Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


KULTUR/7328: Sprache, Kunst und Medium - 20.04.2017 (SB)


VOM TAGE


Katholische Kirche gibt ihre Zeitschrift Filmdienst auf

Mit Bedauern wurde die Entscheidung der katholischen Bischofskonferenz aufgenommen, ihre alle zwei Wochen erscheinende Zeitschrift Filmdienst, die sämtliche in Deutschland anlaufenden Filme mehr oder minder ausführlich bespricht, vom Markt zu nehmen und durch eine Online-Ausgabe zu ersetzen.

Begründet wurde der Schritt mit der steten Abnahme der Kunden. So ist die verkaufte Auflage inzwischen auf unter 3.000 Exemplare pro Nummer gesunken. Gleichzeitig sei die Konkurrenz und die Qualität in dieser Sparte angewachsen.

Laut Deutschlandradio Kultur kritisierte der Verband Deutsche Filmkritik die Einstellung der Druckausgabe, da gerade der hochgeschätzte "Filmdienst" neben dem evangelischen Pressedienst epd-Film hierzulande die einzigen unabhängigen und verläßlichen Zeitungsorgane sind.

Der katholische Filmdienst, der zuerst 1947 erschien, versucht seine Anhänger damit zu trösten, daß es im gleichen Rhythmus eine Online-Ausgabe im Internet geben soll. Außerdem werde das im gleichen Verlag erscheinende Lexikon des Internationalen Films mit seinen Kurzbesprechungen weitergeführt.

20. April 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang