Schattenblick → INFOPOOL → THEATER UND TANZ → VERANSTALTUNGEN


SPIELPLAN/793: Kiel - Theater "Die Komödianten" - Monatsübersicht für den Juni 2017


Kieler Theater DIE KOMÖDIANTEN - Monatsübersicht für den Juni 2017


01.06.2017, 20 Uhr
"Burning Love" von Fitzgerald Kusz

02.06.2017, 20 Uhr
"Szenen einer Ehe" von Ingmar Bergmann

03.06.2017, 20 Uhr
"Szenen einer Ehe" von Ingmar Bergmann

08.06.2017, 20 Uhr
"Burning Love" von Fitzgerald Kusz

09.06.2017, 20 Uhr
"Szenen einer Ehe" von Ingmar Bergmann

10.06.2017, 20 Uhr
"Szenen einer Ehe" von Ingmar Bergmann

15.06.2017, 20 Uhr
"Burning Love" von Fitzgerald Kusz

22.06.2017, 20 Uhr
"Burning Love" von Fitzgerald Kusz

23.06.2017, 20 Uhr
"Szenen einer Ehe" von Ingmar Bergmann

24.06.2017, 20 Uhr
"Szenen einer Ehe" von Ingmar Bergmann

29.06.2017, 20 Uhr
"Burning Love" von Fitzgerald Kusz

30.06.2017, 20 Uhr
"Macho Man" - Komödie von Netenjacob, Dreßler

*


"Szenen einer Ehe" von Ingmar Bergman

Der Titel ist weltberühmt, das Thema ist heute so aktuell, wie 1973, als Ingmar Bergmanns Film ein internationaler Kinoerfolg wurde. Fast jeder im Publikum kann schließlich mitreden über die Liebe, die Ehe, die Illusionen und Wünsche, über Ehekrach und Versöhnung und über das ganz große Glück.

Johann und Marianne sind ein modernes, scheinbar glückliches Ehepaar. Er ist Naturwissenschaftler, sie Rechtsanwältin. Im Freundeskreis gelten sie als Musterbeispiel gelebter Zweisamkeit. Doch plötzlich gesteht Johann Marianne seine Affäre mit einer jüngeren Frau. In der Inszenierung von Christian Lugerth (der u.a. die Komödie "Macho Man" inszeniert hat) und mit Antje Otterson und Ivan Dentler als Schauspieler werden die "Szenen einer Ehe" im Theater Die Komödianten ein spannender Theaterabend.

Kartenpreise: 20 Euro, ermäßigt 11 Euro

*


"Burnung Love" von Fitzgerald Kusz

Wenn Die Liebe brennt: Ein jugendliches Paar, erste Verliebtheit. Ausflug am Sonntag. Abends zurück nach Hause. Ein Morgen mit Elvis. Mittags im Schnellimbiss... Andi und Anschi - " das passt eigentlich ganz gut zusammen", finden beide. Sie plaudern, albern herum und träumen, streiten und versöhnen sich wieder. Aber manchmal reden sie auch aneinander vorbei und entdecken kleine Konflikte. So ist das eben, wenn die Liebe brennt. Mit "Burning Love" schickt Fitzgerald Kusz, einer der meistgespielten Bühnenautoren, zwei junge Menschen in frühe Verwirrungen des Gefühls zwischen heißen Küssen und Revolverschüssen. Und er stellt die ewige Frage: Trennen sie sich wieder oder kriegen sie sich doch? Show down oder Happy End?

Es spielen Liesa Strehler und Christian Zell unter der Regie: Christoph Munk

Das Stück wird weltweit gespielt. Der Autor Fitzgerald Kusz ist einer der meistgespielten Autoren auf deutschen Bühnen. Er lebt in Nürnberg und schreibt dort auch zahlreiche Theaterstücke in fränkischer Mundart.

*


"Macho Man" von Netenjakob/Dreßler

Daniel (Ivan Dentler), Anfang 30, ist gerade von seiner Freundin verlassen worden und verliebt sich Hals über Kopf in die wunderschöne Aylin. Er schwebt im siebten Himmel. Wird aber sehr schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, als er, zurück in Deutschland, Aylins türkische Großfamilie kennenlernt. Von seinen Eltern ganz im Geiste der 68er erzogen, lebte Daniel dreißig Jahre als Weichei. Jetzt verliebt er sich in eine Türkin. Aber wie überlebt ein Frauenversteher in einer Welt voller Machos? Soll er nach dem Essen bei den Schwiegereltern in spe spülen helfen? Über Griechen-Witze lachen? Und was tun, als er vom zukünftigen Schwager in die türkische Disco eingeladen wird? Ivan Dentler wechselt in dieser Komödie brillant die verschiedenen Rollen. Er spielt nicht nur Daniel, sondern auch seine Freundin Aylin, deren Bruder Cem, seine deutschen Eltern und seine zukünftigen türkischen Schwiegereltern, und alle Verwandten und Freunde. Regie: Christian Lugerth.

*

Kartenreservierung: Tel.: 0431 / 55 34 01,
online: www.komoedianten.com
Kartenvorverkauf auch bei Konzertkasse Streiber

*

Quelle:
Theater Die Komödianten
Wilhelminenstr. 43, 24103 Kiel
Telefon: +49 (431) 55 34 01, Telefax: +49 (431) 971 99 42
Abendkasse: +49 (431) 55 34 01
Internet: www.komoediantentheater.de
E-Mail: info@komoediantentheater.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 20. Mai 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang