Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


POLITIK/8317: Aus Parlament und Gesellschaft - 20.04.2017 (SB)


MELDUNGEN


Albig verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft

In Hinblick auf die aktuelle CDU-Debatte für Einschränkungen beim Doppelpaß warnte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig davor, aus dem Referendum zur Einführung eines Präsidialsystems in der Türkei die falschen Schlüsse zu ziehen. Die doppelte Staatsbürgerschaft gehöre zu einem guten und modernen Europa des Miteinander dazu, sagte der SPD-Politiker dem Handelsblatt. Bei dem Referendum am Sonntag hatten 63 Prozent der Türken, die in Deutschland an der Abstimmung teilnahmen, mit Ja gestimmt. Dieses Wahlverhalten sei kein Ausdruck einer gescheiterten Integrationspolitik, betonte Albig.

20. April 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang