Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


SOZIALES/7817: Arbeit, Soziales und Familie - 12.06.2018 (SB)


VOM TAGE


Korsika bietet Schutz für Rettungsschiff Aquarius an

Die Regionalregierung von Korsika hat angeboten, das Rettungsschiff Aquarius mit 629 Bootsflüchtlingen an Bord in einen Hafen der Mittelmeerinsel einlaufen zu lassen. Der Regionalpräsident Simeoni verwies über Twitter auf die Notlage der Menschen und die schwierigen Wetterbedingungen. Die Regierungen in Rom und Valletta hatten sich zuvor geweigert, die Aquarius einen italienischen oder maltesischen Hafen ansteuern zu lassen. Die Hilfsorganisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen, welche die Aquarius zur Rettung von Bootsflüchtlingen vor Libyen eingesetzt haben, wollen die Flüchtlinge mit Hilfe italienischer Schiffe in den spanischen Hafen Valencia bringen. Die neue spanische Regierung sieht sich verpflichtet, den Menschen Schutz zu gewähren. Eine Fahrt der Aquarius ins mehrere Tage entfernte Valencia wäre der Besatzung zu riskant gewesen.

12. Juni 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang