Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


SOZIALES/7576: Arbeit, Soziales und Familie - 12.10.2017 (SB)


VOM TAGE


Greenpeace-Aktivisten dringen auf Gelände des AKW Cattenom vor

Aktivisten der Umweltorganisation Greenpeace haben am Donnerstagmorgen gezeigt, wie leicht man in sensible Bereiche des französischen Atomkraftwerks Cattenom vordringen kann. Einige Leitern genügten, und fünf Minuten später konnten die rund 15 Aktivisten und Aktivistinnen beim Gebäude, in dem sich das Abklingbecken befindet, ein Feuerwerk zünden. Dann wurden sie vom herbeigeeilten Werksschutz festgenommen. Nach Angaben der Betreibergesellschaft EDF haben sich die Aktivisten keinen Zugang zum Nuklearbereich verschafft. Das für seine Pannen berüchtigte AKW Cattenom liegt in Lothringen nur zehn Kilometer von der deutschen Grenze entfernt. Vor wenigen Tagen hatte Greenpeace den zuständigen Behörden einen Expertenbericht zu der von den Abklingbecken ausgehenden Gefahr zukommen lassen. Sollte dort ein Angriff erfolgen, könnte das eine Katastrophe schlimmer als der Mehrfach-GAU in der japanischen Präfektur Fukushima auslösen.

12. Oktober 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang