiphol am Mitt-
wochabend ist offenbar durch ein Miss-
geschick im Cockpit ausgelöst worden.

Eine Sprecherin der Fluggesellschaft
Air Europa sagte, der Fehler sei pas-
siert, als der Kapitän einem Piloten in
Ausbildung die Funktion der einzelnen
Knöpfe erklärte. Dabei übermittelte er
offenbar versehentlich den Code "7500"
("Entführung") an die Flugaufsicht.

Der Alarm löste auf Schiphol, einem der
größten Flughäfen Europas, einen massi-
ven Polizeieinsatz aus. Es kam zu gro-
ßen Beeinträchtigungen im Flugverkehr.

*

3 WISSENSCHAFT/UMWELT KURZMELDUNGEN

Tultepec: Forscher haben rund 15.000
Jahre alte Fallgruben und die Überreste
von 14 Mammuts in Mexiko entdeckt. Der
Fund weise auf einen stärkeren Organi-
sationsgrad der Jäger und Sammler als
bisher bekannt hin, die als erste Men-
schen die Gegend um die heutige mexika-
nische Hauptstadt im späten Pleistozän
besiedelten. Das teilte Mexikos Natio-
nales Institut für Anthropologie und
Geschichte mit.

Gotha: Eine Katze hat in der thüringi-
schen Stadt den Beschuss mit einem 16
Zentimeter langen Armbrustpfeil über-
lebt. Die Besitzerin fand den Pfeil im
Körper des Tieres, das aber noch ge-
rettet werden konnte. Im der Stadt gab
es bereits mehrere Vorfälle dieser Art.

Prag: Ein Dieb hat in Tschechien ein
Auto geklaut, in dem ein sechs Monate
altes Baby saß. Laut Polizei entdeckte
der Täter das in einer Babyschale
schlafende Mädchen nach rund fünf Kilo-
metern und setzte es auf einem Park-
platz aus, wo es von Passanten entdeckt
wurde. Das Auto wurde später beschädigt
gefunden, vom Dieb fehlte noch jede
Spur. Das Baby wurde wohlbehalten sei-
ner Mutter übergeben.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang